Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #25123
    anjah
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe vor einer Woche mit der Entsäuerungskur II angefangen, da meine pH-Wert-Messungen genau dieses Ergebnis zeigten. Als Vorgeschichte: Vor ca. 1,5 Jahren bekam ich plötzlich bei muskulärer Betätigung geschwollene Hände. Auch die Beine schmerzten bei Bewegung. Im Krankenhaus fand sich der Verdacht auf Weichteil-Rheuma. Vor ca. 3/4 Jahr stellte ich dann die Ernährung nach Dr. Bruker um (wobei der Süßigkeiten-Verzicht für mich das größte Problem ist). Durch die Umstellung ging es mir etwas besser, jedoch traf ich nicht das Ziel. Nun ist der Wert für das Rheuma fast normal, das Krankenhaus zuckt die Schulter, aber das Brennen in den Händen, hauptsächlich Fingerkuppen, und die brennenden Schmerzen in den Oberschenkeln bleiben. Durch die detailliertere pH-Wert-Messung dachte ich, dass ich im Entsäuerungsprogramm bleibe. Nun habe ich Pinto und die kolloidalen Mineralien, die auch brav nehme. Ich hatte mit 20 ml/Einnahme angefangen. Heute habe ich das erste Mal 50ml genommen und bekam plötzlich Herzrasen. Ist das normal? Kann man sich eigentlich überversorgen mit kolloidalen Mineralien?
    Noch eine Frage: Vor ca. 3 Jahren habe ich in einer Schmalzsiederei (Schweineschmalz) angefangen zu arbeiten. Eine Bekannte meinte letztes Jahr, dass ich das Rheuma vielleicht als Reaktion auf die Dämpfe in der Siederei bekommen habe. Könnte das sein? Den Job habe ich jedenfalls zum 31.12. sowieso beenden müssen. Aber könnte es trotzdem sein?

    Danke für die Infos.

    #34494
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    zu ihrer Arbeit kann nichts sagen. Was sind denn das fuer Daempfe??? Im Schweine Fett sind extrem viele Gifte drinn und wenn diese in Daempfe uebergehen koennten, so waere dies durchaus moeglich. Muesste man einen Fachman/Chemiker fragen.

    Brucker hat fuer mich dass Problem der vielen Getreide. Wie ist den Der Stuhlgang und die Blaehungen?

    Wenn Sie die anderen Forumsbeitraege lesen, werden Sie sehen, dass es sehr viele Entgiftungssymptome gibt und vielleicht war dies bei Ihnen einmal das Herz. Bitte Dosis verringern und langsamer weitersteigern. Uebertreiben hilft nicht! Wie geht es Ihnen jetzt? Falls es akute Probleme mit unseren Produkten oder Fragen zu den Anwendungen gibt. dann bitte immer bei uns anrufen, damit Sie nicht so lange warten muessen.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.