Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #24312
    kosirma
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ich weiss jetzt, dass ich eine starke Übersäuerung habe und habe mir das Darmreinigungspaket bestellt.

    Wenn ich mit der Pilzdiät anfange, ist es dann richtig dazu je 100 ml Probiotika dreimal pro Tag einzunehmen?
    Darf ich dazwischen dann auch die kollodialen Mineralien nehmen?

    Da ich auch Hashimoto habe und immer Darm und Magenprobleme, denke ich dass es sinnvoll wäre auch eine Darmsanierung zu machen.
    Da ich auch eine Amalgamsanierung vor einem Jahr machte und zwar mit homöopathisch ausgeleitet habe, dennoch massive Darmprobleme und Übersäuerung habe. Das ich Pilze habe, ist für mich relativ sicher, wurde auch schon mal kinesiologisch ausgetestet.
    Weizen und Dinkel muss ich auch weglassen.

    Kann ich mit der Pilzkur anfangen und dann dazu die Darmsanierung machen, also die kollodialen Mineralien nach ein paar Wochen dazunehmen?

    vielen Dank
    Kosirma

    #30281
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    in den meisten Fällen ist es günstiger erst die Darmreinigung mit kolloidalen Mineralien und Enzymen zu machen, damit die Darmschleimhäute entgiftet werden und Mineralien in den Darm und die Schleimhäute kommen. Denn dies ist die Grundlage für eine gesunde Darmflora! Dann in der Aufbauphase mit den Mikroorganismen kann man bei starker Pilzbelastung mit 3 x 100 ml beginnen und Pianto dazu nehmen. Die Ernährung sollte von Beginn an Richtung Anti-Pilz ausgerichtet sein.

    Wenn Sie wollen können Sie aber auch mit der Pilzkur beginnen, sprich hochdosiert die Mikroorganismen und dann eine Darmreinigung einschieben. In der Aufbauphase können Sie dann entsprechend der Pilzprobleme sehen ob eine “normale” Aufbauphase ausreicht oder eine höhere Dosierung noch einmal Sinn macht.

    Viel Erfolg!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.