Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #24881
    coco
    Teilnehmer

    Guten Tag Herr Golenhofen,

    Seit einiger Zeit ist meine Speiseröhre beim Übergang in den Kehlkopf durch Magensäure verätzt. Das hat für mir zur Folge, dass ich unter Schluckbeschwerden leide!
    Gegen die Magensäure nehme ich momentan Omeprazol 20mg morgens und abends!

    Meine Frage ist ob Sie wissen, wie man die Speiseröhre zum Heilen bringt?
    Gibt es irgendwelche Mittel, die die Speiseröhre bei der Heilung unterstützen?

    Danke und viele Grüsse
    Coco

    #33291
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    bei Verbrennungen wirken kolloidale Mineralien wie ein Wunder, denn die Mineralien können sofort zur Heilung verwendet werden. Bei der Veränderung durch die Säure könnte es sich um eine ähnlich Problematik handekn, so dass ich ich versuchen würde, so oft wie möglich eine 1/2 EL kolloidale Mineralie einzunehmen z.B. 10 Mal pro Tag.
    Zu Beginn kann es zu leichter Übelkeit kommen, dann ist die Dosis noch mehr zu reduzieren.

    Außerdem sollten Sie unbedingt die Ursache der Übersäuerung beheben, denn sonst wird das ein Fass ohne Boden…..

    Dominik Golenhofen

    #33302
    coco
    Teilnehmer

    Hall Herr Golenhofen,

    inzwischen sind noch folgende Symptome dazu gekommen:

    manchmal direkt während des Essens, manchmal eine halbe Stunde nach dem Essen, fängt mein Herz an zu stolpern und kurz darauf fange ich an aufzustossen (ca. 10 min. lang) und danach beruhigt sich das Herz wieder. Der Hausarzt meint ich müsste die Omeprazol Tabletten weiternehmen!
    Seit 2 Tagen habe ich auh zum wiederholten Mal eine schmerzhafte Analthrombose bekommen!
    Haben Sie vielleicht eine Idee, warum der Magen sich so aufbläht, und was man dagegen tun kann und warum diese Thrombosen immer wieder auftauchen?
    Ich bin in letzter Zeit wirklich verzweifelt, denn ich schaffe es nicht meine gesundheitliche Probleme in den Griff zu bekommen!!
    Vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe!

    MfG
    coco

    #33315
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wie gesagt, kann ich nur zu einer Kombi-Therapie raten wo Sie einerseits die Magensäure hemmen und andererseits die Entsäuerung vorrantreiben, so dass die Säurelast irgendwann mal weniger wird.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.