Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #25298
    japanther
    Teilnehmer

    Hallo,

    Ich möchte mein problem schildern.

    Vor knapp 2 jahren habe ich das Medikament ” Propecia” zu mir genommen. In Folge darauf bekam ich eine Art Schock und fühlte mich extrem miserabel. auch nach absetzten des Medikamentes verbesserte sich meine Lage nicht. Die Symptome äußerten sich in einer Art ” Nebel” im Kopf. Ich sah alles aus einer ganz anderen perspektive, alles war trüb… der Zugang zu meinen emotionen war versperrt. Ich fühle mich extrem schlecht..
    nach einigen Monaten bemerkte ich dass dieser Zustand sehr mit dem Essen zusammenhängt. BEvor ich Propecia nahm, hatte ich keinerlei Probleme mit essen. Ich konnte alles essen was ich wollte.

    Ich traf in einem anderen Forum jemanden der am gleichen Probem litt u. mir erzählte dass er mit Rofhkost gesund wurde.
    Ich stellte daraufhin auf 100 % Rohkost. Ich machte die Entdeckung dass sich aber selbst bei rohen fetten meine Gesundheitszustand enorm verschlechtet und ich mich sehr schlecht fühlte. Daraufhin reduzzierte ich weiter und essen nun seit ca. 15 Monaten ausschließlich Obst wie z.b. bananen, Melone, apfel, mango etc. und gemüse wie z.b. tomaten, paprika, salat etc. aber keine fette, keine öle… auch keine zusätzlichen eiweiss quellen.
    Mein bluttest vor einer Woche war sehr gut. Es gab keinerlei anzeichen auf Mangel.

    Mein Zustand verbesserte sich auch enorm in den letzten Monaten, ich habe mich wieder fast normal gefühlt. Monatlich konnte man zusehen wie es bergauf ging mit der heilung. Ich schreibe diese Heilung 100 % der rohkost.

    Nun dachte ich, dass ich vielleiucht langsam wieder anfangen könnte gekochtes zu essen u. begann etwas brocoli zu dämpfen. Es schmeckte mir vorzüglich u. es war eine große befriedigung nach der langen Zeit der rohkost… Nun, nach ein paar tagen verschlechterte sich mein gesundheitszustand wieder rapide! nach jedem mal, nach dem ich brokoli as, konnte ich spüren wie es mir wieder n stück schlechter ging.. ebenso hab ich etwas quark versucht, avocado, nüsse, kaltgepresste öle… alles verschlechten meinen Zustand extrem…

    ich kann wirklich nichts essen außer rohes obst und bestimtme gemüsesorten.. nicht mal kerne, nüsse, samen.. diese sind auch zu schwer… alle diese ” vermeintlich ” gesunden” dinge beschweren mir die hölle auf erden..

    rohkost essen ist immerhin besser als sich schlecht fühlen aber der genuss fehlt total u. ich hab angst um die nährstoffe u. dass ich irgendwann kollabiere aber ich nichts essen.. ich hab alles versucht.. mir geht eifnach scheiße danach.. hab es auch schon psychologisch unmtersucht u. professionell dran gearbeitet.. es ist nicht psychisch.. mein körper reagiert einfach total über… propecia hat irgendwas zerstört..

    wäre über antworten sehr dankbar.

    lg

    #35602
    woerthersee
    Teilnehmer

    Hallo,

    ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen, dass es an Propecia lag.
    Das ist ein Medikament, was eine Enzymaktivität im Körper hemmt, wodurch dann weniger Testosteron in Dehydrotestosteron umgewandelt wird. Es soll (angeblich) gegen benigne Prostatahyperblasie und androgenetischem Haarausfall wirken.
    Wenn man sich jedoch mal Erfahrungsberichte dazu im Internet durchliest, dann findet man kaum Hinweise darauf, dass dieses Mittel tatsächlich im Stande ist Haarausfall zu stoppen.
    Dazu muss man auch anmerken, dass das meiste Dehydrotestosteron direkt auf der Kopfhaut produziert wird! Propecia senkt aber das Dehydrotestosteron nur im Blut und es kommen dann im Haarfollikel wenige Prozente weniger DHT an.. Glaubt man denn allen ernstes, dass diese paar % etwas bewirken? Ich meine NEIN!
    Wenn, dann sollte man es äußerlich anwenden.
    Im übrigen bin ich davon überzeugt, dass die wahre Ursache gar nicht mal das DHT ist, sondern vielmehr eine Übersäuerung des Haarbodens.
    Ich nehme schon seit 6 Jahren kolloidale Mineralien und konnte dadurch meinen erblich bedingten Haarausfall bis heute stoppen! Und das, obwohl der Haarausfall bei mir schon mit 17 los ging, ich habe also eine agressive Alopezie.

    Deine ganannten Symptome klingen für mich nach einer komplett zerstörten Darmflora.
    Du solltest täglich Einläufe machen, Dir kolloidale Mineralien kaufen und auch die Darmreinigung machen.
    Ganz wichtig aber: Alle Milchprodukte absetzen! Milch ist höchst ungesund für den Menschen. Es ist die Hauptursache für Diabetes-1, grauer Starr, fast alle Allergien etc.
    Merke: Es gibt im gesamten Tierreich kein Tier, was im Erwachsenenalter noch Milch trinkt! Nur der Mensch tut es- mit verheerenden Folgen….

    #35603
    japanther
    Teilnehmer

    ähmm ja chef,

    ich weiss was propecia ist und was es bewirkt. … die Schäden sind von Propecia. Ich bin da nicht der einzige…

    htttp://www.propeciahelp.com

    es gibt noch ganz andere sachen, was propecia alles bewirkt.. es laufen momentan studien. Ich denke und hoffe dass es bald vom Markt genommen wird.

    gruß

    #35608
    woerthersee
    Teilnehmer

    Das hätte ich nicht gedacht.

    Aber das zeigt mal wieder, dass der Pharmaindustrie nicht zu trauen ist.

    Wie lange ist es denn her, wo Du Propecia abgesetzt hast?

    #35628
    japanther
    Teilnehmer

    is schon 2 jahre her.. .ich hab echt die ultra harten qualen dadurch erlebt. Gesundheitlich ich mich weitaus besser aber ich kann nichts essen.

    ICh habe heute nochmal Blutwerte bekommen.. meine Thrombozyten sind extrtem niedirg mit einem Wert von 75. 000

    und mein Hp wert liegt ebenfalls erniedrigt bei 13, 8

    kann mir jemanden nen Experten für Ernährung empfehlen ? oder sonstige ideen?

    beste grüße

    #35633
    lilly-red
    Teilnehmer

    Hallo,
    wenn sie wirklich professionelle Hilfe haben wollen, so warten sie bitte auf die Antworten von Till oder Dominik Golenhofen.

    Woerthersee antwortet nicht im Namen des Forumsbetreibers und hat auch keinerlei Ausbildung sowie Erfahrung und nichts mit dem Forum hier zu tun!

    Viele Grüße
    lilly

    #35704
    japanther
    Teilnehmer

    habe heute meine b12 werte bekommen. die sind in ordnung.

    ich ernähre mich sei 15 ausschließlich von obst u. gemüse u. habe einen zu niederen wert an thrombozyten mit 75.000

    herr gollhofen, hätten sie da einen tipp für mich? An wAS könnte es liegen?

    Viele Grüße

    #35842
    dg
    Verwalter

    Hallo Japanter,

    ich habe Ihren beitrag aufmerksam gelesen und auch im Internet versucht die Wirkung und Nebenwirkung von Ihrem Wundermittel nachzulesen. Leider kann ich mir auch nicht erklären, warum es sich nur auf die Verträglichkeit von Nahrung auswirkt.

    Da Sie Rohkost gut vertragen auch keine Mängel haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass es nur die Darmflora ist. Dann müßten Sie starke Blähungen haben und gekochtes Gemüse wäre auch gut verträglich.

    Ich sehe 2 generelle Möglichkeiten:

    1. Ihr Hormonsystem wurde massiv gestört. Bei Nebennieren Problemen fühlt man sich schon mal sehr schlecht usw….
    Aber warum sich dies dann so extrem auf die Nahrung auswirkt ist mir nicht klar. Hier könnte man mit einer Hormonanalyse Klarheit schaffen. So eine Analyse mit allen wichtigen Hormonen kostet knapp 200 Euro. Wenn Sie wollen kann ich Ihnen die Adresse eines Labores nennen, so dass wir hier klarer sehen. Man würde dort die Stresshormone und die Geschlechtshormone untersuchen lassen.

    2. Die Leber wurde nachhaltig toxisch geschädigt. Dass würde dann über die Galle die völlige Fettunverträglichkeit erklären. Hier könnte man durch Bitterstoffe und koll. Mineralien versuchen die Giftlast zu verkleinern. 3×100 ml koll. Mineralien am Tag könnten Aufschluß geben. Werden dies 14 Tager vertragen, so ist die Vergiftung ausgeschlossen. Erbrechen Sie und fühlen sich elend, dann wissen wir, dass Sie zumindest auch vergiftet sind und dass Sie dieses lösen sollten.

    Ich würde beides machen und dann sehen wir weiter…..

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.