Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #24834
    mimmie
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    heute muß ich mich wieder mal an Sie wenden.
    Seit einigen Jahren habe ich trockene Augen- Lidrandentzündung. Als dies begann, fingen auch stärkere Verdauungsprobleme an (Blähungen). Ich denke, um diese Zeit herum wurde mir auch eine kleine Amalganplombe ohne Schutz heraus genommen. (Ich habe noch eine winzige, Stecknadelkopfgröße Amalgamplombe, wäre es sinnvoll, diese zu entfernen? Und wann wäre der richtige Zeitpunkt, während der Darmreinigung, danach? Wie macht das meine Leber mit???)
    Nun zu den Augen: ich begann, Augentropfen zu nehmen. Vor ca. 2 Jahren fiel mir auf, daß die oberen Augenlider Falten schlugen. Morgens waren sie normal, ab Nachmittag und spätestens abends wurden sie faltig. Mein Augenarzt empfahl mir Tropfen mit höherer Viskosität zu nehmen, weil die anderen Tropfen zu schnell verdunsteten. Ich tropfte nun weniger und die Falten waren verschwunden.
    Vor ca. 1 Jahr wurden die Lider nun wieder faltiger. Mit Tropfen eines anderen Herstellers ging es eine zeitlang besser und die Falten waren weg. Doch seit letztem Herbst wurden die Falten wieder schlimmer, was durch noch häufigeres Tropfen etwas gelindert werden konnte. Aber seit einigen Wochen ist es wieder ganz extrem. Auch bei häufigem Tropfei sind die Augenlider ganz faltig- und das nicht erst ab nachmittag!
    Ich denke auch, daß die Augen eigentlich mit weniger Tropfen genug befeuchtet sind- ich tropfe nur wegen der Falten so oft. Ich empfinde auch, daß die Haut der Lidränder nicht mehr ganz glatt ist- einmal hatte ich einen Tag einen kleinen Ausschlag, bei welchen ich sofort an Neurodermitis dachte… Man erkennt dies nicht wirklich- nur wenn ich ganz genau hinschaue bemerke ich es.
    Ebenfalls im Herbst, bemerkte ich, daß meine Haut trocken und v.a. an den Händen faltig wurde- obwohl ich genügend trank (3-4 Liter). Normalerweise bekomme ich das mit Trinken in Griff, aber seit diesm Zeitpunkt kann ich so viel trinken wie ich will, es ändert sich nichts.

    Nun zu dem, was sonst in dieser Zeit geschah:
    Letzten Sommer bis Herbst begann ich 2x mit der Darmreinigung, welche ich wegen Leberüberlastung abbrechen mußte. Ebenfalls nahm ich unregelmäßig Citrate zu mir und seit Herbst unregelmäßig Basen- Fußbäder. Im Januar nahm ich einige Wochen MO, um den Darm zu stärken. Pianto nahm ich unregelmäßig je 1/2 Teelöffel (diese Menge reichte für Durchfall). Vor einigen Wochen startete ich mit Leberreinigungen und anschließend wieder mit der Darmreinigung (momentaner Stand: 3x 15ml KM nach ca. 4-5 Wochen), mit Pianto beginne ich wieder unregelmäßig. Im Moment vertrage ich 1 TL ohne Durchfall. Citrate nehme ich keine, die PH- Werte liegen (Stichprobenweise) über 6.
    Ernährung nach Pilzdiät, allerdings in den letzten WOchen auch öfter mal ein Eis gegessen 😕 . Morgens esse ich Jogurt/ Quark mit 3 EL Leinöl und etwas Obst. Mittags Salate/ gekochtes Gemüse mit Käse/ Fleisch/ Fisch und etwas Reis/ Nudeln, abends gekochtes Gemüse mit Käse/ Fleisch/ Fisch. Ich esse jeden Tag Fleisch oder Fisch, ohne hätte ich ständig Hunger. Eiweiß aus Hülsenfrüchten bläht zu sehr, um den Hunger zu stillen.

    Hier nochmal meine PH-Werte:
    – im Juli an 3 Tagen konstant 5,5; bis auf 2 Ausnahmen mit 5,2 und 5,8 nachmittags.
    – im Oktober link

    Ich denke, daß das alles irgendwie einen Zusammenhang hat. Was raten Sie mir zu tun? Gibt es evt. eine Salbe/ Creme für die Augen, um erst mal diese lästigen und häßlichen Falten wegzubekommen?

    Danke für Ihre Antwort!

    MfG
    Mimmie

    (…..)

    #33095
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ich habe zwar bei dem langen Beitrag nicht den Überblick, aber ich versuche es mal.

    Ein Problem ist sicher, dass Sie im letzten Jahr nicht wirklich was konsequent durchgehalten haben und so logisch nicht der Erfolg kam. Deshalb sollten wir jetzt einen Plan für die nächsten Monate machen.

    Impfungen können extrem schädigen, einerseits durch die Veränderungen im Immunsystem und andererseits durch die Gifte. Hier hilft wenn überhaupt nur entgiften und remieraliesieren und dann sehen was der Körper wieder reparieren kann.

    Da Sie mit der Darmreinigung begonnen haben, sollten wir hier weiter machen. Bleiben Sie bei den 3 x 15 ml koll. Mineralien. Dazu dannn bitte auch die Enzyme nehmen, damit der Körper die freiwerdenden Gifte besser loswird und Sie die Reinigung jetzt auch vertragen.
    Citrate keine, Mikroorgansimen auch keine.
    Pianto einen Löffel, aber dabei bleiben wir dann auch.
    Einläufe bitte immer 2 Wochen lang täglich machen und dann 2 Wochen Pause für Sie, damit das nicht ein Dauerbrenner wird.
    Begleitend die Basenbäder jeder Woche 2 x den ganzen Körper sonst nur die Füße.
    Diät weiter möglichst streng,, das klingt ja ganz gut.
    In der Zeit mit den Einläufen würde ich die Mineralien steigern, nächsten Monat auf 3x25ml, den darauffolgenden Monat auf 3x35ml und dann im Monat auf 3x50ml. (Enzyme entsprechend)

    Wäre dies für Sie machbar???

    Dominik Golenhofen

    #33100
    mimmie
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    erst mal danke für Ihre Antwort.
    Einnahme von KM, Pianto und Enzyme sowie Einlauf ok. Mit KM bin ich bereits auf 20ml. Basenbad schaff ich bloß 1 Vollbad/ Woche.
    Wieviel Enzyme- 2 pro Mahlzeit?

    Ich verstehe, daß Sie bei dem langen Beitrag nicht ganz den Überblick hatten.
    Deshalb meine Fragen noch mal stichwortartig:
    1. Habe stecknadelkopgroße Amalgamplombe. Sollte ich diese entfernen? Wann ist richtiger Zeitpunkt? (während/nach der Darmreinigung?)
    2. Was kann ich gegen die trockenen Augen und trockene, faltige Augenlider tun? Salbe? (derzeitige Augentropfen mit Hyaluronsäure). Kommen Symptome von Entgiftung?
    3. trockene, faltige Haut an Handoberfläche trotz vielem Trinken (min. 3L)- speichert mein Körper zu wenig Wasser, hängt es evt. mit der Entgiftung zusammen? Was kann ich dagegen tun?
    4. (….)

    Danke, mimmie

    #33102
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ja, zu jeder Mahlzeit 2 Enzyme, ab 50ml dann mehr nehmen.

    1. Diese kleine Füllung ist eigentlich total egal. Können Sie jeder Zeit entfernen, aber während der Entfernung hochdosiert (entfernt) mind. 10g pro Tag einnehmen.

    2. Keine Idee

    3. Keine Idee.

    4. Auch hier kann ich dies nicht sagen.

    Ich tue mich bei einzelnen Symptomen immer schwer. Für mich kommt nicht ein Ausschlag nur von einer Sache oder Ihre Schwellung nur von der Impfung. Vielleicht war die Impfung der Auslöser.
    Für mich ist immer die ganzheitliche Heilung und dann verschwinden die unterschiedlichesten Symptome und keiner weis warum, was auch egal ist. So hoffe ich auch bei Ihnen auf einen Erfolg.

    Dominik Golenhofen

    #33103
    mimmie
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    na dann hoffe ich auch weiter auf ganzheitliche Heilungserfolge 😀

    mimmie

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.