• Dieses Thema hat 5 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 13 Jahre, 2 Monate von Anonym.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #25381
    bauchvoll
    Teilnehmer

    Hallo,
    schon vor einiger Zeit habe ich hier im Forum mit Ihnen über meine Beschwerden gesprochen. Ich leide seit ca 2,5 Jahren unter einem heftigen Schmerz im Oberbauch. Ich spüre, dass sich im linken Oberbauch Luft befindet ( ungefährt auf Höhe der untersten Rippe ).
    Umso “nüchterner” ich bin, desto schlimmer wird es. Ich kann dann überhaupt nicht richtig atmen, es fühlt sich an, als hätte ich einen Backstein in der Magengegend liegen. Beim Atmen blubbert dann auch die Luft dort. Es ist wie blockiert und sehr sehr unangenehm.
    Nach dem Essen wird es dann kurzzeitig besser.

    Vor Kurzem wurde nochmal eine Gastroskopie gemacht.
    Diagnose: Leichte Magenschleimhautentzündung und Lymphangiektasien im Zwölffingerdarm. Gewebsproben ergaben jedoch nichts.
    Bei einer Magenspiegelung vor 2 Jahren war alles unauffällig, ich litt aber schon an denselben Beschwerden, was mich etwas verwundert.

    Bisher ging ich immer von einer Blähung im Dickdarm aus. Mittlerweile bin ich jedoch der festen Überzeugung, dass dies nicht sein kann. Stuhlgang ist normal, Blähungen fast nicht mehr vorhanden und nach dem Essen spüre ich, wie Luft durch die Ileocaecal-Klappe in den Dickdarm wandert. Ich kann auch nur beim essen Luft ablassen.

    Es muss also ein Magen / Zwölffingerdarmproblem sein, nur weiß ich nicht, was es sein kann. Die Luft ist immer vorhanden und ich kann nie richig atmen.
    Ich schlafe abends damit ein und wache morgens damit auf und das seit über 2 Jahren…
    Irgendwas muss doch da sein. Ich hoffe, Sie haben noch eine Idee. Bin männlich, 19 Jahre alt.

    #36103
    till
    Teilnehmer

    Hallo,

    auf den ersten Blick hätte ich auch auf den Dickdarm getippt.
    Ich würde einen guten Osteopathen/Manualtherapeuten aufsuchen.
    Auch mal verkehrt herum aufhängen (Klettergerüst usw.). Dabei tief in den Bauch atmen – ?

    Bzgl. der Entzündung sind die Papaya-Enzyme gut! Genug Vitamine?

    Gutes Aufspüren! – Till

    #36110
    bauchvoll
    Teilnehmer

    Beim Osteopathen bin ich ja in Behandlung.
    Der testet auch immer kinesiologisch und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass mein vegetatives Nervensystem schuld an den meisten Beschwerden ist.
    Ich habe ja die Kieferproblematik ( Progenie, Craniomandibuläre Dysfunktion ), welche ich ja auch schon behandle ( Schiene, Spange, OP).
    Ich habe auch dauernd Blockaden im Brustwirbelbereich und an der HWS.

    Ja Dickdarm wäre die 2te Möglichkeit, aber da schlägt ja keine einzige Therapie an. Die Agenki-Darmsanierung habe ich ja auch schon OHNE jegliche Erfolge gemacht. Das war ja auch nicht die erste Darmsanierung für mich.
    Es gibt einfach NICHTS, was mir hilft.

    #36172
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    bezüglich des Magens gibt es viele Möglichkeiten:

    – zu viel Säure
    – zu wenig Säure
    – Luft wird bei Essen geschluckt.
    – Durch Galle-Probleme gibt es eine Art Rückstau und so kann es auch zu Magenproblemen kommen.

    Die Schleimhautreizung des Magens ist in den aller meisten Fällen ursächlich wegen der Übersäuerung des Körpers. Ich denke, dass Sie hieran arbeiten, denn Sie haben ja sogar schon die Darmreinigung gemacht. Sollte die Übersäuerung verschwinden, sollte auch der Magen gesunden und vielleicht wird sich dann endlich Ihre Problem lösen.

    Natürlich ist auch das Nervensystem mit dem Magen eng verbunden, so dass auch das nervensystem ursächlich Magenprobleme auslösen kann.

    Dominik Golenhofen

    #36978
    schratin
    Teilnehmer

    Hallo Bauchvoll!

    Weißt du was, mir geht’s nicht ganz so übel, aber ähnlich. Letztes Jahr hatt’ ich drei Magenschleimhautentzündungen. Heute früh aufgewacht, die gleichen Schmerzen im Oberbauch, etwas linksseitig. Nach dem Frühstück o.k., aber nach zwei Stunden… Ich wär fast die Wände hoch. Sobald der Magen leer wird geht’s los. Und dann säuert’s natürlich ohne Ende. Hab schon seit Tagen gemerkt, wie’s anfängt mit’m Aufstossen. Pfui Deibel! 😡

    Ich fang dann schlagartig an zu frieren, bin total müde und es tut RICHTIG weh. Heilerde hat geholfen. Mit Kamillentee. Und Wärmflasche.

    Ich habe auch ständig Probleme mit der BWS (und ‘ne zu steile HWS), meine Wirbelsäule ist aber total daneben (mehrfach Skoliose).

    Auf jeden Fall erkenne ich einen Zusammenhang mit nervlicher Belastung. Jetzt schau ich mal, ob’s diesmal wieder verschwindet.

    #37354
    Anonym
    Inaktiv

    Hallo Bauchvoll,
    dein Problem ist Übersäuerung. Du sollst jetzt richtig entsäuern. Meiner Meinung nach sollst du Basenpulver, Basentee, Basenbäder, Körpereinreibungen mit basischen Pflegemitteln probieren (Entsäuerungskur 1).

    Ich leide auch an einer Magenschleimhautentzündung und vor einem Jahr hatte ich ähnliche Beschwerden wie du. Zur Zeit mache ich eine Darmsanierung zusammen mit der Entsäuerungskur 1. Ich denke, dass die Säuren, die aus den Zellen rauskommen, müssen auch vollständig ausgeleitet werden. Mit Basenpulver und Bädern kann man diesen Prozess unterstützen. Darmreinigung machen und dann aufhören ist meiner Meinung falsch. Darmreinigung dient eigentlich zu Entschlackungszwecken. Der nächste Schritt sollte Aufbau der Darmflora sein. Z. B. Anti-Candidapilz-Kur mit probiotischen Mikroorganismen. Hast du das auch ausprobiert?

    Mess doch an 3 Tagen die PH-Werte deines Urins, und du siehst, welche Maßnahme der nächste Schritt sein soll.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.