Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #25577
    salas
    Teilnehmer

    Hallo Hr. Golenhofen und Forumsteilnehmer,

    habe heute meine 1te Leberreinigung erfolgreich abgeschlossen…
    Das heisst, ich konnte das Bittersalz und den Grapefruit-Olivenöl-Shake herunterkippen, ohne brechen zu müssen.

    Nun gings morgens voller Vorfreude auf die Schüssel, um zu sehn, was da so alles rausgekommt.

    Um es auf den Punkt zu bringen, habe ich ca. 50 grüne Steine ausgeschieden.
    Habe mir diese mal genauer anschauen wollen und sie herausgefischt.
    Als ich dann einen zusammengedrückt habe, war dieser ganz weich und überhaupt nicht hart. Auch bei den anderen war das der Fall.

    Müssen die Steine nun/nur hart sein ? Wenn ja, sind sie dann einfach schon länger in der Leber ? Bzw. warum waren die Steine bei mir so weich ?
    Bei der Ernährung habe ich mich schon so ziemlich an ihre Richtlinien gehalten.

    Vielen Dank für die Antworten, und ich kann bis jetzt nur jedem diese wirklich einfache und bis jetzt für mich effektive Reinigung ans Herz legen.
    Mir gehts schon den ganzen Tag besser und besser 😉
    Traut euch, machts einfach !

    Mit besten Grüßen
    SalaS

    #37115
    jalila
    Teilnehmer

    Ich habe die Leberreinigung 9x gemacht und die Steine waren immer weich, hatten nur unterschiedliche Farben: hellgrün, beige, dunkelgrün und verschiedene Größen. Die dunkelgrünen rochen so, wie es immer riecht, wenn man im Supermarkt an den Obststand kommt, das müssen irgendwelche Behandlungsstoffe vom Obst/Gemüse sein, die sich da in der Leber angesammelt hatten.

    Ich fühlte mich nach den Reinigungen immer super, finde es toll, dass ich mit so einfachen Mitteln was für meine Gesundheit tun kann und dass ich dadurch auch meinen Körper besser kennenlerne.

    Alles Gute weiterhin!

    #37171
    dg
    Verwalter

    Bezüglich der Steine haben wir schon ausreichend in anderen Beiträgen diskutiert (bitte dort nachlesen). Da es weiche “steine” sind, handelt es sich um Gallenflüssigkeit, die sich im Darm um Nahrung legt und dann als Steinform ausgeschieden wird. Die kleinen Grießkörner haben sie entweder nicht bemerkt oder es wurde einfach sehr viel Galle ausgeschieden. In jedem Falle eine gute Sache! Weiter so…..

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.