Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #24963
    diggi
    Teilnehmer

    Hallo
    bei mir wurde vor einem Monat eine Polygloboli festgestellt. Es konnte bis jetzt jedoch keine Ursache für die
    vermehrte Zahl der roten Blutplättchen gefunden. Lösung ist im Augenblick der monatliche Aderlass mit dem Ziel die Werte zu
    reduzieren, die Werte fallen jedoch sehr langsam. Seit den ersten Aderlässen habe ich in den Waden und machmal auch
    in den Armen Muskelschmerzen, vergleichbar mit einem Muskelkater und ab und zu ein stechen im Oberschenkel.
    Bis heute kann sich keiner diese Schmerzen erklären, lt. meinem Hämatologen sind alle Werte ok. Mein HA meint ich wäre ein
    Hypochonder und hat mich an einen Neurologen überwiesen.

    Einige Dinge konnte ich jedoch schon feststellen:

    1. Ab und zu gehen die Muskelschmetzen nach dem Mittagessen weg.
    2. In der Bewegung habe ich keine Schmerzen.
    3. Wenn ich eine ASS nehme steigern sich die Schmerzen. Ibuprofen 600 hilft

    Ich habe viel im Internet gelesen und bin auch auf Artikel bzgl. Säurehaushalts gestoßen. Da ich öfter Probleme mit einem Reizmagen habe und regelmäßig
    ein Globus Gefühl (Kloß im Hals, aufgrund aufsteigender Magensäure) habe, spricht so einiges auch hierfür.

    Ich messe jetzt sein ein paar Tagen meine Urin ph Wert. Dieser liegt fast den ganzen Tag bei 6,2. Ich bin der Meinung ich ernähre mich recht ausgewogen..

    Kann der (niedrige ?) PH Wert schuld an den Schmerzen sein ?

    #33627
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    der niedrige pH-Wert ist natürlich nicht direkt schuld! Aber ein solcher niedriger Wert zeigt natürlich eindeutig, den sehr großen Basenmangel an. Evtl. kommt hier auch die Bluteindickung her!

    Mein Rat ist klar: Beseitigen Sie die Übersäuerung und überlegen Sie auch wieso es dazu gekommen ist!

    – Basenbäder
    – Citrate wie z.B. das Basenpulver bei uns im Shop
    – Pianto
    – basischer Tee
    – basische Einläufe

    dies alles würde Ihnen evtl. helfen.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.