• This topic has 18 Antworten, 6 Teilnehmer, and was last updated vor 11 Jahre by dg.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #24940
    siara
    Teilnehmer

    hallo,

    wir leiden schon seit längerem unter Madenwurmbefall. Seit Wochen werden wir mit den gängigen Medikamenten (Medbendazol usw..) behandelt, leider ohne Erfolg.
    Es sind immer noch Würmer nachweisbar.

    Keine Ahnung warum die Medikamente bei uns nicht wirken, unser Hausarzt meinte Schulmedizinisch hätten wir nun alles durch. Im Moment nehmen wir wieder Mebendazol in erhöhter Dosierung.

    Mein letzte Hoffnung ist es die Sache naturheilkundlich anzugehen. Habe nun von der Dr. Clark Parasitenkur oder von Para-Rizol gelesen. Kann man das Para Rizol auch Kindern geben und gibt es selbiges in Kapseln? Denn ich weiß nicht ob die Kinder das Öl so schlucken können.
    Mein Hausarzt meint man sollte Kindern kein Wermut geben ( die Kinder sind im Alter ab 11 Jahren) bin nun etwas verunsichert. Wie ist Ihre persönliche Meinung oder Erfahrung mit Para- Rizol bei Kindern? In welcher Dosierung nimmt man es ? Muß man zusätzlich unbedingt eine gewisse Diät einhalten wir möchten nicht noch mehr abnehmen. Und wirkt Pararizol auch ohne eine vorherige Darmreinigung?

    Kann man Para Rizol zusätzlich zu den gängigen Wurmmitteln nehmen, habe das Gefühl das unsere Darmflore evtl schon ziemlich geschädigt ist durch die ständige Einnahme der Medikamente (alle zwei Wochen und das schon seit zwei Monaten)

    Oder würde eine alleinige Gabe von Grapefruitkernextrakt möglicherweise helfen?

    Ich wäre über eine Antwort wirklich sehr dankbar.

    #33484
    siara
    Teilnehmer

    hallo,

    denke ich werde mir das Para Rizol bestellen. Habe hier im Forum einen Link gefunden wo man es bestellen kann. Handelt es sich bei “Ölkomposit Gewürznelke Silija Luft Gesundheitskosmetik Allersb.” um das richtige Produkt?
    Kann mir jemand sagen ob die Dosierung für Kinder die gleiche ist wie für Erwachsene?

    Viele Grüße

    #33493
    siara
    Teilnehmer

    schade, bisher hat noch keiner geantwortet.
    “Ölkomposit Gewürznelke” scheint nicht das richtige Produkt zu sein. Ich habe beim Hersteller nachgefragt und in diesem Produkt ist zum Beispiel kein Rizol enthalten.
    Ich weiß das man es in zwei Apotheken erhalten kann aber es gibt wohl verschiedene Para-Rizol Mischungen.
    Weiß jemand die Inhaltstoffe von Pararizol?

    #33495
    till
    Teilnehmer

    Hallo Siara,

    Para-Rizol ist ähnlich wie Ölkomposite Gewürznelke. Hier wurden Sie falsch informiert. (Eingefügt von Dominik Golenhofen)

    Die Rizol-Infos vom Entwickler zu beziehen lohnt sich (rizol@web.de). Es gibt mittlerweile etwa 10 Mischungen, die aber nicht mehr alle angewendet werden.

    Inhaltsstoffe(für 50ml):
    34,65 ml – Rizol Rohstoff
    5,0 ml – Wermutöl
    5,0 ml – Nelkenöl
    2,5 ml – Schwarzkümmelöl
    0,45 ml – Majoranöl
    1,5 ml – Beifussöl
    0,9 ml – Walnusöl

    Vor allem müssen wir den Grund für die Parasitenbelastung finden.
    Durchsuch mal das Forum, es wurde schon “alles” geschrieben 😉

    Alles Gute – Till

    #33496
    haaber73
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich bin etwas irritiert; ich dachte immer das “Ölekomposit Gewürznelke” wäre das normale Pararizol; das hat DG doch schon mehrfach hier im Forum erwähnt…

    Aufklärung wäre für mich sehr wichtig, denn meine HP hat kinesiologisch ausgetestet, dass ich immer noch Borrelien im Körper habe – trotz mehrmonatiger Behandlung mit Nosoden….

    Vor ca. 1 bis 1,5 Jahren habe ich auf Anraten dieses Forums bereits einmal eine Kur mit dem Ölekomposit Gewürznelke gemacht (ca. 4 Monate); offensichtlich hat dieses nichts gebracht – lt. DG könnte es daran gelegen haben, dass mein Körper damals hoffnungslos übersäuert war und ich daher kein entsprechendes Mileu für eine Beseitigung im Körper hatte.

    Ich möchte mich gerne noch mal versuchen….aber womit denn jetzt???

    Danke,

    haaber73

    #33497
    till
    Teilnehmer

    Hallo,

    Also, liebe Interessenten, die aktuellen Infos bitte bei Hr. Jenner in Erfahrung bringen (Tel 09176-7397) und zur Klärung hier reinstellen. Danke.

    Zur Anwendung von ParaRizol würde ich mir übrigens immer die Rizol-Info-PDF von Hr. Jenner besorgen und mich ausgiebig über die Wirkung von Oxidantien/Antioidantien informieren. Damit dabei auch was rauskommt… 😉

    Till

    #33498
    haaber73
    Teilnehmer

    Hi Till,

    hast Du die pdf-Datei zufällig?

    Was machen eigentlich Deine Leberreinigungen? Also bei mir kommt immer noch was….ich kanns kaum glauben….vielleicht machens auch die Borrelien?

    Gruß

    haaber73

    #33511
    till
    Teilnehmer

    Hallo Haaber,

    die PDF hab ich, sie stammt allerdings vom März. Kann sein, dass es nun weitere Neuigkeiten von Entwickler gibt.

    Zur Leberreinigung schrieb ich gerade. Ich denke mal, solange es noch ungebetene Gäste gibt, wird da immer wieder was kommen (Schutzfunktion vor Eiern?).

    Bleiben wir dran! – Till

    #33523
    siara
    Teilnehmer

    hallo Till,

    danke für die Antwort.
    Habe mich nun für folgende Rezeptur entschieden, 35 ml Rizol Rohstoff 5ml Nelkenöl 5 ml Wermutöl 5 ml Walnussöl, werde dies in der Apotheke
    herstellen lassen soviel ich weiß gibt es selbiges auch als Fertigprodukt
    unter dem Namen Parozol.

    #36774
    liselotte
    Teilnehmer

    Hi!

    Ich weiss gar nicht mehr, warum die Ärzte noch Mebendazol verschreiben. Dies wirkt wohl nur gegen adulte Helminthen. Das Wurmmittel Nr. 1 im Moment ist das Albendazol, weil es auch ovizid und larvizid wirkt.

    Bei Madenwürmern spielt eine grosse Rolle die Autoinfektion. Das betrifft vor allem Kinder (Schulen und Kindergärten) als auch Haustiere. Wobei das Bewusstsein für das Parasiten auch bei den Erwachsenen so gut wie ausgestorben ist, was zur Folge hat, dass die Ausbreitung immer größer wird.

    #36775
    siara
    Teilnehmer

    hallo,
    Autoinfektion? ja! aber nicht erklärbar wenn über Wochen alle empfohlenen Hygienemaßnahmen wie täglich Bettwäsche waschen bei 90 Grad genauso wie Leibwäsche täglich bei 90 Grad, übrige Wäsche 60 Grad, gründliches säubern der kompletten Wohnung incl Schubladen, Spielsachen, keine Teppiche mehr, Wegräumen von Spielsachen, tägliches reinigen der kompletten Wohnung mit kochendem Wasser, kurze Fingernägel die mehrmals mit Büste geschrubbt werden, ständiges waschen im Intimbereich aller Familienangehörigen, Staubsaugerbeutel einfrieren, Keidung einfrieren, Bettwäsche nur mit Atemmaske wechseln usw usw eingehalten wurden…über wochen!! und während dieser Zeit regelmäßig Wurmmittel im empfohlenen Abstand genommen wird und nach der Einnahme dieser Mittel an verschiedenen Tagen an denen keine Würmer mehr überlebt haben dürften laut Ärzte und laut Entwicklungszyklus noch keine neuen vorhanden sein können trotzdem der Tesafilmtest positiv ausfällt. Resistenz der Würmer auf besagte Mittel ??Verkapselung? Keine Ahnung! Autoinfektion schließe ich in diesem Fall aus!

    #36776
    liselotte
    Teilnehmer

    Sorry! Ich weiss, was Du durchgemacht hast, denn ich habe es auch gerade hinter mir… ausserdem habe ich noch das Aussenschuhwerk aus dem Haus geschmissen, damit nix Neues mehr rein kann.

    Aber dann denke ich, dass es an dem Mittel liegt. Wie gesagt: nur Albendazol wirkt auch gegen Larven und Eier. Und solange sie im Körper sind, werden sie trotz Mebendazol sich dann später weiter entwickeln.

    Die Handelsnamen für das Mittel lauten: Eskazoe und Zentel.
    Man muss aber wissen, dass man das Mittel mit ca. 40g fetter fester Nahrung einnehmen soll, damit es ausreichend resorbiert.

    Ferner sind diese Zuckersachen und generell kohlenhydratreiche Kost einfach zu begraben – das bringt immer neue Probleme mit sich und lässt alte wieder auferstehen.

    Gruß!

    #36777
    siara
    Teilnehmer

    hallo liselotte 🙂

    Schade, das man hier nicht per PN schreiben kann, würde mich gerne etwas mit dir austauschen.
    Ja, man kommt auf die tollsten Ideen (Aussenschuhwerk 🙂 ), mir ist auch immer noch mehr eingefallen..

    Liebe Grüße

    #36778
    liselotte
    Teilnehmer

    Du kannst mir auch so schreiben: wirtualnalisawp.pl

    Gruss!

    #36837
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    um nun die Verwirrungen nochmal zu beseitigen:

    Para-Rizol ist sehr ähnlich dem das Ölekomposite Gewürznelke. Rizol nennt man es in der Apotheke und deshlab muss es als Kosmetik anders benannt werden. Für die Anwendung kann man deshalb beide Produkte in ähnlicherweise anweden.

    Rizol Zeta ist ähnlich dem Ölekomposite Spezial und so auch normal zu beziehen.

    Aber wie Till schreibt: Bitte genau informieren!!!

    Ich gabe es auch Kinder ab 3 Jahren, wobei für 70kg ca 30 Tropfen pro Tag gilt und bei Kindern dann entsprechend des Gewichtes weniger. Bei Kindern unbedingt langsam beginnen und einschleichen. Erwachsene können auch brutaler einsteigen, denn hier ist man ja selber verantwortlich.

    Grapefruitkernextrakt halte ich für nicht ausreichend (wird in der Werbung übertrieben).

    Noch einen Punkt, denn Till schon erwähnt hat: Wo liegt der Grund? Wieso fühlen sich die Würmer bei Ihnen so wohl? Dieses Aspekt sollten Sie nicht ausblenden!!! Ohne eine Milieuänderung wird ein Dauerhaftererfolg nur schwer. Sie merken es doch selber, dass Sie auf einem Fleck stehen und nicht vorwärts kommen.

    Viel Erfolg!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.