Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #24790
    vanessa1986
    Teilnehmer

    Hallo!
    Meine Leidensgeschichte begann mit etwa 16 Jahren. Die Probleme begannen mit einem ständigen Brennen im Intimbereich. Später wurden daraus ständige wiederkehrende Infektionen mit Pilzen und Bakterien.
    Kurz darauf wurde auch ein Pilz im Darm festgestellt. Durch lange Behandlungen wird nun nach etwa sieben Jahren später kein Pilzbefall im Stuhl festgestellt. Auch die Infektionen wurden gelindert.
    Zudem wurden zahlreiche Lebensmittelunverträglichkeiten festgestellt z.B. Milchprodukte, Glutene, Eier, Hefe uvm. Da ich mich streng daran halte, diese zu meiden, habe ich deutlich an Gewicht verloren.
    Ich leide sehr stark unter schlechter Haut im Gesicht. Täglich kommen neue Entzünden, die tief unter der Haut festsitzen und sehr schmerzhaft sind. Ich kann nichts dagegen tun, halte mich streng an eine gesunde Ernährung und trotzdem keinerlei Besserung… Täglich kommen neue und die alten können nicht richtig verheilen. Dies kratz sehr stark an meinem Selbstbewusstsein. Zusätzlich leide ich unter einem ständig aufgeblähten Bauch. Ein starker Reizdarm wurde festgestellt.
    Bin seit zwei Monaten bei einem Heilpraktiker in Behandlung. Er hat mir eine Therapie mit Symbioflor, Symbiolact und Eigenblutbehandlungen verschrieben. Nach kurzzeitiger Besserung wird es jetzt wieder schlimmer. Mein Gesicht blüht auf und der aufgeblähte Bauch lässt ebenfalls nicht nach.
    Ist diese Therapie überhaupt noch sinnvoll? Oder bin ich einfach nur zu ungeduldig?
    Was könnte ich zusätzlich machen, um zu einer Besserung zu gelangen. Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.
    Vielen Dank schon mal.
    Liebe Grüße Vanessa

    #32779
    mohre
    Teilnehmer

    Hallo Vanessa,

    hast bzw. hattest Du oder Deine Mutter mal Amalgamfüllungen?

    Gruß
    Möhre

    #32904
    dg
    Verwalter

    Hallo Vanessa!

    ich bin der Meinung, dass bei der richtigen Diät, die Blähungen sofort (1-2 Wochen) um mind. 50% besser sein sollten. Wie sieht denn die Ernährung nun aus? Bitte um Beschreibung der Mahlzeiten!

    Ich würde unbedingt eine Strenge Pilzdiät empfehlen, wenn Sie dies nicht schon tun.

    Ich finde nicht, dass Sie zu ungeduldig sind, aber bitte fragen Sie doch auch Ihren HP, was er zu dem Verlauf meint! Er sollte Sie führen und Ihre Ängste auffangen.

    Nach Ihrer Ernährungsbeschreibung reden wir weiter…

    Dominik Golenhofen

    #33016
    vanessa1986
    Teilnehmer

    Ja, meine Mutter hatte Amalgamfüllungen und bei mir wurde auch in einem Allergietest eine Quecksilberallergie festgestellt. Daraufhin habe ich auch Ausleitungen bekommen. Werde mir jetzt aber nochmal einen solchen Test machen lassen, da ich nicht weiß ob dies sich verbessert hat.

    Das mit meiner Ernährung ist so ne Sache. Mir fällt es ziemlich schwer auf Süßigkeiten zu verzichten. Ich weiß das dies nicht gut ist aber manchmal überkommt es mich und ich kann nicht verzichten.
    Morgens esse ich meist ein Brot mit Wurst oder Bärlauchaufstrich und trinke dazu Saft.
    Mein Mittagessen variiert zwischen Nudeln, Reis oder Kartoffeln mit Gemüse, Hühnchenfleisch und Salat und am Abend esse ich meist nochmal ein Brot und zwischendurch Obst oder Sojapudding. Durch meine Allergien bin ich sehr eingeschränkt was das Essen angeht. Daher gönne ich mir manchmal auch was süßes zwischendurch.
    Trinken tue ich eigentlich etwa 2 Liter Wasser oder Apfelschorle am Tag.
    Ich hoffe ich konnte die Fragen so gut beantworten

    #33019
    till
    Teilnehmer

    Hallo Vanessa,

    wenn Du hier im Forum liest und insbesondere die Pilzdiät studierst:
    Was denkst Du, was Du an Deiner Ernährung ändern könntest? 🙄

    Till

    #33021
    vanessa1986
    Teilnehmer

    Natürlich zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke weg lassen. Das weiß ich ja, jedoch ist das leider nicht so einfach immer umzusetzen…

    #33023
    till
    Teilnehmer

    …schön, dass Du diesen ersten guten Schritt gegangen bist.
    Und was willst Du ausserdem verändern?
    Till

    #33056
    dg
    Verwalter

    Hallo Vanessa,

    Till hatte wohl einen guten Tag, denn er hat Ihnen nicht gesagt, dass Sie sehr falsch Essen (deshalb halte ich mich mit der Wortwahl auch zurück). Wenn die die Pilzdiät lesen, müssen Sie doch erkennen, dass praktisch alles was Sie beschreiben hier nicht verzehrt werden darf, oder???

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.