Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #23860
    hieronymus
    Teilnehmer

    ūüôā Hallo!
    Habe seit 3 Jahren diverse Lebensmittelunvertr√§glichkeiten. Nach Durchf√§llen und Bl√§hungen wurden Blut und Stuhl untersucht, sowie eine Magen- und Darmspiegelung vorgenommen. Alles laut Arzt o.k. bis auf Laktoseintolleranz nach Provokationstest diagnostiziert. Doch durch weglassen der Laktose konnte ich zwar den Gewichtsverlust stoppen, nicht jedoch die Bl√§hungen. Habe selbst herausgefunden, da√ü ich ebenfalls kein Zucker, Hefe und Gluten vertragen kann. Dies haben mir zwar inzwischen auch 4 ! Heilpraktiker best√§tigt, doch geholfen hat mir keiner (Geld genommen jedoch alle und nicht wenig!). Einer tippte auf Probleme durch Amalgam-Zahnf√ľllungen – DMPS-Test best√§tigte dies aber nicht. Ein anderer tippte auf Pilze im Darm – konnten aber nicht durch`s Labor best√§tigt werden.

    Habe inzwischen viele Medikamente genommen – jedoch ohne Erfolg.

    Einziger Punkt am Beginn meiner Probleme war die Gabe von Kontrastmittel beim CT (hatte vor 8 Jahren Krebs). Nach diesem Mittel begannen meine Probleme. Jedoch hat mir dies bisher nicht bei den Unverträglichkeiten geholfen. Kann den Inhalt dieses Kontrastmittels nicht mehr erfahren РRöntgeninstitut hat vor 1 Jahr Insolvenz angemeldet.

    Kann mir jemand helfen, oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gerold

    #27677
    dg
    Verwalter

    Hallo Gerold!

    Wenn Sie solche Bl√§hungen haben, w√ľrde ich auch auf Plize “tippen”. Das ein Labor negativ ist, hat nichts zu sagen. Aus meiner Erfahrung sind die Laborergebnisse fast immer negativ auch wenn die Realit√§t ganz anders ist.

    Ich w√ľrde deshalb eine strenge Pilzdi√§t voschlagen, dann sehen Sie ja selber ob es hilft (kostet nichts).

    Haben Sie auch Bestrahlungen oder Chemo bekommen? Könnte dies eine Spätfolge sein???

    Gr√ľ√üe

    Dominik Golenhofen

    #27689
    raz0r
    Teilnehmer

    Ich kann Herr Golenhofen nur Recht geben. Wenn bei der Stuhlprobe keine Pilze gefunden, heisst das nicht das sie keine haben. Denn die Pilze befinden sich haupts√§chlich im unteren Teil des D√ľnndarms, jedoch wird bei der Stuhlprobe nur der Zustand der Darmflora erfasst und die befindet sie haupts√§chlich im Dickdarm. Candida ist nur ein Symptom, die Ursache ist oft eine St√∂rung der Darmflora. Es n√ľtzt also nichts nur die Candidose zu behandeln, es muss die Ursache gefunden werden sonst kommen die Pilze immer wieder. Das mit der Pilzdi√§t halte ich auch f√ľr sinnvoll, um zu schauen ob es dir damit besser geht. Du kannst auch Nystatin (Anti-Pilz Mittel) in der Apo kaufen und testen ob es dir damit besser geht.
    Liebe Gr√ľ√üe

    #27691
    hieronymus
    Teilnehmer

    Wie funktioniert das mit der Pilzdiät Рalle Zuckerstoffe weglassen?

    Nach der Krebserkrankung habe ich √ľbrigens Chemotherapie
    bekommen – 4 Zyklen mit Cisplatin(Teufelszeug). Leider konnten meine √Ąrzte nicht best√§tigen, ob es Sp√§tfolgen gibt, da einfach immer noch zu wenig aussagef√§hige Erfahrungswerte vorliegen.

    Nystatin-Kur habe ich schon ausprobiert – auf Empfehlung eines Heilpraktikers – leider keine Besserung. Kann es sein, da√ü Nystatin durch den Magensaft bereits seine Wirkung verliert, ehe es den D√ľnndarm erreicht?

    #27693
    raz0r
    Teilnehmer

    Hallo,
    Wie lange hast du Nystatin eingenommen? Hast du Filmtabletten genommen? Nystatin wird nicht durch die Magens√§ure zerst√∂rt, sonst w√ľrde man es ja auch nicht verkaufen, weil es wirklos w√§r. Hmm.. es ist wirklich schwierig eine Ferndiagnose zu stellen. Bei massiver G√§rung im Darm, m√ľssen nicht unbedingt Pilze daran Schuld sein. Es kann auch eine starkes Ungleichgewicht zwischen den Darmbakterien vorliegen, sprich du hast vermehrt G√§rungsbakterien im Darm. Wurden bei dir andere Unvertr√§glichkeiten wie Fruktose- oder Histaminintoleranz ausgeschlossen? Ich rate dir eine Stuhlprobe zu machen, aber das ist auch nicht gerade billig. Es gibt einige sehr seri√∂se Labors daf√ľr. Geht aber nur √ľber einen Arzt. Wenn du Lust hast dann schick ich dir den Link zu der Homepage, dort gibt es auch ein Forum, wo du deine Probleme schildern kannst. Liebe Gr√ľ√üe und alles Gute f√ľr dich.

    #27697
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Ein Pilzdi√§t bedeutet alle Zuckerarten weg und auch alle 95% der Getreideprodukte. Es bleiben also die nicht s√ľ√üen Gem√ľse, Fette/√Ėle und alle Eiwei√üprodukte.

    Nat√ľrlich gibt es auch andere Gr√ľnde f√ľr Verdauungsbrobleme. Es k√∂nnte bei Ihnen auch schon ganz oben im D√ľnndarm beginnen (nicht ausreichende Enzyme), dann wird die Nahrung nicht zerlegt und es kommt automatisch zum G√§rungs und F√§ulnisprozess. Hier w√ľrde Ihnen dann die Einnahme von Enzymen helfen (z.B. zu jeder Mahlzeit 2-3 Enzymkapseln). Wenn dies hilft, k√∂nnen Sie selber die Diagnose stellen.
    Wie dies zu heilen ist, k√∂nnen wir dann besprechen….

    Gr√ľ√üe

    Domink Golenhofen

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei m√ľssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu k√∂nnen.