Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #25627
    vince
    Teilnehmer

    Guten Tag Herr Golenhofer!

    Ich bin neu hier im Forum und hätte ein paar Fragen die sie mir vielleicht beantworten können!?

    Zu meiner Geschichte:

    Bin jetzt 34 Jahre alt und habe Anfangs 20 mit einem stressigen Vertreterjob begonnen. Die Lebensweise war damals über 4-5 Jahre ziemlich ungesund. Rauchen, schlechtes Essen (Fastfood), abends dann noch 2-3 mal in der Woche Alkohol, hoher Kaffekonsum, usw.

    Da ist es natürlich nicht verwunderlich dass die Gesundheit darunter gelitten hat. Wenn ich jetzt zurückdenke dann hat mein Haarausfall damals begonnen (und ist natürlich weiter forgeschritten). Ich habe blasse Haut, Heuschnupfen, häufig Kopfschmerzen bei der Arbeit am Computer, Falten im Gesicht (mit 33!), fühle mich abgeschlafft und antriebslos.

    Vor ca. 1,5 Jahren habe ich einige Bücher gelesen und erkannt dass das basische Ernährungskonzept sehr einleuchtend ist und der Gesundheit auf jeden Fall Vorteile bringt.

    Ich habe einige Zeit versucht mich daran zu halten, mich viel an der frischen Luft zu bewegen und 1-2 x wöchentlich ein basisches Bad zu nehmen.

    Dabei habe ich gespürt dass die Ernährung + weniger Kaffekonsum meinem Körper sehr gut tat und ich fitter war.

    Allerdings habe ich mit dem Ernährungkonzept Probleme bekommen und zu viel abgenommen. Das Gewicht lag dann bei 55 Kg bei Körpergrüße 1,73. Das ist mir eindeutig zu wenig. Mein Wohlfühlgewicht liegt ca bei 60Kg!

    Obst zum Frühstück schmeckt mir zwar, aber irgendwo fehlt mir die Energie durch Kohlehydrate von Brot, Müsli etc.

    Gleich geht es mir bei Mittag und Abendessen. Es gibt sehr leckere basische Rezepte, aber ohne Fleisch, Nudeln & Co habe ich einfach nach 1-2 Stunden wieder Hunger und werde dann wieder rückfällig (Schokolade, Leberkäs,..) 😥

    Ich habe jetzt lt. Ihren Angaben eine Ph Wert Messung gemacht und bin auf folgendes Ergebnis gekommen:

    Fr. 06:30 5.5
    Fr. 10:30 6.0
    Fr. 13:30 5.5
    Fr. 15:30 7.5
    Fr. 19:00 7.0

    Sa 07:30 5.5
    Sa 11:30 5.5
    Sa 13:00 5.0
    Sa 15:30 6.5
    Sa 18:30 7.0
    Sa 22:30 5.5

    So 08:00 5.0
    So 11:00 6.0
    So 12:30 6.0
    So 15:30 7.0
    So 18:00 8.0
    So 21:00 7.0

    Wenn ich also Ihre Beschreibung richtig gelesen habe sind die Werte noch eindeutig zu sauer, also sollte ich die Entsäuerungskur I machen!?

    Werde mich also wieder verstärkt um eine bewusste / basische Ernährung kümmern und zusätzlich noch 2 Liter Wasser (trinke zu wenig) mit den empfohlenen Citraten trinken.

    Können Sie mir ein gutes Buch mit basischen Rezepten empfehlen mit zB einem Wochenplan damit ich nicht wieder scheitere. Es sollte statt Fleisch und Beilagen wie Nudeln, Reis,… auch Rezepte mit zB Hirse oder Buchweizen enthalten.

    Ich kann mir nicht vorstellen dass ein normaler Mensch dauerhaft mit den Rezepten die teilweise in manchen Büchern beschrieben werden (vorwiegend Obst und Gemüse) nicht zwangsläufig an einer Unterernährung leidet!?

    Ich bin aber “ein nicht sehr hart arbeitender” Zeitgenosse –>also Schreibtischarbeit mit sehr geringem Energieaufwand! 😳

    Vielen Dank erstmal im voraus für die Antwort/en. Ich bin im Sinne meiner Gesundheit und Vitalität dankbar für jeden Rat!

    Grüße

    Vince

    #37475
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ich finde es gut, dass Sie sich mit Ihrer Gesundheit beschäftigen. Leider kommt man dann auch immer wieder mit falschen Informationen in Kontakt. So ist es eben nicht erforderlich auf Fleisch oder ähnliches zu verzichten. Denn gerade die leeren Kohlenhydrate führen zum Basenmangel.

    Ich würde Ihnen die LOGI Bücher empfehlen. Hiermit werden Sie gesund zunehmen.

    Außerdem die Entsäuerungskur I und mehr brauchen Sie glaube ich nicht.

    Dominik Golenhofen

    #37494
    vince
    Teilnehmer

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Ich werde jetzt Die Basen / Citrat Mischung und den basishen Tee bestellen und gleich mit der Entsäuerungskur I anfangen. Paralell mich wieder verstärkt um die richtige Ernährung kümmern.

    Sie schreiben ja im Ratgeber dass die Ernährung vorwiegend auf Obst und Gemüse umzustellen ist, selten Milchprodukte und 1-2 X pro Woche Fleisch oder Fisch. –> also eine sehr basische Kost

    Ich habe mir die Logi Bücher angesehen und festgestellt dass der Hauptteil schon aus Gemüse + Obst besteht, aber auch täglich dazu Eier, Joghurt und Fleisch kombiniert werden (wegen Hungergefühl + Eiweiss).
    Teilweise sind Rezepte mit Schweinefleisch (esse ich seit Jahren nicht mehr) und zB zum Frühstück Eier mit fettem Speck enthalten. Klingt dann eher nicht mehr so gesund?

    Reicht die “Logi Diät” somit aus um sich vorwiegend basisch zu ernähren, oder sollte man die eiweisshaltigen (und somit säurenden) Lebensmittel eher in kleineren Maßen essen wie in den Büchern angegeben?

    Meine vorwiegenden Ziele sind:

    gesunde Ernährung / Lebensweise
    Ausgeglichenheit
    gesünderes Aussehen
    belastbarer sein
    etwas zunehmen
    und vor allem meine noch vorhandenen Haare so gut
    wie möglich / lange wie möglich zu behalten.

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    #37543
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    sehen Sie genau hier leigt das Problem mit Büchern und anderen Empfehlungen,. Nie sind diese im eigenen Sinn und man kann einfach nicht alles immer genau niederschreiben. Die Logi-Richtung ist korrekt, im Detail dann wieder nicht. Schwein darf man natürlich NIE essen.

    Ich finde, dass man etwas weniger Eiweiß als bei Logi nehmen sollte bzw. Mehr die pflanzlichen Eiweiße verwenden sollte. Obst eher weniger als dort empfohlen.

    Alle Ihre Ziele können Sie so denke ich gut erreichen!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.