• This topic has 1 Antwort, 1 Teilnehmer, and was last updated vor 13 Jahre by dg.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #24713
    maxlone79
    Teilnehmer

    Guten Tag,

    ich bin 23 Jahre alt und schleppe die Krankheiten schon einige Zeit mit mir rum.

    Angefangen hat alles vor 3 Jahren mit einer Unterfunktion der Schilddrüse. Die üblichen Symptome wie Schlappheit/Müdigkeit lagen vor. Darauf hin bekam ich vom Hausarzt Jodtabletten verschrieben.

    Während dieser Zeit kamen Blasenprobleme hinzu. Nach mehreren einfachen Untersuchungen wurde eine Harnröhrenerweiterung vorgenommen da diese zu eng für eine Blasenspiegelung war. Nach mehreren Erweiterungen wurde diese Spiegelung durchgeführt. Dort stellte man fest das es sich um eine chronische (also nicht bakterielle) Blasenentzündung handelte (Ursache konnte mir nicht genannt werden). Der Urologe machte noch 2 Blasenspülungen und riet mir viel zu trinken da er mir sonst nicht weiter helfen könne.

    Zur Gleichen zeit hatte ich noch die Behandlung mit der Schilddrüse welche aber mit den Jodtabletten nicht den gewünschten Erfolg brachten, also wurden mir die Schilddrüsenhormone “L-Thyroxing Henning 75” verschrieben.
    Ich nahm eine Tablette vor dem Schlafen. Am nächsten Tag wachte ich auf, setzte mich auf die Couch und hatte plötzlich ein helles Lichtschimmern vor Augen welches sich von der linken zur rechten Seite bewegte.
    Ich geriet leicht in Panik, entschloss mit aber erst mal hinzulegen in der Hoffnung das es nichts schlimmes sei.
    Als ich aufwachte merkte ich das ich schlecht sah. Nicht unscharf oder ähnliches sondern irgendwie “verrauscht” welches sich besonders im Dunklen bemerkbar machte. Wenn ich die Augen zu hatte sah ich in etwa das gleiche wie wenn man sich die Augen reiben würde, also auch so ein Rauschen. Außerdem verspürte ich ein leichten Schwindel, wie auch Druck im vorderen Bereich des Kopfes.
    Darauf hin ging ich sofort zum Augenarzt, der aber nichts ungewöhnliches feststellen konnte. Also ging ich zu meinen Hausarzt der mich zur Kernspin anmeldete. Auch dort konnten sie nichts ungewöhnliches im Gehirn feststellen.
    Wieder beim Hausarzt angekommen, meinte dieser das ich einen Neurologen aufsuchen sollte. Der Neurologe machte Gehirnstrommessungen welche aber auch wieder normal waren. Daraufhin kam eine psychische Untersuchung, wobei er aber zu dem Ergebnis kam dass ich auch hier gesund wäre. Also konnte er mir auch nicht weiterhelfen.

    Im Laufe der Zeit ging es mit der Blase und den Kopfschmerzen besser, mal auch schlechter. Eine Zeit lang kamen richtige Migräneanfälle hinzu welche worauf ich vom Arzt “Iboprufen Sandoz” gegen den Schmerz bekam.

    Mittlerweile ein paar Vermutungen zur Ursache:

    1. Man untersuchte mich routinemäßig im Fitnesstudio wie die Kondition ist. Man stellte fest dass mein Herzmuskel leicht schwach ist, welches sich aber durch viel Sport verbessern ließe. Bei sehr starker sportlicher Tätigkeit sah ich dann aber manchmal Punkte vor den Augen weshalb ich dies wieder ließ.

    2. Ursache die ich meine könnten diese Schilddrüsenhormone sein. Da dies direkt am nächsten Tag nach der Einnahme geschah (was mir aber mein Arzt nicht bestätigen konnte)

    3. Evtl einen Zusammenhang mit der chronischen Blasenentzündung, da ich gelesen hatte, das durch die Blasenentzündung die Nieren leiden können und dadurch auch das Gehirn evtl.

    Wie gesagt, alles nur Vermutungen. Ich hoffe auf eine Antwort was ich denn tun könnte.

    Vielen Dank schon mal.

    Marcus

    #32430
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Maxlone,

    ich würde natürlich auch den Zusammenhang gleich mit den Tabletten sehen. In solchen Tabletten sind oft viele Begleitstoffe enthalten, so dass ich als erstes die Marke wechseln würde!

    Sind die Schilddrüsenwerte jetzt wirlich OK? Schreiben Sie doch mal die letzten Ergebnisse hier ins Forum!

    Wenn die Blase eine solche Entzündung zeigt, ist dies oft von Pilzen verursacht, die aus dem Darm in die Blase kommen. Ist es möglich, da Sie Darmpilze (Candida) haben???

    Die Schilddrüse ist wie jedes Hormonorgan sehr empfindlich für Toxine wie z.B. Schwermetalle. Waren Sie vorher auch beim Zahnarzt? Wieviel Amalgam haben Sie im Mund?

    Außerdem würde ich allgemein unbedint die Übersäuerung abklären, denn dies spielt oft eine entscheidende Begleitrolle bei diversen Beschwerden.
    Also messen der pH-Werte und hier ins Forum schreiben.

    Grüße

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.