Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #25167
    doren
    Teilnehmer

    Hallo,

    leide eigentlich seit meiner Kinderheit schon immer unter gelegentlichen Hautjuck-Attacken. Habe mir bislang nichts dabei gedacht: ist nur hin und wieder und eincremen verschafft linderung.

    Seit einiger Zeit ist das Hautjucken aber schlimmer geworden. Ganz besonders nachts raubt es mir den Schlaf. Vor dem Hautjucken kommt es manchmal zu Hautrötungen, kleinen roten Pickeln und manchmal sieht man auch gar nichts.

    Die letzten vier Tage hatte ich jede Nacht Hautjucken. Vor vier Tagen habe ich auch eine Ernährungsumstellung begnnen. Vorher: eher ungesunde Kost, kaum Obst, nie Gemüse, meistens Brot- Fleisch- und Milchprodukte. Brot war meistens Weißbrot oder Mischbrot. Seit vier Tagen esse ich viel Obst und Gemüse und Vollkornbrot und nehme überhaupt keine Milch mehr zu mir. Meinem Darm ging es anfangs richtig schlecht: Durchfall, Blähungen. Aber heute fühlt er sich pudelwohl. Doch der Haut geht es miselabel.

    War noch nie übergewichtig. Wiege immer so zwischen 52 und 56 Kilo bei einer Körpergröße von 1,63

    Woher könnte das Hautjucken nur kommen? Hat jemand eine Idee? Die Kopfhaut juckt auch mehr als zuvor… und nein: habe keine Läuse oder Flöhe …

    Jemand eine Idee? Oder war ungesund ernähren doch besser…

    #34720
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    der Juckreiz ist typisch für die Überlastung der Leber. Was die Leber nicht ausscheidet ghet dann über schleimhaut der Lunge und die Haut raus. Deshalb husten manche mehr oder bekommen auch Asthma usw…

    Bei Ihnen geht es über die Haut.

    Die Leberüberlastung kommt typischerweise von dem Darm. Denn bei Verdauungsproblemen kommen die selbst gebildeten Giftstoffe aus dem Darm direkt zur Leber und so ist die Leber dann bei Jahrelangen Problemen einfach mal am Ende.
    Ihre schlechte Ernährung hat genau dazu geführt.

    Die Ernährungsumstellung kann sich garnicht in wenigen Tagen positiv auswirken. Dies wird Monate dauern…..
    Bei gestörtem Darm wird zu viel gesundes (rohes und Vollkorn) oft garnicht verdaut, weil es der Körper verlernt hat und nicht mehr die nötigen Enzyme hat. Aus diesem Grunde kann dann auch die gute Ernährung die Leber überlasten.

    Mein Rat: Gehen Sie nicht so radikal vor und geben Sie Ihrem Körper Zeit!

    Außerdem können Sie überlegen, ob Sie evtl. durch eine Entsäuerung oder Darmreinigung dem Körper helfen wollen. Sinnvoll wäre dies sicher, denn ich kann nicht beurteilen, ob Ihr Körper es alleine schaffen kann, die ganzen Jahre der “Sünden” einfach so wegzuwischen.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.