Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #24795
    nadine87
    Teilnehmer

    Hallo!

    Da mein letzter Eintrag vermutlich untergegangen ist, versuche ich es erneut.

    Mache regelmäßig LR und ernähre mich nun seit drei, vier Wochen komplett anders, als gewohnt. Weg von Getreide (Reis, Hirse) und Gemüse, hinzu nur Gemüse, Hülsenfrüchte, Tofu, Salat und viel Leinöl. Mir schmeckt es extrem gut und auch scheint es mir besser zu gehen. Die Symptome, wie Verstopfung, Müdigkeit, und ständige Ausschläge sind besser geworden. Zumal ich dies mit täglichem Sport UND Dao-Sin (Antihistaminikum), und Zink verbinde. (Seitdem ich das Antihistaminikum nehme, sind die Bläschen beinahe komplett weg, vermute, dass dies ein allergiebedingter Auschlag war, und kein chronisches Ekzem).

    DOCH: seitdem ich soviel Leinöl esse, fettet meine Haut im Gesicht enorm. Dieses Fetten trat zum ersten Mal vor einem Jahr auf und habe ich mit homöop. Mitteln, viel trinken, Sport wieder in den Griff bekommen. Nun ist es aber wieder da! Ein Gefühl, als würde man unter diesem Fett regelrecht ersticken. Betroffen davon sind Nase und Stirn.

    Kann der Grund hierfür sein, dass meine Leber nach wie vor kein Cholesterien, Fett abbauen kann und dies meine Haut übernimmt? Oder sind dies ausgeschiedene Säuren? Sollte ich nun wengier Öl zu mir nehmen? UND: Warum ist viel Leinöl gerade gut, bei Leberproblemen? Sollte man hier nicht fettreduziert essen?

    Ich hoffe, diesemal auf eine Rückmeldung, da mich diese Fragen seit Wochen sehr stark beschäftigen!!!!

    Danke vielmals!!!

    LG, Nadine

    #32834
    nadine87
    Teilnehmer

    Irgendwie werden meine Fragen nicht mehr beantwortet!?!!

    Ich versuche es ein letztes Mal erneut:

    1.)Zum obigen Thema “Leinöl-Leber” hätte ich nach wie vor gerne eine Erklärung!

    2.) Führe ich nun seit mehreren Wochen eine eiweißreiche (Soja, Hülsenfrüchte), fettreiche (Leinöl) Ernährungsform mit viel Gemüse und morgens einheimisches Bioobst durch. Zusätzlich triinke ich um 10Uhr und um 16 Uhr Citrate und zwischendurch viel kohlensäurefreies Mineralwasser. – Mir geht es besser! (bis auf das Fetten der Haut, dies hat wieder verstärkt zugenommen) … Jedoch: Habe ich Heißhunger!!! (trotz Einläufe). Halte mich strikt daran, nur alle fünf Stunden etwas zu essen, aber dafür esse ich dann ernorm viel Gemüse mit Öl (ca. 3 Portionen). Ist das ok bzw woran liegt mein Heißhunger? (den ganzen Tag über dreht sich bei mir alles um das Essen!)

    3.) Was halten Sie von Autovaccine? Bei nachgewiesenen Leberproblemen sinnvoll, oder eher abzuraten bzw nicht notwendig?

    Ich hoffe wirklich, diesmal eine Antwort zu bekommen!!!

    Danke, Grüße Nadine

    #32855
    nadine87
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ich habe von gestern auf heute erneut eine Leberreinigung gemacht. Doch wieder einmal hat es nicht allzu gut funktioniert.

    Ich habe morgens nur Obst und Gemüse gegessen, mittags ebenfalls. (keine KH, kein Salz, kein EW). Gegen 14 Uhr habe ich bereits aufgehört zu trinken. Um 16 Uhr erste Bittersalzmischung, um 18:00 die Zweite und um 20:00Uhr die letzte. Um 22Uhr habe ich das Olivenöl-Grapefruitgemisch getrunken und mich sofort ins Bett gelegt. Um 1:00Uhr bin ich aufgrund enormer Übelkeit aufgewacht, jedoch halbwegs rasch wieder weiter geschlafen. Um 7:00Uhr habe ich erneut Bittersalz und sogar ein Abführmittel genommen, da ich bereits bei den vorherigen LR Probleme mit Verstopfung von Co hatte — und… nichts!!! Es waren vielleicht 10-12 kleine, sichtbare Steinchen dabei, aber wenn ich von Erfolgen lese, die 100 und mehr auf einmal ausgeschieden haben, bin ich recht frustriert! Zudem bin ich unendlich müde und fühle mich erschlagen. (Dies war bei der letzten LR nicht der Fall, da fühlte ich mich danach sehr fit!) Habe nun bereits Einläufe gemacht, basische Bäder, Basenpulver getrunken, viel Gemüse mit viel Leinöl und Salat gegessen und Gemüsesäfte zur Remineralisierung getrunken.

    Dennoch, was mache ich falsch, dass ich auf das Bittersalz nicht reagiere??

    #32923
    dg
    Verwalter

    Hallo Nadine,

    Ihre Fragen werde wie die von allen anderen immer der Reihe nach beantwortet….
    😀

    die Leber produziert die Galle mit der wir entgiften. Essen wir mehr Fett, dann gibt es mehr Galle und wir entgiften besser und auch wird die Fettverdauung besser und der Gallegries verschwindet langsam.
    Fett erhöht nicht den Blutzucker, man ist länger satt und so ergibt sich eine Kette von positiven Einflüssen.

    Leinöl hat viel Ommega 3 Fettsäuren, mit denen die meisten Menschen unterversorgt sind.

    Ich habe mit Autovaccinen keine Erfahrungen, aber auch noch keine tollen Erfolge selber erlebt (bei Patienten), was aber nichts heisen muss.

    Ich weis nicht ob bei der Leberreinigung was falsch ist. Nicht jeder hat Griess der ausgespült werden muss und nicht bei jedem gibt es was in der Toilette zu finden. Machen Sie sich hier nicht unnötig einen Kopf! Die Leber wird durchgespült und das reicht!

    Zur HAut habe ich keine Meinung, denn dies habe ich bisher bei keinem Patienten erlebt – dies leigt für mich nicht am ÖL – vielleicht einfach eine allgemeine Entgiftungsreaktion?

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.