• This topic has 1 Antwort, 1 Teilnehmer, and was last updated vor 13 Jahre by dg.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #24706
    patricius
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich lebe seit 2 Monaten frei von Kuhmilch. Trinke jede Woche so ca 0.7L Ziegenmilch.
    Habe dieses Wochenende einmal wieder eine Packung Kuhmilch aus dem Supermarkt kaufen müssen, da meine Ziegenmilch leer war.

    Als ich dann heute morgen das erste mal wieder ein Glas Kuhmilch getrunken habe, gab es lustige Nebenwirkungen (Die hatte ich zu den Zeiten wo ich regelmäßig Kuhmilch getrunken hatte nicht):

    Der Lymphknoten zwischen meinen Rippen (aufm Zwerchfell da – 10cm überm Bauchnabel) ist explosionsartig angeschwollen und tut ein wenig weh. (Zumindest ist da irgendeine Erhebung die vorher nicht da war!)
    Mir wurde auf einmal extrem schlecht und ich hatte einen Würgreiz. Nach 5 Minuten ging es dann wieder. Das ganze ist unter der Dusche passiert.

    Dasselbe ist mir in der Zeit meiner Ernährungsumstellung schonmal passiert – ich glaube auch nach Kuhmilch (nach einer längeren Pause) und auch unter der Dusche.

    Wobei ich jeden morgen dusche, von daher spricht wohl alles für die Kuhmilch.

    Diese Erhebung, die ich als Lymphknoten deute, war heute Mittag gar nicht zu merken – jetzt drückt sie etwas – hm.
    Wie gesagt, hatte das schonmal, aber war nach 1 Tag dann wieder weg.
    Kann sich das ganze jemand erklären?

    #32390
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    die Kuhmilch führt bei Ihnen zu einer Reaktion, die jetzt wo Sie eine Zeitlang strikt ohne leben viel stärker ausfällt. Dies sehe ich immer wieder bei Patienten. Sobald die chronische Entzündung weg ist, kann das Immunsystem bei einem einzelnen Verzehr viel stärker reagieren, so dass sich dann die Symptome zeigen, so dass der Patient endlich selber erkennen kann, dass er die Milch nicht verträgt.

    Bei einer Entzündung ist doch das Anschwellen der Lymphknoten ganz normal.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.