Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #25549
    diezeit86
    Teilnehmer

    Hallo!
    Ich freu mich hier bei Euch/Ihnen im Forum nun zu sein und hoffe
    dadurch neue Erkenntnisse zu gewinnen.
    Zu meiner Geschichte:
    Angefangen hat alles Ende September 09 mit unspezifischen Oberbauchschmerzen rechts ,abwechselnd mit Heisshunger und Übelkeit, dazu sehr auffälliges Bauchknurren+Blähungen.
    Daraufhin bekam ich im Februar2010 eine Gastro-> o.B.
    Protonenpumpenhemmer halfen auch nicht.
    Ende Mai`10 hatte ich Abends auf einem Konzert(nicht gross,nicht sonderlich laut), auf einmal das Gefühl,neben mir zu stehen, nicht ganz klar zu sein.
    Das zog sich so die nächsten 4 Tage weiter bis ich plötzlich gegen 4 Uhr morgens im Nachtdienst starken Schwankschwindel/benommenheitsgefühl bekam der mich fast aus den Latschen haute. Gleich morgens bin ich zum Hausarzt, sämtliche Blutwerte abgenommen(Elektrolyte,Leberwerte,Blutfette,Entzündungswerte) die bis aufs TSH(5,8) alle normal waren.
    Nach einer Woche (ohne Therapie) legte sich das ganze allmählich wieder und ich hatte starke Nackenverspannungen die nach paar Massagen auch wegzukriegen waren.
    Weiter gings zu folgenden Ärzten: Neurologe->o.b., HNO->o.b.,Orthopäde->evtl. Verspannungen und KG verschrieben,KG keine Verbesserung,
    Desweiteren fielen mir rechts der Stirn die Haare aus und die Haare allgemein wurden dünner und wechselten die Farbe am Ansatz(haarlänge und Zeitraum der Beschwerden passt) von Blond auf mattschwarz.
    Mittlerweile war es August und zur Benommenheit und Schwankschwindel, der nun gar nichtmehr wegging, kamen ohrenknacken beim schlucken, Augenflimmern,Ohrenrauschen,weiterhin Bauchschmerzen rechter OBB und regelmäßig Verspannungen von der LWS bis hoch zum Kiefer. Becken steht gerade wohlgemerkt,Beine gleichlang. Zähne stehen seit Jahren korrekt in der Okklusion, Zähneknirschen auch nicht. Zähne an sich gesund. VerhütungsPille wurde im Mai auch abgesetzt nachdem der nächste Schwung an Symptomen dazukam(s. oben)

    Fazit: irgendwas in mir löst regelmäßig Verdauungsprobleme und Verspannungen aus und ich finde den Auslöser nicht!

    Ich will nächstes Jahr ein Studium beginnen, dass ich in meiner momentanen Lage nicht antreten kann,falls ich den platz bekomme, da ich kognitiv nicht in der Lage bin, durch diese Benommenheit irgendeinem Gespräch länger zu folgen, etwas zu lesen und das zu behalten ect.

    Was fällt euch dazu ein? Habt ihr Ideen was sowas auslösen kann?

    Ich freue mich über Antworten und danke schonmal!

    #36905
    murphy
    Teilnehmer

    Hallo,
    vielleicht habe ich einen kleinen Beitrag bzw. eine Idee – das ist aber sicherlich nur ein Teil der Baustelle:

    hast sich denn, als das erhöhte TSH entdeckt wurde, da jemand drum gekümmert? Nimmst Du Schilddrüsenhormone, oder wurde weitere Diagnostik veranlasst?

    Falls nicht: ich würde an deiner Stelle, um “wenigstens” hier schonmal etwas zu unternehmen und Klarheit zu kriegen, die Tests für die freien Schilddrüsenhormone machen, also fT3 und fT4. Vielleicht kann man dann schonmal besser sehen, inwieweit da ein Schilddrüsenchaos herumspukt.

    ich habe auch erst kürzlich zufällig entdeckt, dass bei mir eine Unterfunktion vorliegt, da hatte niemand nachgeschaut, weil der TSH-Wert unauffällig war – und deshalb hat niemand bemerkt, dass die freien Hormone total im Keller sind.
    ich habe auf dieser Odyssee gelernt, dass man angeblich immer fT3 und fT4 auch bestimmen lassen muss, um die Lage zu peilen.

    Dies vielleicht als kleines Bausteinchen, was Du, falls Du es plausibel findest, schon veranlassen könntest.

    LG Murphy

    #36906
    diezeit86
    Teilnehmer

    Hi Murphy!
    Danke für deine Antwort.
    Ich hatte die freien Werte T3 und T4 total vergessen. Diese waren beide im Normbereich. Zum TSH meinte der HA: das ist eine ganz ganz minimale Unterfunktion, das würde meine Symptome nicht erklären.
    Testweise 2Wochen L-Thyrox 25mg: Ich war körperlich fit wie ein Turnschuh,sprich morgens hellwach aus den Federn gesprungen,insgesamt mehr Energie verspürt, aber am restlichen hat sich leider nichts geändert.

    #36954
    diezeit86
    Teilnehmer

    Keiner mehr irgendwelche Ideen?
    Ich hab mich die letzten 3 Tage testweise in Kohlenhydratfreier Ernährung versucht. Ich konnte keine Veränderung feststellen.
    Sollte man eine Veränderung merken nur mit Diät?
    Es geht mir halt drum dass ich nicht für hunderte von Euro Probiotika und Antimykotika kaufe und es dass dann doch nicht ist.
    Candida-Spucktest war positiv, komplette Wasser voller Fäden.
    Falls jmd in dem Forum ist, der von einem Candida-Befall großflächige Verspannungen bekommen hat möge sich melden 🙂
    Ich komm sonst nicht weiter im Ursachen ausschließen.

    #36969
    gandalf
    Teilnehmer

    Falls jmd in dem Forum ist, der von einem Candida-Befall großflächige Verspannungen bekommen hat möge sich melden 🙂

    hallo,
    JA, ich!!!!!!!!
    ich bin vor ca. 1 jahr auf dieses forum gestossen, weil ich auf der suche war nach der ursache meiner unerträglichen nackenverspannungen (die seit 5 jahren immer morgens auftreten und gegen die mir unzählige therapeuten nicht helfen konnten).

    hast du schonmal abgeklärt, ob du eine schwermetall-belastung haben könntest? candida tritt oft deswegen auf!!!!!!!
    schwermetalle kann man auch anders aufnehmen als nur über amalgamfüllungen (ich hatte niemals füllungen, habe aber lange geraucht z.b.!).

    seit ich mit chlorella etc. ausleite, zusätzlich zu darmreinigung, pilzdiät und entsäuern, geht es mir blendend, die verspannungen sind das erste mal seit 5 jahren (!!!) WEG!

    zwischen schwermetallbelastung, candida und übersäuerung besteht oft ein zusammenhang… verspannungen kommen oft von der damit einhergehenden leber-überlastung.
    herr golenhofen wird dir aber sicher noch mehr dazu sagen können!

    viel glück und lg,
    gandalf

    #37001
    diezeit86
    Teilnehmer

    Schade dass ich so wenig antworten bekommen habe. Vielleicht war mein Thema nicht interessant genug oder was weiss ich.

    Ich weiss mittlerweile was mich seit einem jahr plagt und das ganze muss schon über 10 Jahre so gehen nachdem ich jetzt merke was sich alles verändert/bessert.

    Fehlhaltung und Fehlatmung

    Ich werd jetzt mal versuchen mit dem Buch von Dr. Pohl weiterzukommen. Bewusste Stand/Gang und Atmungsänderungen zeigen nämlich erste Wirkung, leider hab ich anscheinend verlernt wie das ganze physiologisch ablaufen muss.

    Gruss

    #37003
    anandi
    Teilnehmer

    Hallo,

    bis Herr Golenhofen antwortet dauert es i.d.R. eine kleine Weile (1-3 Wochen). Du mußt wahrscheinlich einfach noch ein bißchen Geduld mitbringen. Er arbeitet die Beiträge normalerweise entsprechend ihrem Alter (also von unten nach oben) ab. Du solltest also möglichst keine neue Antworten erstellen, da Dein Beitrag dann immer wieder nach oben geschoben wird und er deshalb nicht dran kommt. 😉

    Ansonsten sind für mein Empfinden Deine Beschwerden so komplex, daß ich als Laie hier keinen Rat geben würde. Wahrscheinlich geht es anderen ähnlich. Soweit ich etwas sagen kann, bezieht es sich auf die geschilderten Darmbeschwerden:

    “unspezifischen Oberbauchschmerzen rechts ,abwechselnd mit Heisshunger und Übelkeit, dazu sehr auffälliges Bauchknurren+Blähungen”

    Das deutet auf jeden Fall daraufhin, daß Dein Darm nicht in Ordnung ist und womöglich deshalb Deine Leber überlastet ist (-> Oberbauchbeschwerden rechts). Und der Darm spielt eine sehr entscheidende Rolle für unsere Gesundheit. Damit bist Du also hier auf der Web-Seite schon einmal goldrichtig!!! 🙂
    Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, daß die von Herrn Golenhofen angebotenen Therapien super sind. Und ich habe schon einige andere Therapieversuche hinter mir. Also, wie gesagt, hab ein wenig Geduld!

    Die Atemarbeit ist sicher nicht falsch und kann in jedem Fall unterstützen. Ich denke aber, daß die hier angebotenen Therapien Deine Heilung stark beschleunigen können.

    Vielleicht magst Du die Wartezeit nutzen und noch ein bißchen auf der Web-Seite oder hier im Forum stöbern. Da findest Du auch schon viele wichtige Hinweise und wahrscheinlich einige Beiträge aus der Vergangenheit von Leuten mit ähnlichen Problemen.

    Viele Grüße und alles Gute,
    Anandi

    #37076
    dg
    Verwalter

    Hallo Die Zeit,

    nun endlich sind Sie an der Reihe!

    Ein TSH von 5,8 ist alles andere als eine leichte Unterfunktion! Hier waren Sie bei einem Laien, was die Schilddrüse angeht. Heut gilt alles über 2,5 als Unterfunktion! Die Referenzwerte von T3 und T4 sind so groß gefasst, dass man hier immer noch drin liegt, auch wenn schon viele Beschwerden ausgelößt werden. Ft3 sollte so bei ca. > 4,5 und FT4 > 16 sein. Bitte schreiben Sie Ihre Ergebnisse hier rein, damit ich Sie bewerten kann.

    Sie dürfen nicht in paar Tagen eine Verönderung erwarten. Die Schilddrüse steuert ganz zentral den Körper. Hier müssen Sie 3-6 Monate rechnen. Auch reines Euthyrox zeigt, dass Sie bei einem Laien sind. Heute gibt man kein reine T4 Hormon mehr sondern immer die Mischung aus T3 und T4. An Ihren Werten kann ich aber sehen, ob dies ein großer Fefler oder eher kleinerer war.

    Die Bauchbeschwerden sollten Sie unbedingt angehen, denn wer die Nahrung nicht richtig verstoffwechselt, der kommt in eine Übersäuerung und einen Nährstoffmangel. Ohne Nährstoffe kommt es zu verspannungen. Dies ist nicht selten sondern sogar eines der Leitsymptome für eine Übersäuerung!

    Bitte messen Sie doch parallel Ihre pH-Werte, denn dann sehen wir, ob Sie übersäuert sind.

    Da der Glastest super positiv war, würde ich unbedingt empfehlen auch eine Pilzernährung einzuschlagen. Aber nicht für 1 Tag sondern für mindestens einen Monat. Dann können Sie erste Veränderungen erwarten. Ob Sie zusätzlich mit einer Pilz-kur beginnen überlasse ich Ihnen. Vielleicht waretn wir erstmal auf eine Verbesserung, so dass Sie uns hier glauben, dass Sie auch am Darm was tun sollten.

    Die Schwermetalle würde ich erst abklären, wenn der Rest nicht greift, da Sie hierzu keine besondere Vergangenheit haben.

    Eine gute Atmung hilft bei einer Übersäuerung super viel. Hier bitte unbedingt weiter machen, auch wenn ich nicht glaube, dass dies alleine ausreicht.

    Dominik Golenhofen

    #37078
    diezeit86
    Teilnehmer

    Ich entschuldige mich für die Quängelei, aber die Stimmung ist zu dieser Zeit noch Achterbahn gefahren.
    Atemübungen/Haltungsübungen zeigen mittlerweile sehr gute Wirkung, ich bin wesentlich entspannter und kann mich etwas besser konzentrieren.
    Ich werde ab morgen PH-Werte messen und diese posten.
    Vielen Dank,dass Sie sich Zeit genommen haben, ihr Tag sollte warscheinlich auch 48 Stunden haben 🙂
    Zum TSH: Ich werde spasseshalber, wenn ich wieder vollständig hergestellt bin( wann auch immer dies sein mag), mir nochmal den TSH-Wert bestimmen lassen, rein informativ…

    #37079
    joey
    Teilnehmer

    Hi Zeit86,

    ich denke du solltest nicht erst irgendwann dich um den TSH Wert kümmern. Ich würde an deiner Stelle sofort den Schilddrüsenarzt wechseln und dich medikamentös richtig einstellen lassen. Bin auch lange mit solchen Werten rumgerannt und es ging mir sehr schlecht damit. Hat viele Auswirkungen eine solche Unterfunktion.

    Alles Gute
    Joey

    #37135
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ich möchte hier Joey extrem zustimmen. Sie können nicht einfach nichts tun, wenn die Schilddrüse nicht richtig eingestellt ist. Lassen Sie sich Ihre Werte noch einmal bestimmen und stellen sie diese hier ins Forum und wechseln Sie dann den Arzt. Ich werde Ihnen meine Sicht der Dinge dann sagen und so haben Sie eine Diskussionsgrundlage mit dem Arzt.

    Auf die pH-Werte warten wir dann noch.

    Dominik Golenhofen

    #37737
    diezeit86
    Teilnehmer

    So. Blutwerte nochmal kontrolliert.
    TSH/T3/T4 im super-normbereich,gottseidank.zink+eisen+selen auch alle im normbereich. c-reaktives Protein normbereich. kl. Blutbild sonst auch im Normbereich.
    Ph-Messungen:
    1. Tag:
    Nü 9 Uhr : 5,8
    Frühstück+Kaffee+Wasser
    12 Uhr: 6,0
    Mittagessen+Wasser
    15 Uhr: 6,6
    Wasser
    19Uhr : 5,8
    Wasser
    21 Uhr: 6,8

    2: Tag:
    Nü 7 Uhr: 5,2
    Kaffee und Wasser
    11 Uhr: 6,8
    Frühstück,Kaffee und Wasser
    12 Uhr: 6,8
    Wasser
    14 Uhr: 7,0
    Wasser
    16 Uhr: 6,8
    Mittag-Essen, Wasser
    19 Uhr: 6,8
    3. Tag:
    Nü 7 Uhr: 5,2
    Frühstück+Kaffee
    9 Uhr: 6,2
    Wasser
    12 Uhr: 6,6
    Wasser
    15 Uhr: 7,2
    Mittagessen+Wasser
    19: Uhr: 6,0
    22 Uhr: 6,2

    Aufgefallen ist mir dass ich nach Salzigem Essen oder Salzigem Wasser
    eine leichte Besserung verspüre, sprich, die Muskeln steifen nichtmehr so schnell ein. Natrium und Kalium Werte aber bestens. Der Belag auf der Zunge wird auch etwas besser wenn ich über paar Tage konsequent 1 Teelöffel Salz mit Wasser und ausreichend Flüssigkeit über den Tag trinke.
    Aber richtig weiter komme ich damit auch nicht.

    #37738
    joey
    Teilnehmer

    “Aufgefallen ist mir dass ich nach Salzigem Essen oder Salzigem Wasser
    eine leichte Besserung verspüre, sprich, die Muskeln steifen nichtmehr so schnell ein.”

    Dieses Phänomen kenne ich sehr gut und hatte ich, als ich eine Unterfunktion hatte.

    Wie sind denn die Schilddrüsenwerte?

    Gruss, Joey

    #37739
    diezeit86
    Teilnehmer

    TSH 1.13 mIU/L
    FT3 4.7 pmol/L
    FT4 17.1 pmol/L

    #37837
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    also die Schilddrüsen Werte sind wirklich einwandfrei! Super.

    Wie wurden die Mineralien den gemessen? Kalium, magnesium und Zink muss man intrazellulär messen also im Vollblut. Natrium, Selen, Calcium muss man im Serum messen. Wenn das so nicht gemacht wurde, dann sind die Werte falsch gemessen worden und es kann doch ein intrazellulärer Mangel vorliegen. Ich habe noch nie einen Kalium Mangel im Serum gesehen, aber im Vollblut finde ich das extrem oft.

    Ihre pH-Werte sind zu tief. Sie benötigen die Entsäuerungskur I. Dies würde gut zum Kaliummangel passen. Und es ist auch egal, ob Sie die Werte richtig gemessen ahben oder nicht, mit der Entsäuerungskur werden Sie die evtl. Mängel beseitigen können.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.