• Dieses Thema hat 5 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 16 Jahre von dg.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #24198
    fleur-31
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Goldenhofen,

    nach längerer Zeit bitte ich Sie nochmal um ein paar Informationen.
    Im Februar hatte ich Sie zwecks meinem schlechten körperlichen Zustand kontaktiert. Ich habe meine Gemüsesäfte gtrunken, probiotische Kulturen zu mir genommen, entsäuert und absolut keinen Alkohol getrunken. Nach ca. 3 Wochen ging es mir wunderbar. Kein Schwitzen, keine Müdigkeit, keine Durchfälle und Gesichtspusteln. Leider ging es mir so gut, das ich wohl alles etwas vernachlässigt hatte und auch ab und zu einen SCHLUCK Alkohol probiert hatte. Doch eines Abend nach einem Schluck Bier, ist alles wieder wie vorher. Sollte ich wieder am Anfang stehen? Die Ausschläge im die Nase sind schlimmer, feuerrot und mein Stuhlgang ist morgens etwas dünn, doch zum Ende hin wird er schaumig(gelblich) ???
    Nun hat auch meine Mutter ähnliche Beschwerden, Schwitzen, Durchfall, Müdigkeit und die morgentlichen Niesattacken nicht zu vergessen. Bei meiner Mutter wurde nach einer Darmspiegelung alles etwas verstärkt, war aber vorher schon da. Kann es denn sein, das sich die Pilze auf eine andere Person übertragen lassen? Und verstärken sich Pilze durch “schmusen” mit einer Hauskatze?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn sie meine vielen Fragen nocheinmal beantworten könnten. Vielen Dank im Vorraus für Ihre Geduld!

    Liebe Grüße Fleur

    #29625
    dg
    Verwalter

    Hallo Fleur,

    die Rückfälle sind leider immer wieder da, wenn man zu früh glaubt gesund zu sein und dann das Milieu nicht bis zu Ende stabilisiert. Sie sind aber sicher nicht wieder ganz am Anfang. Gehen Sie einfach ein paar Schritte zurück, nehmen wieder die Hilfsmittel ein, halten Diät und Sie werden sehen, dass es dieses Mal viel schneller geht, aber Sie sollten dann nicht gleich aufhören, sonden die Darmflora weiter unterstützen und auch weiter entsäuern.

    Pilze sind nicht wirklich übertragbar. Im Schwimmbad z.B. gibt es immer viel, aber ich bekomme nie welche, weil die Haut vom Milieu her dem Pilz keine Chance bietet. Eine Katze kann natürlich einerseits Allergien auslösen und auch Parasiten übertragen, was dann die Gesundheit beeinflußt. Sonst würde ich aber mehr auf Ernährung, Darm und Übersäuerung schauen.

    Noch Fragen???

    Dominik Golenhofen

    #29649
    fleur-31
    Teilnehmer

    Lieber Herr Golenhofen,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe nur noch eine Frage an Sie: Ist es möglich, dass einen Zusammenhang zwischen einer Pilzerkrankung und einer Milchunverträglichkeit gibt? Ich habe festgestellt, das ich nach Einnahme von Jogurt, Milch.. Niesattacken und Ausschläge bekomme. Ich habe aber das Gefühl, das dies jetzt erst so schlimm ist.

    Liebe Grüße fleur

    #29658
    dg
    Verwalter

    Natürlich!

    Pilze sind immer der Hauptgrund für Allergien! Denn erst muß die Darmflora kaputt sein, dass es Allergien gibt.

    Dominik Golenhofen

    #29661
    fleur-31
    Teilnehmer

    Soll ich da auch für längere Zeit auf alle Milchprodukte verzichten? Kann sich das wieder verlieren?

    Liebe Grüße fleur

    #29700
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wenn Sie den verdacht haben allergisch zu reagieren, dann würde ich die Milchprodukte sicherheitshalber weglassen.

    Natürlich können Allergien und Pilze verschwinden bzw. geheilt werden.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.