Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #26954
    alexandra667
    Teilnehmer

    Hallo. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Mir ist rund um die uhr schwindelig und niemand kann mir helfen. Ich bin 41 jahre und habe den schwindel mit übelkeit und kopfschmerzen nun 2 monate. Heute mrt hestern hno nichts beim rum gekommen.neurologe und hausarzt alles untersuchen lassen ohne befund. Ich bin so verzweifelt so Ist das leben einfach nicht auszuhalten. Amalgan habe ich auch nicht. Wer kann mir helfen

    #46159
    alexandra667
    Teilnehmer

    Jetzt will mein neueologe auch noch hirnwasser entnehmen lassen wegen dem schwindel. Ist das wohl wirklich nöTig? Habe panische angst davor

    #46160
    sharkara
    Teilnehmer

    Hallo Alexandra,

    kein Arzt der Welt kennt dich so gut wie du selbst. Vielleicht kannst du dich selbst fragen, woher der Schwindel kommt. Auf was will er dich hinweisen. Hast du vielleich Stress im Leben oder gönnst dir nicht genug Ruhe. Fehlt dir vielleicht die Zeit für die wirklich wichtigen Themen im Leben.
    Ich kenne Schwindel in Zeiten der Angst und inneren Anspannung sehr gut und kann dich beruhigen. Das geht vorbei, wenn du die Signale ernst nimmst als Hinweis, evtl. etwas in deinem Leben zu verändern.

    Ich sage damit auf keinen Fall,, dass es an der Psyche liegen muss. Denn der Körper braucht – gerade in unserer modernen Lebensweise – Baustoffe (Vitalstoffe), die leider in der modernen Ernährung nicht bzw. kaum noch vorkommen. Und so bleibt dem Körper leider oft nichts anderes übrig, als Raubbau an sich selbst vorzunehmen…mit den Folgen von Krankheit und Degeneration.

    Möchtest du die Dinge verstehen, so bist du auf dieser Seite genau richtig. Die Ratgeberseiten und auch das Forum bietet eine Fülle von guten Informationen. Was du als erstes tun kannst, ist die Ph-Wert-Messung deines Urins über drei Tage vorzunehmen. Einfach unten links auf den roten Button klicken…da steht es beschrieben. Das kann sehr aufschlussreich sein.

    Also gutes Ankommen hier…erstmal zur Ruhe kommen. Angst ist verständlich, aber kein guter Ratgeber.

    Das mit dem Hirnwasser….hm…was soll das bringen außer neuer Stress und Angst.
    Viele Menschen im Forum sind nach und nach mündig geworden und nehmen ihre Gesundheit in die eigenen Hände. Das ist oft kein leichter Weg, gibt dir aber die Macht zurück, selbst etwas für dich tun zu können und eben nicht ausgeliefert zu sein.

    Alles Gute erstmal

    #46171
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo Alexandra667,

    ich kann Ihnen hier keinen Rat geben. Man sollte sich ein gutes Bild machen können, um so eine Maßnahme einschätzen zu können.

    Wie Shakara schreibt, kann man selber nachforschen, ob man den Auslöser findet. Dazu geht man 12 Monate zurück und schaut, ob es Stresssituationen, eine Zahnbehandlung gab, man tote Zähne hat, Entzündungen in den Zähnen, etc……

    Eine Untersuchung sollte Klarheit bringen. Welche Untersuchung würde Ihnen Sicherheit und Klarheit geben? Wovor haben Sie genau Angst? Vor Schmerzen? Können Sie die Angst konkretisieren? Oder haben Sie Angst vor dem Befund?

    G.Schmitz

    #46187
    newbury
    Teilnehmer

    Hallo Alexandra 667,

    habe Ihre Geschichte gelesen und mir kommt das sehr bekannt vor. Viele Befindlichkeitsstörungen und keine Diagnose. Kein Arzt findet etwas. Man wird von Pontius zu Pilatus verwiesen und es wird immer schlimmer.

    Ich möchte Ihnen Mut machen. Mir geht es heute so gut wie nie zuvor.

    Habe mich auch durch alle mögliche Informationen verrückt machen lassen. Heute kenne ich den Grund, warum ich die Probleme hatte.

    Vielleicht kann ich Ihnen helfen. Schreiben Sie mir einfach eine kurze E-mail.

    Meine Adresse lautet: licht-und-energiearbeit@gmx.de

    Alles liebe und bis bald Newbury

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.