• Dieses Thema hat 4 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 13 Jahre von dg.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #25641
    krahl
    Teilnehmer

    sehr geehrter herr golenhofen,

    ich leide seit langer zeit an haarausfall, mal mehr, mal weniger.leider lichtet
    sich das deckhaar nun sehr und das macht mich unheimlich traurig und fertig! ich habe mich untersuchen lassen und alles in ordnung: hautarzt,
    frauenarzt (hormone) hausarzt (schilddrüse und grosses blutbild) sowie heilpraktiker der mich ein jahr lang auf die leber mit bioresonanz behandelte
    und allergien ausgeleitet hat, aber es wird nicht besser. ich habe auch kein geld mehr ein jahr lang 2x im monat 150 euro haben mich geschafft!!!
    ich habe mir nun kolloid mineralien bestellt und pianto, weil ich denke das
    mineralien gut sind für den haarboden habe nur so furchtbaren durchfall von pianto wie lange sollte das dauern und finden sie dies sinnvoll zum unterstützen?
    lieben gruß
    d. krahl

    #37516
    abri
    Teilnehmer

    Hallo krahl,

    nur mal so zwischendrin,
    das Pianto sollte man so dosieren, daß man leicht flüssigen Stuhlgang hat. Steht aber auch auf dem Zettel an der Flasche. Also weniger nehmen, z. B. einen halben Teelöffel statt einen ganzen mehrmals täglich.

    LG Abri

    #37556
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    genau richtig! Pianto ruter fahren, bis der Stuhl für Sie gut ist.. Weich darf er bei der Einnahme von Pianto ruhig sein. Will man sehr stark sprich maximal Mineralien zuführen, dann nimmt man so viel, dass der Stuhl flüssig ist. Für die weniger harten “Jungs” einfach weniger nehmen.

    Auch die koll. Min. werden Ihnen sicher gut tun.

    Bitte schreiben sie uns doch die Ergebnisse der Hormonanalyse Ihres Arztes.

    Als nächstes bitte die pH-Werte messen, damit wir sehen können, ob die Übersäuerung an der Misere Schuld hat.

    Habne Sie sonst irgendwelche Gesundheitsproblme, jetzt oder früher gehabt?

    Dominik Golenhofen

    #37575
    krahl
    Teilnehmer

    hallo herr golenhofen,

    die auswertung von meiner hormonanalyse habe ich nicht mitbekommen,
    mir wurde nur gesagt, das alles in ordnung ist. das ist aber auch schon 3 jahre her. ich sollte dann minoxidil nehmen in form von regain tinktur. dies war eine zeit auch ganz hilfreich, jedoch geht das ja sehr auf die leber.
    das nehme ich auch seit einem jahr nicht mehr.
    ich bin 36 habe zwei töchter normalen stress wie jeder andere auch und nehme jetzt pianto seit 2 wochen und kolloid. miner. seit 3 tagen. meine ernährung ist gesund ich trinke nur noch 2 tassen kaffee nachmittags.
    meine ph werte:
    von 3 tagen,
    morgens immer 5,9
    vormittags 7,4 und dann die ganzen tage nur noch zwischen 5,9 und 6,2
    ich trinke viel wasser aus dem reformhaus und jentschura basentee,was mache ich bloß falsch mit solchen schlechten werten?
    lieben gruß
    d.krahl

    #37610
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Morgens der tiefe Wert ist doch gut, weil Ihre Organe die Säure uber Nacht los werden wollen. Danach 7,4 ist auch gut. Für den Rets des Tages reichen Ihre Basenreserven eben nicht aus. Hier sollten sie den Körper unterstützen. Mit Pianto haben sie doch schon ganz richtig angefangen. Jetzt könnten Sie noch 1 Löffel Basenpulver (Citrate siehe Shop) dazu nehmen, evtl. ein paar Säurebildner weniger essen und dann sollte dies schon über die Monate besser werden. Basenbäder noch dazu…..

    Bezüglich der Hormone tappen wir also im Dunkeln. Evtl. können wir hier später mal uber die richtigen Untersuchungen reden, falls die Entsäuerung nicht helfen sollte.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.