Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #24738
    labrador
    Teilnehmer

    Sehr geehrte Forumsteilnehmer, Herr Golenhofen,

    ein guter Bekannter von mir braucht Hilfe.

    Welche Möglichkeiten gibt es, Medikamente z.B. Psychopharmaka
    aus dem Körper auszuleiten ?

    Ist dies mit Algen wie Chlorella und Bärlauch und anderen Homoöphatika
    gut zu schaffen ?

    Gibt es auch Methoden wie Bioresonanz die hier gut helfen ?

    Vielen Dank.

    #32544
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    sicher gibt es hier mehrer Wege solche Gifte auszuleiten. Wenn die Gifte bekannt sind und als Probe vorliegen, kann man diese geziehlt mit der Bioresonanz energetisch anregen und so verstärkt ausleiten, wenn der Körper ausreichend Mineralien hat , um diese Gifte überhaupft binden zu können und dann auszuscheiden. Der Körper muss alle Gifte in der Regel abbinden und so werden diese Ausscheidungsfähig.

    Aus diesem Grund ist die gesamte Mineralsituation des Körpers entscheidend. Hat man ausreichende Depots, kann der Körper ohne jede Hilfe jegliche Gifte loswerden. Deshalb haben unserer Vorfahren z.B. auch unter den Schwermetallen nicht so gelitten, weil einfach die Basis besser war.

    Ich gebe deshalb einfach möglichst viele Mineralien und so macht der Körper alles weitere alleine. Deshalb ist Pianto ein super Mittel zur Entgiftung. Der Körper wird überflutet und so geht der Mist raus. Die Kolloidalen Mineralien sind dann noch eine Steigerung, wobei man hier dann langsam beginnen sollte.

    (entfernt) binden nicht alles, weshalb diese besonders für Schwermetalle, aber schlechter für Medikamente geeignet sind.

    Mit den Homöophatika kann man gut die Ausleitumngsorgane stärken, aber nichts spezifische tun. Aber diese kann man zum Beispiel mit der Mineraleinnahme kombinieren und so eine schneler Entgiftung fördern.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.