Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #25414
    silvia-t
    Teilnehmer

    Guten Golenhofen,

    habe mich heute das erste mal in diesem Forum bewegt. Interessant. Habe nun auch gelesen, dass evtl. Bedenken an einem Zusammenhang mit Hyperhidrose und Darmpilz bestünden.
    Da ich früher schon 2 mal bisher einen Darmpilz hatte und stark seit meinem 25.Lj. an Hyperhidrose leide und genetischen bedingten Haarausfall ohne bekannte Ursache, würde mich dies natürlich schon interessieren.
    (bin heute 33 J.)
    Wegen der Hyperhidrose evtl. Grad III, verwende ich nun zur Zeit SWEAT OFF Rollon. Verbesserung kann ich noch nicht sagen, aber meine Haut ist nun schon so ausgetrocknet ( schwitze trotzdem noch auf Anhieb), dass ich mich eincremen muss und danach eben wieder schwitze.
    Habe seit diesem Jahr ein 5-Mark-Stück grossen Leberfleck auf der Stirn ( lt. Hautarzt ine Pigmentstörung) und wurde nun von einer Bekannten auf die Leberreinigung angesprochen. Ich denke, schaden kann es nicht.

    Können Sie mir hierzu evtl. Tipps geben (Hyperhidrose, Pigmentfärbung, Darmbeschwerden-Blähungen…) ? Wäre prima… : ) 🙂

    #36301
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ich habe schon ein paar wenige Fälle mit Hyperhidrose erfolgreich behandelt, so dass ich mir ein kleines Urteil bilden kann.

    Ich sehe, dass die Störung etwas mit dem Nervensystem (NS) zu tun hat, wie eine art Belastung oder Vergiftung oder Blockade des NS.

    Die Gifte könnenn durchaus aus dem Darm kommen, weswegen meine “Fälle” auch Darmprobleme hatten (Allergien und Darm-Pilze). Schwitzen generell und Haarausfall sind ja auf auch mit einer Übersäuerung verbunden, so dass ich Ihnen auf jden Fall zu einer MEssung der pH-Werte des Urins raten würde. Mal sehen wie übersäuert Sie sind.

    Sollten Sie Darmprobleme haben, dann sollten wir hierüber reden….

    Sweat Off ist natürlich eine brutale “Lösung” denn die Schwermetalle die hier enthalten sind, blockieren die Schweißdrüsen, so dass man weniger schwitzt. Was man auf dauer aber von den Schwermetallen bekommen kann, schreibe ich hier leiber nicht, sonst werde ich noch von Hersteller verklagt…
    Lesen Sie doch mal selber über Alluminium…

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #36312
    silvia-t
    Teilnehmer

    Guten Tag Herr Golenhofen,

    vielen Dank für Ihre Antwort.
    Also eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wurde bei mir schon festgestellt.
    Banana, Soja, Nüsse, Dinkel. Mein Arzt sagte mir dann ich wäre ggf. Glutenunverträglich und sollte auf alles verzichten, was klebt (Nudeln, Reis, Mehlprodukte..) Da kann ich gleich fasten.

    Ich dachte mir, wenn ich grundsätzlich auf Weißmehlprodukte und Zucker verzichte, würde es schon helfen, damit muss ich aber wieder erst anfangen , hm. Mein Darm lässt schon zu wünschen übrig, da ich mich oft aufgebläht wie ein Kugelfisch fühle. Darmkoliken hatte ich in der Vergangenheit auch schon. Dies habe ich auch meinem Sohn ( noch 4J.) weitervererbt.

    Die PH-Werte zu messen, habe ich bereits begonnen.
    Allerdings manchmal nur 3 x am Tag und nicht 2stündlich, da ich immer wieder im Aussendienst bin.

    Die Leberreinigung möchte ich sobald wie möglich beginnen ( mit den Vorbereitungsmassnahmen ), da auch die Müdigkeit stark zunimmt und uch der Leberfleck ( 5Mark-Stück) auf der Stirn sich auch ausweitet. Lt. Hautarzt ist es nur eine Pigmentstörung, da kann man nichts machen.

    Sobald ich die PH-Werte habe, teile ich Ihnen diese gerne mit.

    Liebe Grüße Silvia

    #36351
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    prima, dann warten wir mal auf die pH-Werte.

    Außerdem scheint sich ja das “typische” abzuzeichenen, wenn Sie auch unter Darmbeschwerden leiden.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #36379
    silvia-t
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    so, wie angekündigt hier die ph-Werte für 3 Tage:

    14.09.2010

    08 Uhr 6,2
    10 Uhr 6,4
    16 Uhr 6,5
    18 Uhr 6,5
    21 Uhr 5,9

    15.09.2010:

    08 Uhr 5,6
    10 Uhr 6,5
    13 Uhr 7
    15 Uhr 6,8
    21 Uhr 6,5

    16.09.10 :

    08 Uhr 5,9
    10 Uhr 5,9
    11 Uhr 6,5
    15 Uhr 7
    22 Uhr 5,9

    Leider war mir eine 2 stündige Messung nicht möglich.
    Mein Höchstwert war 7 und anhand einer Skizzierung, habe ich nihct wirklich eine hohe Dynamik drin, oder ?

    Vielleicht ist schon eine Aussage möglich Ihrerseits.
    Bin mal gespannt.

    LG Silvia T.

    #36403
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    also sind ja alle Werte sauer, somit eine Störung des 1. Kriteriums und folglich die Entsäuerungskur I als richtige Maßnahme.

    Außerdem würde ich wegen der Darmprobleme zu einer Pilzdiät mit Pilzkur raten. Falls alles zu viel ist, dann erstmal entsäuern und die Ernährung schon mal der Pilzdiät annähern….in 2-3 Monaten dann die Pilzkur beginnen…

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.