Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #25093
    rosy
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ich bin sehr sehr froh, dass ich dieses Forum zufällig beim recherchieren im Internet gefunden habe! Hoffentlich können sie mir weiterhelfen!
    Ich bin 23 Jahre alt und habe seit dem ich 18 bin sehr viele gesundheitliche Probleme… 🙁 Angefangen hat es mit einer schlimmen Müdigkeitsgefühl und Konzentrationsschwäche. Ich will ständig nur noch schlafen. Bis jetzt war ich bei sehr vielen Ärzten. Es wurden viele Bluttests, Ultraschall und Röntgen Untersuchen gemacht. Am Ende wurde mir aber gesagt, dass alles psychosomatisch ist. Das glaube ich jedoch nicht, weil ich außer meiner Krankheit sehr zufrieden mit meinem Leben bin.
    Ich bin übrigens sehr Infektanfällig. Ich habe seit 2 Jahren ständig brennen beim urinieren. Blasenspiegelung-ohne Befund. Ich hatte aber hin und wieder Blasenentzündungen. Jedoch habe ich seit einem Jahr laut Ärtze keine Bakterien mehr im Urin – aber trotzdem brennen beim urinieren?? Hinzu kommen auch Blähungen. Kann das auf Darmpilz hindeuten? Ich musste ab und zu auch mit Scheidenpilz kämpfen. Laut letzten Untersuchungen ist der Scheidenpilz nicht mehr nachweisbar. Jucken am Darmausgang habe ich nicht und Heißhunger auf etwas süßes habe ich auch nicht. Candida wurde im Blut untersucht – ohne Befund. Eine Stuhluntersuchung auf Pilze hat bei mir bis jetzt kein Arzt gemacht.
    Ein Arzt tippte auf das chronische Müdigkeitssyndorm.
    Kann aber hinter meinen Beschwerden trotzdem ein Darmpilz stecken?
    Was kann ich machen?

    Vielen Dank im Voraus!

    rosy

    #34282
    dg
    Verwalter

    Hallo Rosy,

    wenn ich höre, dass Sie öfter mal Blasenentzündung hatten, dann gab es sich öfter auch Antibiotika. Deshalb ist ein Darmpilz sehr sehr wahrscheinlich. Auch der Scheidenpilz, die Infektanfälligkeit, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche sind neben den Blähungen die klassischen Symptomen von Pilzen.
    Auch im Stuhl zeigt sich der Pilz nur selten, deshlab würde ich keine weiteren Untersuchungen machen, sondern einfach Testweise eine Anti-Pilz-Diät nach unseren Vorschriften. Nach 2-3 Wochen sollte es schon aufwärts gehen.
    Um die Gesundheit dann wieder richtig in den Griff zu bekommen, wäre dann die Anti-Pilz-Kur ideal. Natürlich müssen Sie auch remineraliesieren, denn Jahrelange Pilze rauben den Körper aus.

    Das Müdigkeitssyndrom und die Psychosomatik sind halt die üblichen Verlegensheitsdiagnosen. Lassen Sie sich nicht in die psychische Ecke drücken! Sie kommen schon wieder raus. Tragisch ist nur, dass Sie diesen Zustand schon mit nur 23 Jahren erreicht haben. Jetzt gilt es die Notbremse zu ziehen.

    Alles Gute- bei Fragen melden……

    Dominik Golenhofen

    #34298
    erich
    Teilnehmer

    Hallo

    Ausserdem würde ich Dir zusätzlich raten, Deinen Vitamin- und Mineralstatus beim Arzt testen zu lassen. Evtl. hast Du einen Vitalstoffmangel, denn bei Müdigkeit kann man u.a. auch darauf schliessen. Aufgrund der Jahreszeit schliesse ich einen Vitamin D Mangel nicht aus. Aber eben, um Spekulationen zu vermeiden solltest Du den Vitalstoffstatus testen lassen (Sämtliche Vitamine und Mineralstoffe, inkl. Spurenelemente).
    Alles Gute
    Erich

    #34301
    woerthersee
    Teilnehmer

    Habe heute ein Buch über Wasser gelesen. Darin stand, dass viele Krankheiten durch dehydration bedingt sind.
    Im Buch wurden Personen erwähnt, die den ganzen Tag Orangensaft trinken und dennoch dehydriert sind. Weil man soll reines Wasser trinken, am besten destilliertes und das 2 Liter am Tag.
    Dadurch bekommen die Körperzellen wieder mehr Energie und Histamin wird gesenkt (was ja auch Entzündungsreaktionen auslöst).
    Aber das nur ergänzend zu der Pilz-Therapie.

    #34303
    abri
    Teilnehmer

    Hallo woerthersee,

    sie könnten hier für sich statt dem Orangensaft den Kaffee einsetzen.
    Der dehydriert garantiert auch so stark. 🙄

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.