• This topic has 1 Antwort, 1 Teilnehmer, and was last updated vor 16 Jahre by dg.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #23741
    sandra
    Teilnehmer

    Hallo Hr. Golenhofen,

    meine Ärztin hat anhand von Kinesiologie bei mir eine Schwermetall-vergiftung festegestellt und mir geraten meine,teilweise großen,Amalgamfüllungen entfernen zu lassen.Alle 4 Wochen 1 Zahn.Zum ausleiten soll ich Cefasel 300 UG,Ursapharm und Chlorella sanatur zusätzlich einnehmen.
    Sie möchte noch ein Blutbild machen um zu sehen ob die Metalle auch im Blut nachweisbar sind.
    Meine Frage: Zahlt die Entfernung die Krankenkasse? Ist es sinnvoll das Amalgan zu ersetzten,da das entfernen “schädlicher” sein soll als das im Zahn lassen?
    Wie sicher ist die Ausstestung durch Kinesiologie und das BB ?

    M. f. G Sandra

    #27267
    dg
    Verwalter

    Hallo Sandra!

    Im Blutbild ist eine Untersuchung der Schwermetalle eigentlich sinnlos, weil sie nichts über den Zustand des Gewebes aussagt (auch bei neg. Resultat sind oft riesige Mengen im Körper abgelagert.)

    Als Test gibt es nur den DMPS Mobilisationstest, der häufig ganz sinnvoll ist.

    Die Kinesiologie ist kein objektives Verfahren! Sie zeigt, was die Ärztin bei ihnen “fühlt”!

    Ich würde Amalgam immer entfernen, da es ein Gift ist und je früher raus desto besser!!!

    Viel Erfolg

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.