Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #31759
    till
    Teilnehmer

    Guten Morgen Nadine,

    durchforste das Forum, so wirst Du gut fündig! 😉

    Mineralien nur soviel wie Du gut verträgst, ggf. erstmal durch Pianto ersetzen,
    Basenbäder JA! (langsam rantasten wg. der Haut, evtl. Juckreiz mit verd. Apfelessig stoppen),
    MO & Pilze siehe Pilz-Kur,
    pH-messen nur ohne Mineralien (Werte verfälscht),
    Vollkorn durch Weißmehl ersetzen, siehe Pilz-Diät!,
    Ei als tier Eiweiß(?), tier. Eiweiß immer Bioladen,
    pflanzl. Eiweiß gut, wenn Du es verträgst,
    Leinöl!,
    immer auf hohe Qualitäten achten,
    Kaffee-EL zum Entlasten der Leber (hier und Hintergründe)!

    Alle Säure- und Blockadequellen eliminieren (Streß, energetische Blockaden, Parasiten, Herde, tote Zähne, Verhütungsmittel, Rauchen …).

    Die Anfangsphase ist manchmal haarig, dann wirds immer leichter!

    Gutes Weiterkommen! – Till

    #31760
    nadine87
    Teilnehmer

    Hallo Till!

    Eine Frage noch: beim Durchstöbern der Foren bin ich bei einer deiner Antworten auf das Thema Stoffwechselumstellung (Methabolic-Methode) gestoßen. Wäre dies bei mir bezüglich meiner vielen Allergien und Ausschlägen auch bereits jetzt schon empfehlenswert?! Weiß nämlich bislang nach wie vor nicht, was ich tatsächlich essen kann und was nicht. Somit habe ich oft Tage an denen ich nichts esse, um keine allerg. Reaktionen hervorzurufen, doch dies ist natürlich keine Lösung.

    Kann man dies noch bevor man seinen Darm vollstens aufgebaut, gereinigt, etc hat durchführen, oder lieber erstn nach Pilz-Kur, Darmaufbau, etc? Und vorallem wenn man so viele Unverträglichkeiten hat, die jedoch schulmedizinisch nicht nachzuweisen sind?!

    Nach all diesen Recherchen tendiere ich zu
    >dieser Stoffwechselumstellung
    > Pilz-Diät (inkl Probiotischen Mikroorganismen und Pianto)
    > Basenbäder und Einläufe
    > Homöopathie

    Mehr wäre für mich momentan eine Überforderung. Würde ich damit, aus deiner Sicht, tatsächliche “Erfolge” erzielen können bezüglich meiner Allergien und meinen Ausschlägen?

    Grüße Nadine

    #31762
    till
    Teilnehmer

    Hallo Nadine,

    klares “ja” aus meiner Sicht!
    Bei der Umstellung werden alle nicht unbedingt benötigten Mittel weggelassen, das Verdauungssystem auf Basis Deiner Blutwerte neu kallibriert. Ja, da bekommst Du genau das für Dich am besten Verträgliche genannt! Bei metabolic wie geschrieben “kürzer und härter” (4 Wochen), bei gesund-aktiv “gestreckter”.
    Der Körper entgiftet dabei auch, Einlauf sollte nicht fehlen.
    Je konsequenter Du das machst, desto besser sind die Ergebnisse! 🙂

    Alles Gute! – Till

    #31813
    nadine87
    Teilnehmer

    Guten Morgen!

    Ich habe nun die letzen drei Tage meinen PH-Wert gemessen:

    DI
    6:00- 5,0
    9:30- 8,0
    11:00-7,5
    Essen
    12:30-8,0
    13:30-8,0
    15:00-8,0
    Essen
    18:00-7,0
    21:00-6,0

    Mi
    6:00-4,5
    11:00-8,0
    16:00-7,0
    19:00-5,5
    20:00-6,0

    Do:
    6:00-6,0
    8:00-7,5
    10:00-7,5
    11:00-7,0
    13:00-6,0
    15:00-8,0
    16:00-7,5
    17:00-7,0
    21:00-6,0

    Ich bin eigentlich immerzu im basischen Bereich. Sogar sehr hoch, oder?
    >benötige ich somit ein Basenpulver?

    Meine Ernährung besteht derzeit aus viel gedünstetem Gemüsen, leichtem Fisch, Getreide (Hirse, Maisgrieß), Öl, Hülsenfrüchte, Wasser, Gemüsesäfte. Seitdem ich wieder Eiweis (Fisch) zu mir nehme, geht es mir ein wenig besser. Dennoch fühle ich mich nach Getreidemahlzeiten furchtbar müde und nach Hülsenfrüchte (obwohl ich sie zuvor 24h eingeweicht habe) bekomme ich Blähungen.
    -dennoch fühle ich mich mit dieser Art von Ernährung wohler. Zuvor habe ich viel glutenfreies Brot, glutenreie Nudeln mit Pesto, wenig Gemüse, kein Obst, keine Hülsenfrüchte, …

    Ich ziehe ich Erwägung mir die Prob. Mikroorganismen zu bestellen. Mich verwirrt lediglich, dass Hefen inkludiert sind. Sollte man diese nicht gerade meiden? Zumindest wurde mir bei Histaminintoleranz und bei etwaigen Pilzbefall Hefe regelrecht verboten! ???

    Und: Haben Sie/ oder irgendjemand Erfahrung mit Eigenblutbehandlung? Würde dies bei Ekzemen tatsächlich helfen? Ich habe versucht viel darüber im Internet zu finden,bin aber zu keinen Antwort gekommen. Möchte nicht unnötig mich einer Therapie unterziehen, die letztlich nur Geld gekostet hat, mir aber nicht geholfen hat. (Oder wäre die Stoffwechselumstellung mit Metabolic Balance sinnvoller (Till))??
    Auch von TCM habe ich bereits viel gelesen. Betroffene haben zum Teil mit nur 4-wöchiger Kräutereinnahme ihre langjährigen Ekzeme ausgeheilt?!
    Ich weiß nun nicht, ob ich >Eigenblutbehandlung
    > TCM
    > oder Stoffwechselumstellung vollziehen soll?
    (Oder lediglich bei den Einläufen, Ernährung,und Prob. Mikroorg. bleiben soll? Könntne Sie mir bitte enen Rat geben?

    Danke, Grüße Nadine

    #31849
    nadine87
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich stehe nun mit meinen obigen Fragen dar, und weiß nicht ganz weiter:

    Basenpulver: nötig, oder nicht?
    Prob. Mikroorganismen: Hefe ?!
    Eigenblutbehandlung, Metabolic Balance, etc.???

    Es wäre nett, wenn mir jmd. die Fragen meines letzten Beitrages beantworten könnte/würde!

    Vielen Dank im Voraus!

    Grüße, Nadine

    #31850
    dg
    Verwalter

    Hallo Nadine,

    ich habe bisher fast keinen Patienten erlebt, dem die Chinesische Creme nicht geholfen hat. Das mit dem Zoll und China ist alles Mist, aber es gibt keine andere Möglichkeit. Ich und die Patienten sind einfach mit dem Erfolg super zufrieden und das zählt. Ich weis nicht, was ich noch positiveres schreiben könnte. Aber wie immer gibt es keine Garantie!

    Ihre pH-Werte zeigen morgens eine große Säure, so dass zum Glück über die Nacht die Säuren ausgeschieden werden. Ich würde kein Basenpulver nehmen. Die hohen Werte am Tage sind ungewöhnlich und kenne ich nur bei latenten Blasenreizungen.

    Für mich ist immer die Darmsituation im Mittelpunkt! Besonders bei Allergien. Metabolic ist generell super, hilft aber bei der Suche nach Allergien nicht. Hier wird nur die generelle Nahrung wieviel Eiweiß und Fett usw. vorgegeben. Wir wissen, dass Sie mehr Eiweiß brauchen und dies wegen der Allergien schwer geht. Ich sehe bei Ihnen momentan keine Indikation für Metabolic.

    Die Hefen sind in den Mikroorganismen in kleiner Menge vorhanden, so dass es zu keinen Histamin-Reaktionen kommt. Für die Pilze sind Hefen nicht schädlich, dass wird nur von manchen so falsch interpretiert. Ein gesunde Darmflora benötigt Hefen.

    Eigenblut ist OK, aber nur eine kleine Hilfe – bitte keine Wunder erwarten, aber doch etwas positives und somit zu empfehlen.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #31894
    nadine87
    Teilnehmer

    Vielen Dank erstmal für Ihre Antwort!

    Ich werde mir die prob. Mikroorganismen bestellen, da unter anderem auch nachgewiesen ist, dass mir diverse Bakterien fehlen:
    >Escherichia coli.: normal
    >Enterococcus spp: kein Wachstum
    >Lactobacillus spp.: vermindert
    >Bifidobacterium spp: normal
    (Wäre es bei diesen Ergebnissen empfehlenswert Bakterien zu nehmen?)

    Bezüglich Eiweiß: habe in den letzten Tagen immer wieder ein wenig Fisch (Pangasius) zu mir genommen. Hat mir im Allgemeinen ganz gut getan, Augenringe weniger geworden, Müdigkeit weniger, jedoch merke ich mittlerweile, wenn ich diesen esse, dass mein Herz zum Rasen beginnt, ich vermehrt hitziger bin, etc… Ich weiß also nicht, ob ich mir gerade etwas gutes damit tue, oder es lieber bleiben lassen sollte?!

    Auch habe ich in den letzten Tagen Kräutertees getrunken (Löwenzahn, Stiefmütterchenkraut, Erdrauchtee,…) Jedoch nach bereits einer Tasse bekomme ich ein Übelkeitsgefühl, leichte Magenschmerzen und vorallem beginnt meine Haut (auch an “normalen” Stellen ) zu jucken. Ist dies eine Entgiftungsreaktion, oder eher ein schlechtes Zeichen? Wollte durch Kräutertees, die entsprechend auf Haut, Leber, Galle wirken, ein wenig nachhelfen, doch Juckreiz und Co halte ich nicht lange aus!

    Kann ich eigentlich auch ein wenig mit Bittersalz versuchen zu entgiften? Habe die Koll. Mineralien mittlerweile weggelassen,weil ich damit einfach nicht gut zurecht komme. Habe das Gefühl das damit alles schlimmer wird und auch nach längerer (niedriger) Einnahme (seit Dez08) sich nichts gebessert hat bezüglich Haut, Darm, … Könnte ich es auch mal mit Bittersalz probieren und nur hin und wieder einen EL Koll Mineralien?

    Bin vor drei Tagen drei Stunden in der Sonne gesessen und meine Haut ist bereits schnell gebräunt, der Juckreiz hat aufgehört und ich hatte für zwei Tage keine Bläschen, EKzem, etc.. Nun seitdem es wieder trüb ist, bekomme ich alles erneut. Spricht dies tatsächlich für eine Allergie, Verbingund mit Magen-Darm, oder diese Milben?!

    Grüße, Nadine

    #31904
    nadine87
    Teilnehmer

    Zwei Fragen zu meinem obigen Beitrag möchte ich noch ergänzen.

    1.) Ich esse nun ein wenig Fisch, aber hauptsächlich sehr viel gedünstetes Gemüse und hin und wieder Hülsenfrüchte. Kräutertees habe ich abgesetzt, da mich alles, wie bereits erwähnt, zum Jucken beginnt. Trinke nun viel warmes (zum Teil auch heißes) stilles Mineralwasser. Ich beobachte nun seit dieser Umstellung von Kohlenhydraten auf Eiweiß, dass mein Ekzem nicht mehr so blüht, ABER sich erweitert. Mittlerweile bekomme ich solche winzig kleinen Bläschen auch auf dem Hals bzw Dekollete.Auch auf den Wangen, wo ich bislang NIE etwas hatte, entdecke ich diese. Trotzdem sind die großen Pusteln nicht mehr aufgetreten. Ist dies ein gutes Zeichen, oder sollte ich wieder auf KH umsteigen?

    2.Koll. Mineralien lasse ich übrigens nach wie vor weg, merke jedoch seitdem,dass meine Gesichtsschmerzen (angebl. Nervenentzündung) wieder zum Vorschein kommen. Nach der letzten hohen Dosierung, wo es mir so schlecht ging und ich diese absetzen musste, hatte ich für ca. eine Woche meine sonst täglichen Schmerzen nicht. Nun kommen sie ganz leicht wieder. Was könnte dies bedeuten bzw. was könnte die Ursache für solche Schmerzen sein? (Kein Schulmediziner hat bislang eine Dianose stellen können!)

    3.) Welchen PH-Wert sollte eine gesunde Hautflora haben? Sämtliche Mitteln gegn Akne, etc preisen extra den Wert 5,5 oder noch niedriger an. Für diverse Ekzeme soll angeblich ein basischer (über 7) Wert sein, der die Pilze und Bakterien in ihrem Wachstum fördern soll. Laut ihren Aussagen werden Pilze erst im sauren Millieu (Darm) erst richtig zum Wachsem gebracht. Was stimmt nun?! Ist es besser meine Haut basisch zu halten (mittels zb Natron und Wasser) oder sauer?

    Grüße, Nadine

    #31922
    nadine87
    Teilnehmer

    Ich benötige wirklich ein paar Antworten, da ich nicht weiß, wie ich weiter machen soll!

    Soll ich mir die Prob. Mikrorganismen bestellen oder lieber Mutaflor?
    >Escherichia coli: normal
    >Entercocus spp: kein Wachstum
    >Lactobacillicus spp: vermindert
    >Bifidobacterium spp: normal

    Seitdem ich nur Gemüse und Eiweiß esse geht es mir besser. Ich bin nicht mehr so müde und die Bläschen treten vermindert auf. Nebenbei trinke ich viel abgekochtes, stilles und vorallem heißes Mineralwasser um meinen Stoffwechsel anzukurbeln. Kräutertees vertrage ich scheinbar nicht (Übelkeit, Magenschmerzen, Ausschläge). Zusätzlich mache ich basische Einläufe und Kaffeeeinläufe. Auch gehe ich viel in die Sonne. Mehr mache ich momentan nicht, dennoch möchte ich meinen Darm unterstützen. Nun weiß ich nicht, ob ich mir die Prob. Mikroorganismen bestellen soll, oder Mutaflor?!

    Grüße, Nadine

    #31940
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Nadine,

    Bezüglich der Bakterien sind Ihre Angaben viel zu ungenau, um danach etwas zu folgern. Wegen Ihrer Symptome könnte ich aber schon die Mikroorganismen sehr empfehlen.

    Beginnen Sie bei Kräutertees immer nur mit einer Tasse am Tag. Nach paar Wochen dann 2 Tassen usw…
    Kräuter sind starke Sachen…..

    Mit Bittersalz kann man nicht entgiften (zu mindest nach meiner Meinung).

    Die Sonne hilft immer bei Hautproblemen, weswegen dies nicht weiter bedeutet.

    Die Schwerzen sind für mich auch die Folge eines Mineralmangels, weshalb die koll. Mineralien hier vielleicht direkt geholfen haben. Ist eine Vermutung.

    Eine gute Haut hat ca. 6,8 – da die Haut oft 5,5 aufweist, ist dies ein Zeichen, dass die Haut was loswerden will. Mit Natron schafft man nun einen pH-Wert von über 8, also auch zu viel, weshalb man manchmal nach einem Basenbad eine Spülung mit Apfelessig empfielt.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #31956
    nadine87
    Teilnehmer

    Guten Morgen!

    Probiotische Mikroorganismen sind bestellt und an die Anti-Pilz-Diät halte ich mich seit etwa zwei Wochen:
    Morgens: Mandeln, Sonnenblumenkerne, Karottenstückchen, sowie ein wenig Apfelstückchen und Sesam.
    Mittags (fünf Stunden später): gedünstetes Gemüse (Brokkoli, Fenchel, Karotten, Erbsen, Zucchini, Mais, …) mit entweder Linsen/Bohnen/Fisch/Salat
    Abends: Gemüsesuppe, gedünst. Gemüse

    1.) Meine Haut ist schöner geworden, vorallem auf der Stirn. Jedoch ist mir aufgefallen, dass die beschriebenen Bläschen vorallem nach einem Sonnenbad auftreten! Könnte dies eine Sonnenallergie sein, bzw was wäre die Ursache dafür? (Trinke nun morgens einen frischen Karottensaft zwecks Beta-Carotin und nehme Calciumtabletten zwecks Milderung der allerg. Reaktion) —Wie stehen Sie zu normalen Sonnencremen bez. Paraffin und welche Vitamine könnte ich zusätzlich noch einnehmen? (Nehme nun eine von Avene)

    2.) Seit der Ernährungsumstellung von Kohlenhydraten auf Eiweiß fühle ich mich zwar nicht mehr so müde, dennoch habe ich vermehrt Durchfall. (Zuvor litt ich eher an Verstopfung). Auch habe ich das Gefühl, dass speziell nach Linsen, alles regelrecht zum Gären beginnt. Es ist wirklich unangenehm, da mir zumeist ziemlich schlecht ist und ich mich mittlerweile vor Gemüse, Eiweiß und Co ein wenig “ekel”. Könnte ich hin und wieder KH einbauen, oder würde dies die Anti-Pilz-Diät neg. beeinflussen?

    Danke!

    Grüße, Nadine

    #31962
    nadine87
    Teilnehmer

    Ich benötige dringend Auskunft!

    Ich ziehe diese Eiweiß/Gemüse-Diät (Anti-Pilz-Diät) nun bereits seit zwei Wochen durch. Anfänglich ging es mir weitaus besser damit, die Müdigkeit lies nach und auchd die Ausschläge, doch nun habe ich ständig Herzrasen (Puls 160 und mehr im ruhen Zustand), zudem hat sich mein Stuhl verändert (von Verstopfung weg, hin zu Durchfall) und nun treten auch vermehrt Unreinheiten in meinem Gesicht auf!

    Wie soll ich nun vorgehen? Vorallem das Herzrasen ist sehr unangenehm! Trinke nebenbei viel, mache Kaffee-Einläufe, habe heute das Basenbad erhalten und werde dies abends durchführen und auch die prob. Mikroorganismen habe ich heute erhalten.

    Ich weiß wirklich nicht mehr weiter…. !!!!!!!

    PS: nehme derzeit nebenbei Kalzium und Vitamin B2 ein.

    #31963
    till
    Teilnehmer

    Hallo Nadine,

    Schwankungen treten n.m.M. in einer starken Entgiftungsphase auf. Der Körper arbeitet nicht gleichmäßig wie eine Maschine.
    An Deiner Stelle würde ich alles Aktivierende/Lösende drosseln und viel entspannen. Jetzt haben wir abnehmenden Mond, da läuft das Entgiften intensiver als bei zun. Mond. Durchfall ist ein gutes Zeichen, der Körper will sich von “alten Sachen” trennen. Diese Anfangsphase ist denke ich das Schwerste, da müssen die meisten erstmal durch. Wurzelbehandlungen?

    Gutes Bessern und entspannte Ostertage!
    Till

    #31965
    nadine87
    Teilnehmer

    Hallo Till!

    Wurzelbehandlungen hatte ich noch nie. Hoffe, dass sich dies bald wieder legt.

    Danke für die rasche Antwort!!!
    Grüße, Nadine

    #31969
    nadine87
    Teilnehmer

    Es wird immer schlimmer! Ernähre mich nach wie vor hauptsächlich von Gemüse und Eiweiß (pflanzl.) und nehme die Prob. Mikroorganismen. Es wird von Tag zu Tag schlimmer. Lauter Unreinheiten, kleine Bläschen etc. vorallem auf der Stirn! Woran kann das nun liegen? Seit Monaten habe ich nicht so ausgesehen!!! Basenbäder und Einläufe mache ich nach wie vor. Koll. Mineralien nehme ich 1x/Woche (in ganz niedr. Dosen)

    Langsam möchte ich aufgeben. Denn trotz aller Bemühungen, und dies seit Jahren, schaue ich schlimmer aus als der Durchschnittsbürder, der sich von Pommes und Co ernährt. Also wozu noch?! Bin wirklich am Ende… Vorallem auf die Prob. Mikroorganismen habe ich so viel gesetzt, doch diese scheinen genau das Gegenteil zu bewirken!!

    Bitte dringend um Rat!!!!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 38)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.