• This topic has 3 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 14 Jahre by dg.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #24234
    haaber73
    Teilnehmer

    Hallo,

    folgende Situation:

    Im Dezember 2007 bekam ich aus heiterem Himmel einen Tinnitus; zusätzlich etwa zeitgleich in Jucken im Analbereich. Meine Frau erleidet in letzter Zeit seltsamerweise alle paar Wochen eine Erkältung, Bronchitis, Grippe pp. – vorher war sie selten krank. Vor ca. 11 Monaten wurde unsere Tochter geboren (bis auf Hautausschlag an Beinen und Schultern soweit gesund).

    Seit etwa November 2007 besuchen wir zum Babyschwimmen in 14tägigem Abstand ein Schwimmbad in der Nähe, welches einem Krankenhaus angeschlossen ist und nur für orthopädische Zwecke verwendet wird (also nicht-öffentlich); es ist auch nur geschätzte 6 x 9 Meter groß.

    Das Wasser dort ist immer sehr warm (teilweise so warm, dass man es beim ersten Betreten als “heiß” empfindet). Nach Chlor riecht es überhaupt nicht.

    Wir haben nun zufällig folgendes erfahren:

    1. Eine regelmäßige Besucherin des Baby-Schwimmkurses (Mutter mit 2jähriger Tochter) ist seit Beginn des Kurses oft krank (Grippe, Erkältungen pp.). Ebenso die Tochter. Kürzlich wurde sie mit einer “trockenen Lungenentzündung” ins Krankenhaus eingewiesen und darauf hingewiesen, dass eine derartige Erkrankung” sehr ungewöhnlich ist. Irgendwie muss sie sich diese Bakterien zugezogen haben.

    2. ein anderes Kind (10 Monate) hatte unmittelbar nach dem Besuch des Schwimmbades Pusteln am ganzen Körper. Ein Gang zum Hautarzt führte zu dem Ergebnis, dass die Ursache wohl in verunreinigtem Schwimmbadwasser zu suchen ist.

    3. Auch andere Mütter, die mit ihren Kindern den Kurs besuchen, sind auffällig oft krank (Herpes pp.).

    Mir drängt sich nun die Frage auf, ob möglicherweise zwischen meinen “Erkrankungen” und denen meiner Frau und den Besuchen im Schwimmbad ein Zusammenhang besteht? Ich war fast immer zusammen mit meiner Frau und meiner Tochter zum Schwimmen in dem Bad.

    Kann jemand helfen?

    Danke,

    haaber73

    #29853
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    wenn die anderen von dem Wasser erkranken, so können auch Sie dies! Vermutlich sind ja Bakterien im Wasser, die dann zu einem allgemeinen absinken des Immusystems führen können. So ist Ihre Frau dann oft krank und Sie bekommen Darm/Analpilze mit Juckreiz. Die Pilze überlasten die Leber und der Tinitus beginnt.

    Wären Sie komplett gesund gewesen, hätten Sie vielleicht nichts gemerkt, da wir aber alle mehr oder weniger angeschlagen sind, so wirkt sich dies wie der Tropfen auf ein schon volles Fass aus und es läuft über.

    Haben Sie schon eine Analyse verlangt?

    Dominik Golenhofen

    #29855
    haaber73
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe keine Ahnung, ob ich dazu befugt bin – wie ist denn da die Rechtslage? Es ist KEIN öffentliches Schwimmbad, sondern ein Schwimmbad, was zu einer orthopädischen Klinik gehört und dort für Bewegungstherapien pp. genutzt wird. Unsere Kursleiterin hat das Bad quasi für das Babyschwimmen angemietet…

    Aufgefallen ist mir die Sache letztlich nur, weil plötzlich so viele Badbesucher krank sind; da fiel mir dann ein, dass auch mein Tinnitus zu dieser Zeit entstanden ist; die Erklärung mit der Leber klingt logisch…

    Im Übrigen habe ich die 6. Leberreinigung auch schon vorgenommen; zudem setze ich die Entgiftungspflaster ein; mein Tinnitus ist aktuell nur noch zu 50-60 % der Zeit da; der Rest ist “lautlos” – es wird immer besser – bin begeistert von diesem Forum!

    Nochmals Dank!

    haaber73

    #29878
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    mit der Rechtslage kenne ich mich auch nicht aus, aber ich würde da einfach mal bei den Untersuchungsämtern anfragen, die wissen sicher, was zu tun ist.

    Schön das es Ihnen besser geht!

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.