Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #25986
    himmel
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe nun endlich – so glaube ich – den Grund für meine Kreislaufprobleme, nächtliches Aufwachen, morgens Kopfweh bis Migräne, Blutzuckerprobleme etc. gefunden – Leberstörung . Mariendiestel, Wickel und verschiedene Tee’s probiere ich, heute habe ich eine Leberreinigung vorgenommen (100ml heißes Wasser + 2 TL Honig und dann für 2 Std. mit Wärmeflache auf der Leber wieder hingelegt). Durchfall habe ich nicht bekommen, nur normalen Stuhlgang und es ist mir schwindlig. Ich bin mir jetzt unsicher, ob das auch schon ein gutes Zeichen ist oder der Honig bei mir nicht anschlägt und ich es morgen nochmal mit Sorbit oder Magnesium probieren sollte. Vielleicht haben Sie auch noch einen Rat für mich?

    Vielen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüße

    Die Laborblutwerte Leber sind i.o., nur ist mein Cholesterin ziemlich an der oberen Grenze.

    Himmel

    #39391
    himmel
    Teilnehmer

    Ich habe noch etwas: Ich bin auch schon immer sehr ziehrlich und im Untergewicht und kann machen was ich will, es kommt nix so recht drauf. Könnte das auch an einer Resorptionsstörung des Darms liegen? würden mir da die Enzyme von Ihnen helfen?

    Welche Eiweiße empfehlen Sie? (Soja vertrage ich irgendwie nicht)

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Liebe Grüße

    Himmel

    #39407
    himmel
    Teilnehmer

    Vielleicht können Sie mir hier auch weiterhelfen:

    Mein BZ ist nüchtern morgens immer viel zu hoch und pendelt sich im Laufe des Tages ein – wenn ich Glück habe.
    An was könnte das liegen?

    wie kann ich zu den fraglichen Uhrzeiten meine Leber stärken?!

    Auch esse ich irgendwie morgens immer das Gleiche …. was gäbe es für Alternativen? (außer Haferflocken mit Joghurt und wenig Obst?)

    Meine Hormonwerte: (Ich bin am Anfang der WJ mit 45 Jahren)

    Estradiol 5,00 pg/ml

    Progesteron 1,43 ng/ml

    Estradiol/Progesteron-Quotient 3,49 (<80)

    Testosteron 0,08 ng/ml

    Was bedeutet das?

    Vielen Dank und schöne Weihnachtsgrüße

    #39408
    himmel
    Teilnehmer

    Ich brauche ihre Hilfe….wirklich dringend.

    Es sind alle Organe und Drüsen gestresst – ich habe jetzt halt mal mit Darm und Leber angefangen. Ich bin so ziemlich auf mich gestellt -.

    Ich hoffe sehr, Sie können mir helfen und ein bißchen Licht ins Dunkel bringen. Danke.

    #39481
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    nun der Reihe nach:

    Nächtliches Aufwachen ist in der Tat typisch für die Leber. Mariendistel und Wickel sind hier super. Unter einer Leberreinigung verstehen wir aber etwas anderes, siehe links die Links. Eine solche richtig eReinigung könnten Sie im Frühling mal versuchen. Bis dahin können Sie täglich 3 x 10 Tropfen Bärlauch extra strak nehmen. Dies regt dann ganz langsam die Leber an und könnte hier unterstützend helfen.

    Ansonsten ist die Übersäuerung für die Leber wichtig. Messen Sie doch mal Ihr pH-Werte.

    Cholesterin an der Obergrenze könnte tatsächlich ein Hinweis auf ein Hormonungleigewicht sein. Bitte geben Sie bei Ihren Werten an: Normbereiche, welcher Zyklustag, Blut oder Speichelwerte.
    Wechseljahre mit 45 ist viel zu früh…..falls das stimmt, sollten wir was unternehmen. Mal sehen was Ihre weiteren Angaben bringen….

    Dominik Golenhofen

    #39485
    himmel
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich danke Ihnen für Ihre Antwort.

    Ich habe mir den sog. Leberzauber besorgt, kann ich die Bärlauch -Tropfen noch dazu nehmen?!

    Ich habe lange die Mirena-Hormonspirale getragen, anfangs ohne Probleme, bei der 2. fingen dann die Probleme so langsam an (habe sie am 10.11.11. entfernen lassen). Periode habe ich auch dadurch schon lange nicht mehr. Die “frühen” WJ hängen vielleicht damit zusammen , aber es könnte auch bei uns in der Familie liegen, ein Mitursacher ist sicherlich auch der extreme seelische Stress der letzten 8 Jahre (allein mit 3 Kindern und keine Ruhe !)

    Meine Blutwerte (Speicheltest versucht, aber da ich immer wieder Zahnfleischprobleme habe, kein 2. Mal):

    Cholesterin gesamt i.S. 186,00 mg/dl (<250)

    GOT 20,70 U/l (<32)
    GPT 24,20 U/l (<31)
    Gamma-GT 11,50 U/l (<39)
    Biliburin gesamt 0,38 mg/dl (<1,2)

    T 3 gesamt 1,32 nmol/l (1,3-3,10)
    Freies T3 2,77 pg/ml (2,0-4,4)
    T4 gesamt 90,82 nmo (65-160)
    Freies T4 1,29 ng/dl (0,90-1,70)
    TSH basal 0.95 uLU /0,27-4,2)
    TPO -AK 42 U/ml (<60)

    Estradiol 5,00 pg/ml
    Progesteron 1,43 ng/ml
    Testosteron 0,08 ng/ml (0,15-0,5)
    DJEA-S 278,10 ug/dl (60-280)
    Cortisol 15,4 ug/dl
    FSH (lU/l) 165 (Postmenopause 26-135 lU/l)

    Vitamin D3 i.S. 32,13 ug/l (6-60)

    Seit ca. 3 Wochen nehme ich Mega Colon Clean zur Darmreinigung. Erste Erfolge, d.h. ich habe die ersten Schlacken ausgeschieden. Aber nach ein paar Tagen sind die Symtome einer Vergiftung wieder da, Kreißlaufprobleme, benebelter Kopf, leicht schwindlig etc.

    Ich mache seit ein paar Tagen zusätzlich: Basenbäder, Basentee, Ernährung (kein Weismehl, Zucker – schon lange und möglichst kein Schweinefleisch), bisher nach dem Glyx-Index geschaut wegen dem BZ.

    Die PH-Werte werde ich messen und dann hier reinstellen.

    Da ich sehr ziehrlich bin und im Untergewicht und schnell unterzuckere ?!, habe ich mich nicht an diese Reinigung herangetraut.

    Danke und viele Grüße

    #39652
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Bärlauch ist im Frühling jetzt super zu nehmen….

    An den Blutwerten habe ich nichts auszusetzen.

    Vielleicht müssen Sie wirklich am Darm ansetzen, um dann die Leber zu verbessern und so Ihre Beschwerden endlich los zuwerden.

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #39724
    himmel
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen, ich habe noch ein paar Fragen:

    was kann ich gegen den intimen Juckreiz, vor allem nachts, machen?

    Wie ist das Öl aufzubewahren? (Ditzinger Ölmühle) Ich habe gelesen, nach dem Öffnen am besten in den Kühlschrank?!

    Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße

    Himmel

    #39804
    himmel
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen, ich habe noch ein paar Fragen:

    was kann ich gegen den intimen Juckreiz, vor allem nachts, machen?

    Wie ist das Öl aufzubewahren? (Ditzinger Ölmühle) Ich habe gelesen, nach dem Öffnen am besten in den Kühlschrank?!

    Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße

    Himmel

    Noch eine Frage: Was halten Sie von dem Immunpro Test, wenn ein Verdacht auf eine Allergie Typ 3 besteht?

    Was empfehlen Sie bei extremen Verspannungen im Halswirbelbereich?

    Danke und LG
    Himmel

    #39925
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    Gegen den Juckreiz können Sie vielleicht lokal Rizol auftragen. Wenn es brennt, dann mit Öl verdünnen.

    Gutes kaltgepresstes Öl sollte man immer nach dem Öffnen im Kühlschrank haben. Außnahme ist nur das Olivenöl, weil es dort im Kühlen fest wird.

    Immunpro Test ist ein IgG4 Test. Ich finde diese Test nicht sinnvoll, sondern bin wenn überhaupt für IgG gesamt Test. Ich habe nun über 8 Jahr immer wieder mal IgG4 Test in der Praxis gemacht und mich hat nie was überzeugt. Es ist auch nicht richtig, dass dort Allerien vom Typ 3 aufgedeckt werden. Gerade in den letzten Monaten habe ich damit genauer auseinandergesetzt und hier wird was “verkauft” was völlig überinterpretiert wird.

    Momentan mache ich gerade Versuche mit dem IgG gesamt Test und da habe ich nun endlich den Eindruck, dass man damit Dinge erkennen kann, die man selber nicht herausfindet. Aber dort findet man auch keine Allergien sondern Immunreaktionen, was einen ganz entscheidenen Unterschied darstellt. Wenn ich in den nächsten Monaten damit Erfolge habe, dann werde ich davon auch bei Agenki berichten, sodass Sie dann evtl. so was machen können. Vom IgG4 Test rate ich sicher ab!

    HWS – Vielleicht Rolfing?

    Dominik Golenhofen

    #39953
    himmel
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    ich danke für Ihre Antwort. Es gibt wohl verschiedene Arten von Rizol, welches könnte ich nehmen?

    Ich habe gleich morgens schon Kopfweh. z. T. Benommenheit etc. und das auch fast den ganzen Tag. Was kann
    ich da machen? Ich habe das Gefühl , dies hängt mit einer “überschießenden” Leberenergie zusammen, Bälauchtropfen nehme ich regelmäßig, z. T. mache ich auch Leberwickel. Was kann ich machen außer einer großen LR, damit die Gänge frei werden?

    Viele Grüße

    Himmel

    #39969
    petram
    Teilnehmer

    Hallo Himmel,

    Rat habe ich leider nicht, weil ich kein Experte bin. Ich habe aber deine Beiträge gelesen und stelle fest, dass du ein ziemlich seriöses Problem hast. Ich schlage folglich einen Besuch zum Arzt vor, denn dies ist ja kein Schnupfen, den man mit Nasendusche und Vitamin C erledigt.
    Und vielleicht würde eine homöopathisch Behandlung helfen…

    Viel Erfolg!!!! 😯

    #39975
    himmel
    Teilnehmer

    Hallo PetraM,

    danke für Deine Antwort, darauf bin ich noch gar nicht gekommen…aber ich habe bestimmt schon 6 Ärzte (nur Internisten), 1 Neurologin und 2 Frauenärzte (auch ganzheitliche) durch und bin bei der 4. HP. Kopfweh habe ich immer noch…!

    Ich kann nur sagen, zum Glück gibt es Internet und zum Glück dieses Forum, mit dem man sich auch selbst gut helfen kann… seit ich das mache, geht es mir langsam besser. Es ist sowieso das Beste, seine Gesundheit nicht immer nur Ärzten zu überlassen, sondern sie selbst in die Hand zu nehmen.

    Alles Gute!

    #39980
    xenia
    Teilnehmer

    Hallo Himmel,

    ich bin auch kein Experte, aber vor einem Jahr habe ich genau so wie du entschieden, meine Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen und bedauere das nicht. Ich habe in den letzten 1,5 Jahren vieles über meinen eigenen Körper erfahren und ich bin überzeugt, wenn ich weiter diesen Weg gehe, werde ich ganz gesund.

    Ich habe deine Beiträge gelesen und möchte dir eines sagen: wenn du wirklich gesund werden willst, sollst du unbedingt eine Reihe von Leberreinigungen machen. Wie Herr Golenhofen schon gesagt hat: du sollst am Darm ansetzten und dann zu den LRen rübergehen. Am besten kombiniert man LRen mit Darmreinigungen (z.B. Colon-Hydro). Du kannst die Symptome dämpfen, indem du den Gallenfluß verbesserst, aber wirklich frei können Gallengänge nur infolge von LRen werden. Den Gallenfluß verbessert z. B. Löwenzahn. Du könntest Löwenzahnsaft (Reformhaus) , Löwenzahntee (Drogeriemarkt) oder Salat mit frisch geerntetem Löwenzahn ausprobieren. Was mir persönlich für die Unterstützung der Leber hilft, sind Mundspülungen mit Öl (Ölziehen) auf nüchternen Magen (Ayurveda). Reiner, ünverdünnter Aloe-Vera-Saft (Reforhaus) auf nüchternen Magen eingenommen könnte auch hilfreich sein.

    In seinem Buch “Die wundersame Leber- und Gallenblasenreinigung”, auf seiten 36 bis 40, erkärt A.Moritz, warum ein erhöhter Cholesterinspiegel entsteht.

    Apropos Kopfschmerzen. Seitdem ich die LRen mache, habe ich keine Migräne mehr. Nur während der Vorbereitung auf LR treten bei mir Kopfschmerzen auf, da ich Apfelessig trinke, und dann bis zur nächsten Vorbereitung habe ich Ruhe. Bei akuten Kopfschmerzen helfen mir persönlich tiefe Einläufe (2L) oder basische Einläufe. Und auch Einreibungen mir Schüßler Magnesium Salbe Nr. 7 im Nebenhölenbereich, sowie Massieren (Durchkneten) der oberen Gelenke der Mittelfinger (abwechselnd).

    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

    Viele Grüße

    #39983
    himmel
    Teilnehmer

    Hallo xenia, das ist sehr lieb von dir, die Salbe Nr. 7 könnte ich noch probieren. Ich habe die Salbe Nr. 10 ? meine ich und mache damit meine Leberwickel, also Creme drauf auf die” Leber” und dann einen warmen Waschlappen, was trocknes drüber und noch eine Wärmeflasche. Eine gute HP habe ich jetzt endlich auch,Wir sind noch am Anfang….! Sie riet mir von LR und Einläufen im Moment ab, da ich erstmal etwas zu Kräften kommen muss. Das Kopfweh bei mir könnte auch von was anderem kommen – Hormondysbalance, dann fehlt mir Magnesium und Cholin, der Darm ist gereizt und so weiter. Ich esse jetzt 3 Wochen nur Gekochtes, keine Kuhmilchprodukte (die ich eh nicht vertrage) und dann müßte es schon besser werden.

    Von der letzten Internistin bin ich erstmal “geheilt” !

    Wie ernährst Du Dich denn so ?

    Ich wünsche Dir alles Gute

    Himmel

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.