• Dieses Thema hat 9 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 14 Jahre von dg.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #25170
    wahli1
    Teilnehmer

    Guten Tag !

    Seit einigen Wochen habe ich nach dem Essen Magenprobleme.
    1-2 Stunden nach dem Mittag o. nach dem Abendessen in der Nacht rummort und gluckert es im Magen. Teilweise ist mir auch etwas schlecht.
    Diese Probleme treten bei mir nur auf, wenn ich auf den Rücken liege.
    In der Nacht trinke ich dann etwas, Esse eine halbe Banane und lege mich dann auf die Seite zum Schlafen. Dann lässt auch dieses kollern nach.
    Habe auch ständig hunger auf Süßes und eine weißbelegte Zunge in der mitte.
    Was kann das sein.
    Können Sie mir helfen.
    Habe vom Homöopathen Lycopodium ( hohe Potenz ) bekommen und zur unterstützung täglich Pulsatilla 6 Globulli.

    #34726
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    das rumoren und Gluckern kommt wirklich aus dem Magen? Ich vermute eher, dass es Verdauungsbeschwerden im Darm gibt, denn 1-2 Stunden nach Beginn der Mahlzeit kommt der Speisebrei schon in den Darm.

    Eine weiße Zunge und der Hunger auf Süßes ist ein Zeichen, welches auf eine Verpilzung des Darmes schließen lässt. Haben Sie noch weiter typische Symptome?
    z.B.: Konzentrationsschwäche, Blähungen, aufgebläht, Müdigkeit, schlechte Stimmung, etc….

    In dem Forum können Sie viel über die Candida-Pilze lesen. Außerdem gibt es auch die entsprechende Diät und Anti-Pilz-Kur, um die Beschwerden los zuwerden.

    Noch Fragen?

    Dominik Golenhofen

    #34733
    wahli1
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen.

    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Andere Beschwerden wie Müdigkeit,Konzentrationsschwäche, Blähungen und öfter Gereiztheit treten auch auf.
    Weiß ist meine Zunge nur in der Mitte.
    Beobachtet habe ich, daß ich zurzeit kein Fleisch( Eiweiß?) vertrage. Denn nach dem Verzehr von Fleisch kollert es immer deutlich im Bauch.
    Eine Pilzbesiedlung hat mein Heilpraktiker eigentlich ausgeschlossen.
    Können Sie etwas zu meinen Homöopathischen Mittel sagen ?

    Viele Dank
    wahli1

    #34735
    till
    Teilnehmer

    Hallo,

    hab gerade Deinen anderen Beitrag gelesen, es ist doch schon alles geschrieben:
    Aus meiner Sicht eindeutig Übersäuerung -> Pilze (setzen hochtoxische Fuselalkohole frei) -> Gasbildung schon im Dünndarm -> Leber bekommt alles ab -> Schlafprobleme, Verstimmungen, Müdigkeit…

    Pilze “eigentlich” ausschließen? Naja… 😉
    Tests als Beweis sowohl dafür als auch dagegen gibt es m.W. nicht. Aber die Symptome…!

    Mal Tagesprofile einstellen, um voranzukommen?

    Gruss – Till

    #34829
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wenn Sie Eiweiß nicht vertragen, dann würde ich mal Papaya-Enzyme versuchen. Dann wissen Sie, ob es eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse ist. Gerade die Zungenmitte ist der Bauchspeicheldrüse zugeordnet. Interessant…oder?

    Ich stimme Till zu, dass man Pilze nicht ausschließen kann.

    Ich kann zu den Homöpathischen Mitteln nichts sagen, denn ich kenne das Konzept des Therapeuten nicht. Ich gebe auch nicht gerne Hochpotenzen, wenn es so reale Beschwerden sind. Es gibt hier so viele Möglichkeiten, dass ich das nicht kommentieren kann.

    Mal sehen, was Ihre Übersäuerung zeigt…

    Dominik Golenhofen

    #34832
    wahli1
    Teilnehmer

    Guten Tag Herr Golenhofen.

    Papaya- Enzyme nehme ich schon eine Woche. Habe aber keine großen Veränderungen festgestellt.
    Der Belag auf der Zungenmitte ist Tagesabhängig. Mal mehr und mal weniger.

    Gerade heute Nacht hatte ich wieder Darmkollern( linke Seite, unter den Rippen). Es kommt wahrscheinlich aus dem Dünndarm. Gestern Abend gab es Brot und Radies. !
    Heute früh war es mir auch leicht übel.

    Wie meinen Sie das mit der Übersäuerung ?

    Vielen Dank
    wahli1

    #34833
    till
    Teilnehmer

    DG und ich meinten, die pH-Werte zu messen … 🙄
    Abends bitte keine Kohlenhydrate oder Rohkost! Das *gärt*.
    Till

    #34837
    winnie2
    Teilnehmer

    Hallo,

    Da ich ähnliche Beschwerden habe, wollt ich auch mal fragen, ich nehme nähmlich auch die Papaya mittlerweile schon 3X5 und kann nicht wirklich sagen dass ich einen grossen Unterschied bemerke, habe immer noch Blähungen mal mehr mal weniger…

    Was kann man daraus schliessen? Das es vielleicht doch NICHT die Bauchspeicheldrüse ist?`sondern?

    Hatte in nem Test schon mal Alpha Amilase verringert, was ein Enzym ist was glaub ich von der Bspeicheldr. kommt oder nicht?

    An der Ernährung kann es ja fast nicht liegen da ich relativ vorbildlich mich an die Anti Pilz Diät halte

    Ach ja, ich würde Brot mal ganz weglassen 😉

    Gluten+Hefe+Kohlenhydrate und wer weiss was sonst noch fördert mit Sicherheit den Pilz 🙁

    #34840
    wahli1
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen und Till.

    Hier kurz meine PH-Werte von gestern.
    6.00 Uhr 5,8
    9.00 Uhr 6,4
    11.00Uhr 6,4
    13.00Uhr 6,4
    14.00Uhr 6,7
    16.00Uhr 5,5
    17.00Uhr 6,4
    19.00Uhr 5,5
    21.00Uhr 5,8

    Hatte noch “Basica Vital” zuhause und habe heute Früh 15g eingenommen.
    Hatte aber ca 1h nach der Einnahme Blähungen mit Windabgang.

    Grüße
    Wahli1

    #34927
    dg
    Verwalter

    Hallo Wahli,

    Ihre pH-Werte zeigen eine deutliche Übersäuerung und zwar des 1. Kriteriums. Sie sollten also unbedingt Citrate (Basenpulver) einnehmen. Basischer Tee und basische Bäder wären zusätzlich eine große Hilfe.

    Enzyme helfen vor allem bei der Eiweißverdauung. Wer Pilze hat, sollte die Kohlenhydrate ohnehin soweit reduzieren, so dass es in der Regel mit den KH dann auch keine Probleme mehr gibt. Teilweise können aber die Eiweiße bei der Pilzdiät schlecht verdaut werden und da sind dann die Rechtlich zensiert … die Rettung.

    Auch für Winnie2:

    Wenn die Rechtlich zensiert … nicht helfen, dann stimmt die Eiweißverdauung und die Blähungen kommen von den Pilzen. Hier muss man dann einfach strikt bei der Diät sein und dem Körper zeit geben.

    Basica hat 95 Milchzucker. Aus diesem Grunde ist die Einnahme bei einer Pilzdiät verboten!!! Deshalb haben Sie auch reagiert.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.