Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #25044
    milene
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Golenhofen,

    ich danke Ihn erstmal,dass Sie mir wegen meiner Frage kürzlich (Osmosewasser in der Schwangerschaft) so schnell geantwortet haben.

    Nun habe ich mir ein elektronisches PH Wert Messgerät besorgt und mein Osmosewasser gemessen.Was mich etwas überascht (erschreckt) hat ist, dass der Wert tiefer ist als ich erwartet habe.

    Ph Wert direkt aus der Anlage entnommen. 6,4 und der Leitwer war 35
    Ph Wert aus meinen EM Krug mit Quarzsteine drin (Wasser lagert dort 24h: 6,6…und Leitwert 21

    Nun meine Frage.

    1. Ist es entscheident welchen PH Wert das Osmosewasser hat?
    Ich hab gelesen das der optimale PH Wert 6,9 sein soll,doch da liegt mein Wasser ja deutlich drunter.
    2. Was meinen Sie dazu?Sagt der PH Wert was über die Qualität von den Wasser aus,oder kann man diesen Wert vernachlässigen?
    3. Und wenn der PH Wert doch entscheident ist, wie sauer darf das Wasser dann sein ohne das man sich vielleicht doch übersäuert oder auf Dauer einen andern “Schaden” zu zieht.

    Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Mühen

    Mit freundlichen Gruß
    Milene

    #34030
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    zu dem pH-Wert haben wir schon viel geschrieben (Suchfunktion benutzen). Ihre pH-Werte sind ganz normal und super!

    Der Ph_wert von Osmosewasser ist immer so und somit OK.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.