Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #23893
    malle
    Teilnehmer

    hallo!
    seit monaten leide ich, mal mehr mal weniger unter magenschmerzen und übelkeit. ungefär 2std nach dem essen, kurz danach ist es erstmal besser. bin häufig müde und langsam ziemlich frustriert,da ich mich überwiegend nicht richtig fit fühle. zwischendurch gibt es auch phasen in denen ich mich gesund fühle und “normal” essen kann. habe blutuntersuchungen hinter mir bei denen ein leicht erhöhter helicobacter wert festgestellt wurde. da ich auf antibiotikum verzichten möchte behandel ich mich seit 2 wochen mit ventricon, das mir mein arzt empfohlen hat. leider fühle ich mich noch nicht besser und wünsche mir von ihnen gute ratschläge oder eine empfehlung wie ich unterstützend fortfahren kann!!
    mit freundlichem gruß malle

    #27777
    dg
    Verwalter

    Guten Tag!

    Die Helicobacter-Bakterien sind Keime die sich breit machen, wenn im Magen zu viel Säure vorhanden ist. Deshalb sind die Antibiotika wieder einmal unsinn, weil mann nur kurzfristig das Bakterium beseitigt aber nicht die Ursache. Der Magen bildet zu viel Säure, weil der ganze Körper übersäuert ist.

    Die Lösung: Entsäuern!!! Basenbäder, basische Einläufe, basische Ernährung, basische Citrate.

    Viel Erfolg

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.