Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #24815
    katzengold
    Teilnehmer

    Lieber Herr Golenhofen,

    da ich denke, dass sich noch einige aktuelle sowie zukünftige Forumsteilnehmer für das Thema IPT interessieren könnten, möchte ich ein eigenes Thema dazu eröffnen.

    Leider findet man im Netz noch nicht viel dazu und die wenigen Erfahrungsberichte von Patienten machen nicht gerade Mut, sich dieser doch kostspieligen Therapie zu unterziehen.

    Deshalb hier nun einige allgemeine Fragen bezüglich der IPT meinerseits, die aus dem Infomaterial im Netz nicht beantwortet werden können.
    (Therapiekonzept sowie Kosten sind im Netz veröffentlicht.)

    1.) Wie sind Ihrer Meinung/Erfahrung nach die Erfolgsaussichten auf Heilung der chronischen Borreliose mittels der IPT?

    Ein Arzt erklärte mir telefonisch, dass er bislang jedem Patienten damit helfen konnte. Das klingt fast zu gut um wahr zu sein, vor allem wenn man im Netz auf Erfahrungsberichte stößt, die auch nach zahlreichen Anwendungen keine Besserung erfahren haben.

    2.) Wie schätzen Sie mögliche Risiken der Behandlung ein, insbesondere die anstehende Unterzuckerung? Haben Sie Folgeschäden erlebt?

    3.) Sollte die IPT anschlagen, ist der Erfolg auch langfristig? Oder erleben Sie auch unter der IPT immer wieder Rückfälle.

    4.) Kommt es auch unter der IPT zu starken Herxheimer Reaktionen? Letztendlich sterben unter diesem Verfahren viele Bakterien während einer einzigen Behandlung, während eine orale AB-Therapie über einen längeren Zeitraum durchgeführt wird. Ist dies für einen ohnehin schon angeschlagenen Körper überhaupt tragbar?

    5.) Ist eine IPT auch bei bestehener Schwermetallproblematik und anderen toxischen Belastungen des Körpers möglich oder dadurch zum Scheitern verurteilt? Letztendlich befinden sich viele chronisch Kranke in einem Teufelskreis aus Erregern und toxischen Belastungen.

    6.) Kann die IPT eine Möglichkeit darstellen, diesen Teufelskreis zu durchbrechen, um danach besser entgiften und den Körper wieder aufbauen zu können?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Sollte dies z.B. aus rechtlichen oder organisatorischen Gründen nicht möglich sein, bitte ich um Löschung des Beitrages.

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße
    Katzengold

    #32975
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ich finde es gut, das wir die PT nun unter einem eigenen Thema haben!

    1. Ich habe nur positive Erfahrung, mit der IPT und der Borreliose. Sowohl die Blutwerte (LTT und Zellspot) werden negativ, aber auch das Befinden normalisiert sich. Allerdings haben alle meine Patienten auch Chea´late bekommen oder anders die schwermetalle entgiftet. Eine Darmreinigung und ein Darmaufbau war auch immer dabei! Deshalb der Erfolg, der sicher nicht nur auf der IPT beruht.

    2. Ich sehe hier kein Problem. Dies wird nur von Gegnern angeführt. ^

    3. Hierzu kann ich nichts sagen, denn ich habe noch keine Patienten, die dies vor Jahren gemacht haben. Wenn man auch die oben beschriebenen Begleitbehandlungen beachtet, dann sollten aber die Urschen für die Immunschwäche beseitigt sein, so das es zu keinem Rücfall kommen sollte. Ich denke, es leigt wie immer am Konzept!

    4. Ich habe bisher noch nie erlebt, dass sofort eine IPT durchgeführt wurde. Der Körper wurde immer erst teiweise entgiftet, z.´B. auch Colon Hydro und dann wenn der Körper bereit ist, gibt es die IPT. Natürlich kommte es zu Reaktionen, Fieber, Kopfschmerzen, Erbrechen usw… aber das ist ja auch nicht weiter schlimm.

    5. Ich ja schon beantwortet. Eine reine IPt kann aus meiner Sicht nicht funktionieren.

    6. Ja und Nein. Entgiftung und IPT werden Stückweise parallel ablaufen.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #32976
    katzengold
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    vielen Dank für die Antworten.

    Ich habe mich entschieden, die IPT durchzuführen. Nachdem Sie mir den Namen eines empfehlenswerten Therapeuten gemailt haben, nehme ich Kontakt auf.

    Auf diese Art und Weise komme ich dann auch zu einem Schwermetalltest und entsprechender Ausleitung. Bislang ist dies bei mir nur durch Homöopathie, Chlorella und die KM geschehen.

    Viele Grüße
    Katzengold

    #33284
    greensmoothie
    Teilnehmer

    Hallo Katzengold,

    ich will auch eine ipt-Behandlung durchführen lassen. Willst Du Dich mit mir austauschen? oder gibt es noch mehr Interessierte? Ich weiß auch noch nicht was es kostet.

    Ich habe aber auch leider noch keine Expatienten oder Geheilte finden können, weiß auch erst zu kurz von dieser Möglichkeit. Aber ich bin schon in einem etwas fortgeschrittenen Stadium. (Brustkrebs) Weiß jemand mehr? Kosten zum Beispiel

    Kann man sich hier irgendwie privat zusammenfinden? und dann die Erfahrungen hier etwas sachlicher bekanntgeben….

    greensmoothie

    #33293
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    bisher haben wir hier immer über die IPT bei Borreliose und anderen Infektionen gesprochen. Hier wird die IPT mit Antibiotika durchgeführt.

    Bei Ihnen (Krebs) wird die IPT mit Chemo-Giften kombiniert. Eine IPT kann den Krebs nie heilen, so wie jede andere Chemo-Therapie, denn es soll nur der Tumor zerstört werden. Insofern kann man mit der IPT evtl. etwas Zeit gewinnen, um parallel den Körper mit den Ursachen der Krebsentstehung zu heilen. Also bitte nicht an Heilung oder Wunder glauben.

    Haben Sie schon was vom 3E-Programm gehört? Dies sollte für mich die Grundlage jeder Therapie sein.

    Dominik Golenhofen

    #33297
    greensmoothie
    Teilnehmer

    Hallo Herr G.

    ja, danke, das ist mir auch klar. Kennen Sie Konz? Ich habe meine Ernährung umgestellt und denke, das ich damit sehr weit komme. Und das ich dann aber auch dabei bleiben muß, sonst kann der Krebs jederzeit und überall wiederkommen. ( Bei meiner Mutter war es so)
    Die ITP habe ich rein zufällig entdeckt und habe nächste Woche erstmal ein Gespräch mit dem Arzt.
    Vielleicht will ich das dann auch nicht mehr…diese ganze Chemie find ich ja gar nicht gut.
    3E? kann man das so im Internet finden? Hat das was mit Körper Seele und Geist zu tun?

    Gruß Green.

    #33298
    katzengold
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe jetzt 2 IPT-Behandlungen hinter mir und stehe für Fragen gerne zur Verfügung.

    Allerdings kann ich zur Anwendung bei Krebs nicht viel sagen, da ich an Ehrlichiose und Borreliose leide.

    Aber das Vorgehen an sich sowie die Kosten kann man schon austauschen. Greensmoothie, soll ich dir eine mail schicken???

    LG
    Katzengold

    #33299
    greensmoothie
    Teilnehmer

    Hallo Katzengold,

    oh ja, das wäre nett. Wie geht das? kann man hier die mailadresse angeben? oder ist das nicht so gut?
    Und geht es Dir gut mit der IP Therapie?

    Gruß green.

    #33301
    katzengold
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe dir eine e-mail geschrieben.

    LG
    Katzengold

    #33314
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    mich würde die Begleittherapie interessieren (Welche Mittel wie oft usw…) und außerdem auch, was Sie noch außer den Antibiotika bekommen z.B. B-Komplex, c-Vit. usw… i.v. mene ich bei der IPT. Ich hoffe Sie wissen, was Sie alles bekommen.

    Gibt es noch zusatztherpien? Colon-Hydro oder Laser….???

    Dominik Golenhofen

    #33340
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Katzengold,

    ich bin sehr an einem Austausch per Mail interessiert. Würdest du mich kontaktieren ? (Adresse erhälst du hoffentlich über den Admin).

    Herzlichen Dank!
    Fee

    #33341
    katzengold
    Teilnehmer

    Hallo Fee, hallo Herr Golenhofen,


    @Fee
    : Wir können uns gerne per mail austauschen.

    @Golenhofen: Ich bekomme mit jeder IPT verschiedene Substanzen iv verabreicht, z.B. Tationil, Vitamine, Cardiodoron etc. Im Anschluss erhalte ich eine Infusion mit weiteren aufbauenden und entgiftungsunterstützenden Substanzen, z.B. Vitamin C, L-Carnitin, B-Vitamine etc.

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht alle Substanzen aufzählen kann. Ich werde hier nochmal gezielt nachfragen und es bei Interesse weitergeben.

    Nach jeder IPT gibt es eine Darmbehandlung mit Ozon, später auch Colon Hydro. Zusätzlich nehme ich ein probitisches Mittel für den Darm in flüssiger Form (ähnlich den PM) sowie ein Aufbaupräparat mit Mineralien, Vitaminen, Aminosäuren etc.

    Einmal im Monat erhalte ich eine Chelattherapie. An den restlichen Tagen des Monats gibt es pflanzliche Mittel zur Entgiftungsunterstützung, in denen z.B. Algen und Selen enthalten sind. Im Anschluss an jede Chelattherapie gibt es eine sogenannte Protokollinfusion.

    Ich hoffe ich konnte ausreichend Einblick geben.

    VG
    Katzengold

    #33342
    jb
    Teilnehmer

    ich bin sehr an einem Austausch per Mail interessiert. Würdest du mich kontaktieren ? (Adresse erhälst du hoffentlich über den Admin).

    Hallo Fee… wir haben Ihre Email-Adresse an Katzengold weitergeleitet.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.