Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #26895
    dani007
    Teilnehmer

    Hallo,

    seit einigen Monaten bekomme ich nach dem Essen immer einen Blähbauch und sehe zum Teil aus, als wenn ich schwanger wäre. Muss dann ständig den Bauch einziehen um mir nicht komisch vorzu kommen.

    Ich war deshalb mal bei einem Heilpraktiker der eine Sztuhlprobe angeordnet hat. Die Werte waren soweit ok, bis auf die hier genannten:
    Proteus spec . 10^7 – 10^9 stark vermehrt
    Enterococcus spec. <10^4 stark erniedirgt

    und der PH Wert ist mit 8,0 erhöht.

    Ich sollte Mutaflor und Biocult nehmen. Allerdings stellte sich damit keine Besserung ein. Ich habe es dann später noch einmal mit Symbioflor 1 und 2 probiert und konnte auch keine wirkliche Besserung fest stellen.

    Kann dieses Ergebnis evtl. damit in Zusammenhang stehen, dass ich ständig Entzündungen am Bewegungsapparat entwickle (Sehnenreizung, Knochenhautentzündung)? Ich bin Langstreckenläuferin und vertrage seit ungefähr gleicher Zeit, viel weniger Umfänge als früher.

    Haben Sie eine Idee, wie ich vor gehen könnte um die Beschwerden zu bessern?

    Vielen Dank!

    #45716
    conny77
    Teilnehmer

    Hallo Dani007,

    so einen hohen ph-Wert im Darm hatte ich auch. Das wichtigste ist, den pH-Wert im Darm zu senken, sonst haben die guten Bakterien keine Chance. Das kannst Du am besten unter der “Anti-Candida-Pilz-Kur” hier auf der Seite nachlesen (“Der richtige pH-Wert im Darm”).

    Um den pH-Wert zu senken sind die Probiotischen Mikroorganismen, die Du hier im Shop bekommen kannst, super.

    Wichtig ist auch zu entsäuern, sonst wirst Du das Problem auf Dauer nicht los. Dazu kannst Du auch mal den Urin-pH-Wert-Test hier auf der Seite machen und die Werte hier reinstellen.

    Anfangen würde ich mit den Probiotischen Mikroorganismen und Pianto, Du könntest also die Anti-Candida-Pilz-Kur machen (das ist sicher intensiver) oder die Entsäuerungskur III.

    Hast Du eine Idee, warum es Deinem Darm nicht so gut geht? Wie ist die Ernährung? Antibiotika? Schwermetalle?

    Evtl. könntest Du auch mal prüfen, ob es Nahrungsmittel gibt, die Du besonders schlecht verträgst (z.B. Milch, Gluten).

    Die Entzündungen können von einer Übersäuerung kommen.

    Viele Grüße

    Conny

    #45717
    dani007
    Teilnehmer

    Danke für die schnelle Antwort.

    Ein Darmpilz wurde in dr Untersuchung ausgeschlossen. Hat es dennoch vorteile sich für die intensive Herangehensweise zu entscheiden? Oder reicht es die Übersäuerung mit der Entsäuerungskur zu bekämpfen?

    Ich weiß nicht wo es her kommt. Das ich Antibiotika mal über einen längeren Zeitraum einnehmen musste ist schon 6 Jahre her, seit dem eigentlich gar nicht mehr.

    Meine Ernährung ist eigentlich in Ordnung würde ich sagen. Ausgewogen, aber aufgrund des Sports viele Kohlenhydrate. Kein Alkohol, sehr wenig Süßigkeiten.

    Kann das Ganze auch durch Stress bedingt sein?

    Fange ich nach der Entsäuerungskur dann an, die Bakterien zu mir zu nehmen, die laut Untersuchung fehlen und hoffe, dass sie sich dann diesmal ansiedeln?

    #45719
    conny77
    Teilnehmer

    Ein Darmpilz lässt sich über eine Stuhluntersuchung nicht sicher ausschließen.

    Ich würde vorschlagen, Du misst Deine Urin-pH-Werte nach der Anleitung hier, dann kann Frau Schmitz Dich auch besser beraten. Aber mit den PM und Pianto kannst Du nichts falsch machen.

    Stress ist natürlich nicht gut für den Darm.

    Die Bakterien kann man dann nehmen, wenn sich der Stuhl-pH-Wert normalisiert hat. Da kannst Du Dich an der Anti-Candida-Pilz-Kur orientieren.

    Viele Grüße

    Conny

    #45733
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo,

    Conny 77,hat hier schon alles Wichtige für den Einstieg gesagt. Jetzt können Sie handeln.

    Sicher muss man sich auch einlesen – vor allem in unsere Vorgehensweise. Warum empfehlen wir dies oder jenes, warum haben manche Dinge keine Sinn.

    Hier ein link mit gesammelten Antworten. Wenn Sie den durchgelesen haben, sind Sie fit.

    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?t=3699

    Die Stuhlprobe ergab einen zu hohen Stuhl pH – also Probiotische Mikroorganismen. Sie ergab auch, zu wenig gute Darmbakterien. Also Anti-Canida-Kur, eine der effektivsten Darmaufbau kuren die ich bisher kennen gelernt hatte.

    Eine Darmkur entsäuert auch, und eine Entsäuerung wirkt sich positiv auf den Darm aus. Messen Sie Ihre pH-Werte und erstellen Sie ein 3 Tagesprofil nach unserer Anleitung – dann sehen wir was noch Sinn macht.

    Hier finden Sie die Anleitung zur Erstellung des 3-Tagseprofils.
    PH-Wertmessung

    Die Basis ist immer die Ernährung. Sie sollten sich an die Anti-Candida-Diät halten. Nur Mittel zu nehmen ohne die Ernährung zu ändern macht wenig Sinn.

    Ja, Stress kann übersäuern. Auch Sport, wenn man schon übersäuert ist.

    Vielen Dank Conny77 – für die Antworten. Ihr Beitrag ist eine große Hilfe!!!

    G.Schmitz

    #45738
    sperber
    Teilnehmer

    hallo,
    ich kann da den candida-speicheltest seeehr empfehlen. kannst du jeden morgen ganz fix machen und hat bei mir unzählige labordiagnostische untersuchungen längst geschlagen. falls du herzrasen hast, könnte es an den aufgeblähten gedärmen liegen, welche das herz etwas einklemmen,
    lässt dann auch mit der candida-diät nach. glaubt dir kein kardiologe!

    alles gute…

    #45769
    dani007
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die Antworten.

    Ich habe in der Zwischenzeit mit der Entsäuerungskur III angefangen.
    Ich habe mich gefreut, das ich endlich einen neuen Anhaltspunkt habe und wollte sofort anfangen…

    Habe nun aber vorher meinen pH Wert nicht gemessen. Erst jetzt…und nun ist er wohl natürlich durch die Mittel so sauer (5,0).

    Kann ich jetzt einfach mit der Kur weiter machen, oder sollte ich wieder aufhören und nach ein paar Tagen die pH messung machen? Sie haben mir ja eigentlich schon alle bestätigt, das ich übersäuert bin. Oder reicht die Entsäuerungskur nicht?

    #45773
    conny77
    Teilnehmer

    Hallo Dany007,

    das ist kein Problem, die Urin-pH-Wert-Messung kannst Du auch jetzt noch machen. Du solltest allerdings die Mittel 3 Tage vorher weglassen.

    Lassen Sie alle Nahrungsergänzungsmittel, Vitamin- und Mineraltabletten mindestens 3 Tage vor der Messung weg.

    Und bitte nicht nur einen Wert messen, sondern über 3 Tage alle Werte, wie in der Anleitung beschrieben.

    Wenn Du eine pH-Wert-Messung machst, kann man die Entsäuerung vielleicht noch optimieren, aber wie gesagt, mit den PM und Pianto kannst Du erstmal nichts falsch machen.

    Und dass Du die Mittel gut verträgst, ist schonmal gut 🙂

    Frau Schmitz hat ja die Anti-Candida-Pilz-Kur empfohlen.

    Viele Grüße

    Conny

    #45806
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo Dani007,

    lassen Sie alle Mittel 2 Tage weg, und erstellen Sie ein 3-Tagesprofil.
    Dann können Sie mir Ihren Maßnahmen weitermachen.

    So können wir mit einer erneuten Messung den Erfolg überprüfen und Tipps geben, wie Sie parallel noch entsäuern können.

    Auch die Werte während einer Maßnahme kann man dann besser einordnen.
    Die pH-Werte sind eine super-Hilfe. Wer hier Tipps will, sollte als Basis die pH-Werte über 3 Tage erstellen. Vielen Dank!

    G.Schmitz

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.