Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #23885
    daniela-l
    Teilnehmer

    Hallo ,
    habe am Freitag Aben mit meiner Mutter die Leberreinigung durchgefuehrt.
    Super Ergebnis , es sind mindestens 200 Steine herausgekommen von wenigen Milimetern bis etwas ueber 1 cm grosse.
    Meiner Mutter geht es sehr gut, die Prozedur hoert sich sich viel schwieriger an als si wirklich ist. Sie hat auch die ganze nacht gut geschlafen. Habe auch ihr Pampelmusen Oel Cocktail probiert , der ueberhaupt nicht scheusslich schmeckt wenn man ihn gut durchschuettelt.
    Habe jedoch folgende Fragen : Es waren , abgesehen von den Gallensteinen auch noch andere samenhuellen aehnliche Gebilde vorhanden, die im ersten Moment aussahen wie Faserrueckstaende. Bei genauerem Hinsehen aber eher wie Ei oder besser Larvenhuellen aussahen. Kann das sein ? Die Farbe war ca weisslich /hellrosa. Habe ein Buch von Tamara Lebedowa gelesen . Hat jemand Erfahrung mit sowas?
    In einem Gallenstein hing auf der einen Seite ein Wurmaehnliches Gebilde heraus. Hat jemand schon einen Leberegel gesehen und kann mir den Beschreiben.
    Habe verschiedene Photos gemacht , wenn Interesse besteht kann ich diese senden
    Vielen Dank fuer Ihre Hilfe
    Daniela ūüėÄ

    #27754
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Die Beurteilung des Ausgeschiedenen bei den Leberreinigungen f√ľhrt immer wieder zu gro√üen Diskusionen.
    Ich m√∂chte Ihnen ja nicht die Freude √ľber die ausgeschiedenen “Steine” nehmen, aber evtl waren nicht alles gr√ľne Steine.
    Die einzige Möglichkeit herauszufinden, was Sie wirklich ausgeschieden haben, ist das Einsenden in ein Labor!

    Insg. ist es aber nicht so wichtig was man ausgeschieden hat, sondern
    wie sich durch diese Reinigung die Gesundheit verbessert.

    Mit freundlichen Gr√ľ√üen

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei m√ľssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu k√∂nnen.