Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #26485
    brandy456
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich bin etwas erschrocken, denn seit heute früh habe ich einen total roten Hals und ein rotes Dekoltée – son eine Art Flush. Hatte ich vorher noch nie.
    Mir fiel dazu ein, dass ich seit 2 Tagen Chlorella nehme – 2×2 Presslinge am Tag. Könnte es eine Reaktion darauf sein?
    Ich habe gelesen, dass ich Chlorella-Algen Histidin enthalten ist – da ich eine Histaminunverträglichkeit habe, frage ich mich, ob das zusammenhängt.
    Bitte dringend um Hilfe.
    Vielen Dank.

    #42742
    brandy456
    Teilnehmer

    Ich frage mich, ob ich nicht zuviel entgifte? Vielleicht überfordert es meinen Körper?Oder ich leite zuwenig aus? Das mache ich nur durch viel trinken (ca. 3 l Wasser, ab und zu Tee) und basische Bäder/Wickel. Ich trinke aber noch keinen Basentee. Ich hatte immer Heilerde genommen, aber man soll ja nach 30 Tagen 2 Wochen Pause machen, und da bin ich auf Chlorella umgestiegen.
    Ich esse viel Gemüse (gedünstet, püriert), wenig KH, wenig Milchprodukte, wenig Fleisch. Aber ich fühle mich von Tag zu Tag schwummeriger und scwächer. Mir macht das richtig Angst… Meinem Darm geht es nicht wirklich besser, immer noch Blähungen, klumpiger oder breiiger bis dünner Stuhl.
    Irgend etwas stimmt doch da nicht – oder fühlt man sich generell so bei einer Entgiftung?
    LG
    Brandy

    #42744
    xenia
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich bin etwas erschrocken, denn seit heute früh habe ich einen total roten Hals und ein rotes Dekoltée – son eine Art Flush. Hatte ich vorher noch nie.
    Mir fiel dazu ein, dass ich seit 2 Tagen Chlorella nehme – 2×2 Presslinge am Tag. Könnte es eine Reaktion darauf sein?
    Ich habe gelesen, dass ich Chlorella-Algen Histidin enthalten ist – da ich eine Histaminunverträglichkeit habe, frage ich mich, ob das zusammenhängt.
    Bitte dringend um Hilfe.
    Vielen Dank.

    Chlorella entgiftet. Und wenn du so Stark darauf reagiertst, dann ist es das Zeichen, dass dein Darm stark verschlackt Ist und die Darmschleimhaut ist geschädigt. Weil die Nieren Und der Darm nicht in Der Lage sind, die Gifte auszuscheiden, übernimmt die Haut diese Funktion.

    #42745
    brandy456
    Teilnehmer

    Noch eine Frage zu der von Dir erwähnten HP – bin ja auch noch auf der Suche nach einer guten und erfahrenen, ist ziemlich schwer. Du kommst nicht zufällig aus Norddeutschland?

    #42746
    xenia
    Teilnehmer

    Das klingt logisch. Aber was mache ich da, um das zu ändern? Wenn ich jetzt den Darm entschlacke mit z.B. Basentee, dann kommen ja noch mehr Gifte heraus..
    Informiere dich! Recherchiere im Forum! Schlacken müssen raus. Solange sie in deinem Körper sitzen und sich noch ansammeln, wirst du krank sein. Und kein basisches Wasser wird dir helfen.
    Du könntest z.B. mit Einläufen anfangen.

    #42747
    brandy456
    Teilnehmer

    Einläufe hatte ich versucht, die ersten beiden Male ging es auch gut, die nächsten 3 war mir hitnerher immr leicht übel und unwohl. Daher hatte ich erst einmal damit aufgehört. Jetzt dachte ich daran, Colon-Hydro-Therapie auszuprobieren Denn die Darmreinigung ist ja auch hier bei Agenki Teil des Programms. Allerdings befürchte ich, dass ich auch die KM nicht vertrage und habe regelrecht Angst, die auszuprobieren, daher vielleicht erst einmal Colon-Hydro…

    Das ich die Schlacken lösen muss, ist wohl so. Allerdings soll ich sehr langsam vorgehen, da sich bei mir immer schnell Reaktionen zeigen. Daher habe ich den basentee erst einmal nicht genommen, da er ja die Schlacken löst und das vielleicht zuviel für meinen Körper ist.

    Es ist schon sehr schwierig…

    #42759
    xenia
    Teilnehmer

    Manche Mittel sind super. Nur nicht am Anfang. So ist es auch mit Algen.
    Unwohlsein kannst du bei Reinigungen nicht vermeiden. Es kommt immer zu Entgiftungserscheinungen, wenn die Schlacken sich lösen. Wenn die Schmerzen aber nicht zu ertragen sind, dann sollte man die Dosis reduzieren und langsamer vorwärts gehen. Eine Art Schaukeltherapie machen: mal weniger nehmen, mal wieder mehr, mal versuchen zu steigern…Wenn ich Kopfschmerzen oder Verspannungen im Nackenbereich bekomme, dann reduziere ich sofort die Dosis und am nächten Tag habe ich keine Beschwerden mehr. Man muss immer die optimale Dosis für sich herausfinden.

    #42761
    brandy456
    Teilnehmer

    Liebe Xenia, vielen Dank für Deine Antwort.
    Heute war ich bei einer neuen HP, die auch Colon_Hydro macht. Sie riet mir auch dazu, alles ganz langsam anzugehen. Meines Wissens macht sie auch keine Sauerstoffzufuhr – weshalb ist das schlecht?
    Allerdings riet sie mir nur zu Laktobazillen für den Dünndarm (wegen Clostridien), die nehme ich jetzt soweiso schon ca. 2 Wochen. Welche anderen Bakterien sollte man denn noch nehmen? Habe noch Mutaflor mite im Kühlschrank, da habe ich mich noch nicht rangetraut. Oder etwas anderes?

    Mein Plan sieht nun wie folgt aus:

    Weitermachen mit der Entsäuerung, d.h. basisch Essen, wenig Säure, viel basische Bäder etc.

    Einnahme Laktobazillen (Symbiolact A), und rechtsdrehende Milchsäuren (Sanuvis), dann noch ein Präparat zum Aufbau der Darmschleimhaut, Mucosaplex mit L-Glutamin, Heilerde von Luvos

    Irgendwo habe ich noch von Toxaprevent gelesen, auch ein Gesteinspulver, dass Gifte bindet, und auch Histamin, was bei meiner Histamin- und Fructoseunverträglichkeit gut wäre. Kennt das jemand?

    Pianto und Wurzelkraft von jentschura – da bin ich jetzt ganz unsicher geworden wegen meiner Unverträglichkeiten. Aber Mineralstoffe brauche ich ja auch – gibt es Alternativen?

    Und dann eben Colon-Hydro. Die Einläufe waren ja bei mir nunr anfangs gut, danach immer leichte Übelkeit und Schwindel hinterher. Hoffe, das bleibt bei der CHT aus…
    Bei mir zeigen sich Entgiftungserscheinungen dann anscheinend immer über den Magen mit flauem Gefühl und Übelkeit, Schmerzen hatte ich bisher nicht…

    Gibt es etwas, was ich übersehen habe? Alternativen? Bin für jeden Tipp dankbar!

    Viele Grüße
    Brandy

    #42762
    gandalf
    Teilnehmer

    Gibt es etwas, was ich übersehen habe? Alternativen? Bin für jeden Tipp dankbar!

    na dann gebe ich auch mal noch meinen senf dazu :mrgreen:

    als ich im herbst 2010 mit chlorella anfing, hatte ich am 2. o. 3. tag auch eine extrem heftige entgiftungsreaktion: zuerst eine unbeschreibliche eiseskälte im ganzen körper, dann nach einem heissen basischen bad einen schwächenafall, so dass ich den rest des tages nur noch im bett liegen konnte. kotzübel war es mir auch, und der lymphknoten an der rechten halsseite ist stark angeschwollen. ich habe mich gefreut, denn dies hat mir gezeigt, dass ich auf der richtigen spur bin, da ich rein auf den verdacht hin, eine schwermetallvergiftung zu haben, mit der chlorella-kur angefangen habe. ich habe dann weitergemacht und es ging mir stetig besser. vielleicht bekommt dir das programm von klinghardt besser als das von agenki, dort wird mit der einnahmemenge der chlorellas abgewechselt, d.h. 10 tage eine mittelgrosse menge, dann 2 tage eine extrem hohe menge, und dann 2 tage pause. google doch mal, es gibt sehr viel infos im internet. interessanterweise habe ich nachher die krisen meistens in den tagen mit pause bekommen.
    du hast hoffentlich das chlorella von agenki oder das von klinghardt (beta-reu-rella) – auf keinen fall ein billigprodukt kaufen, denn so wie chlorella in unserem körper die schadstoffe resorbiert, tut es dies auch im wasser, d.h. man kann sich so auch mehr gifte zuführen als man los wird.

    toxaprevent: hat mir gut getan, denke dir wird es auch guttun v.a. da du von eher weichem stuhl schreibst (etwas was ich nicht kenne, ich bekam davon eher verstopfung). du kannst aber statt dem (über ein teures mlm-marketing-system verkauften und deshalb so überrissen teuren) toxaprevent aber auch einfach zeolith kaufen, das ist viel günstiger, gibt es in grossen dosen!
    zeolith – so wie auch die normale heilerde und auch chlorella! – immer in zeitlichem abstand (mind. 2 std.) zu anderem wie z.b. mineralstoffe nehmen, sonst absorbiert die heilerde diese stoffe und du hast von beiden produkten gar nichts!

    dann beschreibst du weiter oben, dass du “wenig” fleisch & milchprodukte isst – ich bin erst zum ziel gekommen, als ich diese VOLLKOMMEN wegliess, und ich vermisse sie nicht im geringsten im gegensatz zu dem, was ich dafür gewonnen habe (viel mehr energie und gesundheit). tierprodukte führen, auch in geringen mengen, zu einer gärung im darm (blähungen etc.), ausser du isst streng nach den regeln der hay’schen trennkost. sie haben keinerlei nutzen für unsere gesundheit, im gegenteil (siehe china study). du schreibst, dass du auch clostridien hast – hatte ich auch. sie sind mit schuld an den blähungen. sie ernähren sich von tierischen produkten. meine sind jetzt zu einem grossteil abgestorben 😈 , ich arbeite aber immer noch daran, sie vollends auszurotten und mache auch immer wieder wochenweise kuren mit z.b. kolloidalem silber oder betain-hydrochlorid (würde ich dir aber noch nicht empfehlen, da du schon auf pianto & chlorella so stark reagierst).

    mineralstoffe: also wurzelkraft ist meines wissens sehr basisch, ich denke nicht dass dies das problem verstärkt. hast du schon versucht nur wurzelkraft ohne pianto, geht dies auch nicht?
    ich hole mir meine mineralstoffe inzwischen nur noch direkt von der natur, d.h. zum beispiel smoothies mit frischen wildkräutern (brennesseln, schachtelhalm uvm.) oder frisch gepresste grüne säfte. in dieser form vertrage ich sie super! in allen grünen blattgemüsen sind die mineralstoffe in der für uns am besten aufnehmbaren form enthalten (ausser in nicht-bio-angebautem leider auch nicht mehr), wir essen viel zu wenig davon! 😀

    viel erfolg!
    LG
    gandalf

    #42764
    brandy456
    Teilnehmer

    Danke für die zusätzlichen Tipps!
    Dann mache ich also bisher alles mehr oder weniger richtig?
    Mit dem Fleisch und den Milchprodukten ist das so eine Sache – ich kann schon sowieso wenig essen wegen Histamin- und Fructoseunverträglichkeiten, da bleibt dann nicht mehr so viel… Grüne Smotthies trinke ich auch schon, allerdings finde ich wenig Kräuter. Spinat darf ich leider nicht wegen Histamin.


    @Gandalf
    : Wegen der Clostridien – wie genau bist Du da vorgegangen? Hast Du auch einmal Oregano-Öl probiert?

    LG
    Brandy

    #42765
    xenia
    Teilnehmer

    Hallo brandy,
    Aus meiner sicht ist deine strategie absolut richtig. sein nur konsequent bei der Ausführung deines planes und geduldig! Nur solltest du nicht mit vegararismus anfangen und keine anorganische mineralien wie oben erwähnt zu dir nehmen . Das bringt nichts gutes. Lese im forum, informiere dich über risiken!
    DG hat doch recht, dass man proteine jeden tag mit der nahrung zuführen muss. Ohne proteine wäre kein leben. Selbst enzyme sind proteine. ABER: das heißt nicht, dass man jeden tag fleisch essen muss. man soll auf die biologische wertigkeit (nutzen, qualität) der proteine achten. Informiere dich. Rechne aus, wie viel proteine du täglich brauchst. Für die zellerneuerung sind proteine absolut notwendig, und manche proteine können nicht im körper gebildet werden und müssen daher mit der nahrung zugeführt werden. Frisches gemüse, kräüter und säfte sind auch absolut notwendig, wenn du gesund werden willst. Optimiere deine ernährung! Sie muss gut verdaulich, abwechslungsreich und vitalstoffreich sein. Bei fructoseintoleranz unbedingt zink und folsäüre In bioverfügbarer qualität supplementieren. Weniger früchte essen, aber nicht ganz auf sie verzichten. Früchte sind eine wichtige Quelle von Ballaststoffen, Vitaminen, Sekundären Pflanzenstoffen, Mineralien und und und… Früchte nur vomittags bis 14 uhr essen. Mit der zeit, wenn dein darm gesünder wird, wirst du immer mehr fructose vertragen können. Informiere dich zum thema fructoseintoleranz.
    Lg

    #42766
    gandalf
    Teilnehmer

    Wegen der Clostridien – wie genau bist Du da vorgegangen? Hast Du auch einmal Oregano-Öl probiert?

    es ist nur sehr sehr wenig zu finden über das bekämpfen von clostridien, und es wissen auch alle therapeuten keinen rat (DG z.b. macht die pilze für alles verantwortlich und wusste mir auch keine antwort, ich weiss aber dass meine beschwerden auch von den clostridien kamen) – einzig bei hulda clark fand ich einige hinweise. bestellte mir sofort das betain-hydrochlorid und das oregano-öl. das betain-HCL habe ich relativ lange genommen sehr hochdosiert (ca. 3×3 kps.(tag), das brachte schon eine grosse verbesserung der blähungen, nur leider habe ich damit mehr gicht-beschwerden, da es ja eine säure ist. o-öl habe ich erst kürzlich angefangen seeeeehr vorsichtig zu nehmen, da ich gehörigen respekt hatte, da ich vor 2 jahren von einem einzigen tropfen rizol innert stunden die massivsten beschwerden bekam, u.a. blutende hämorrhoiden (= totale überlastung der leber), unter denen ich dann noch monatelang zu leiden hatte.
    ich habe langsam gesteigert von 1 tr. täglich auf bis zu 3×3. achtung: das zeugs ist EXTREM ätzend!!!! man muss es in leere kapselhüllen tun, was aber auch total mühsam ist, da der tropfer der flasche nicht besonders genau ist und immer etwas daneben geht. ich habe nicht viel gespürt, weder im positiven noch im negativen und habe jetzt wieder damit aufgehört, da es so mühsam und so eklig ist. werde wohl immer wieder mal wochenweise eine kur damit versuchen, aber meines erachtens hat mir koll. silber hochdosiert mehr gebracht (d.h. bis zu 1-200 ml morgens nüchtern mit einem halben liter wasser, sonst erreicht es den darm nicht), und auch MMS (auch wenn dies hier im forum alle schlecht finden, ich habe sehr gute erfahrungen mit MMS gemacht).

    LG
    gandalf

    #42776
    xenia
    Teilnehmer

    Blähungen kommen oft vom Vit-B12-Mangel. Darmpilze verbrauchen viel Vit. B12. Deswegen sollte man B12 in rein natürlicher Form supplementieren, am besten die ganze Vit. B- Palette. Also, ein natürliches Produkt mit allen B-Vit. Das Problem ist nur, dass B-Vit schlecht aufgenommen werden, wenn die Darmschleimhaut beschädigt ist. Also, man sollte die Darmschleimhaut regenerieren. Was man noch machen könnte: schwefelreiche LM wie Knoblauch essen. Hilft auch bei Clostridien.

    #42869
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo brandy246,

    wenn der Körper reagiert, ist das ein Zeichen, dass Sie die Entgiftung brauchen.

    Vielleicht haben Sie noch nicht ausreichend entsäuert, bzw. remineralisiert, dann kann man die s merken, z.B. dass die Haut als Entgiftungsorgan einspringt, wo wie bei Ihnen. Bitte nicht verwechseln mit einer Allergie.

    Sie haben (entfernt) schon reduziert, überprüfen Sie Ihren Mineralhaushalt mit der Ph-Wertmessung und entsäuern Sie. Wenn Sie die (entfernt) weiternehmen wollen, orientieren Sie sich am Prinzip der Schwermetallausleitung der 150-Tage-Kur. Sobald es zuviel wird mit entgiftenden Mitteln, einfach eine Vitalstoffpause einlegen und ausreichend Vitalstoffe zuführen. Dann können Sie wieder besser entgiften. Zum Entgiften brauchen Sie ausreichend Mineralstoffe.

    Gruß
    G.Schmitz

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.