• This topic has 6 Antworten, 4 Teilnehmer, and was last updated vor 15 Jahre by dg.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #23957
    martin1234
    Teilnehmer

    Mein Problem:

    Zitat: Dr. Golenhofen
    Ich würde Ihnen eine Pilzdiät und eine Darmreinigung mit langer Aufbauphase empfehlen.

    Ich würde gern wissen was man bei dieser Pilzdiät noch essen darf und was ich bei einer Pilzdiät genau machen muss??

    –>ich habe außerdem eine Eiweissfäulnis

    Vielen Dank

    MfG Martin

    #28082
    cheeby
    Teilnehmer

    http://www.candida.de/pages/service/lebensmittel.html

    nach der liste kannst du in etwa gehen,

    wobei ich die milchprodukte persönlich weggelassen habe beim letzten mal

    die süßungsmittel würd ich auch weglassen da diese nicht unbedingt gesund sind, greif da lieber zu stevia

    schweinefleisch vl auch noch weglassen da dieses im normalfall ziemlich belastet ist (aber welches fleisch ist das heute nicht, außer du ziehst dir deine tiere selber auf)

    bei den nüssen sollen scheinbar die erdnüsse eher nicht so gut sein..

    naja man kann eine menge essen, aber das einkaufen ist ein horror… richtige vollkornsachen zu bekommen.. oder dinge ohne zucker…

    viel glück

    #28083
    martin1234
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die Antwort, hab seit gestern kaum was gegessen da ich nicht wusst obs das richtige ist…es sind viele Dinge dabei die ich auch so gern esse…sehr von Vorteil 🙂

    Danke für deine Hilfe!

    MfG Martin

    #28090
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    habe mir gerade den Link mal durchgelesen und ich stimme mit der Liste nicht ganz ueberein. Vollkorn ist mindestens genauso verboten, wie Auszugsmehle. Wer Blaehungen hat, vertraegt oft Vollkorn noch schlechter.
    Ich schlage immer vor sich umgekehrt zu ueberlegen, was ist denn gut?

    Gut ist Fett und Eiweiss, evtl. dann noch alles was viele Mineralien enthaelt, sprich nicht suesess Gemuese.

    Wenn Sie dies beachten, werden Sie schon alles richtig machen.

    Dominik Golenhofen

    #28093
    flo74
    Teilnehmer

    hallo hr. golenhofen, die ernährung scheint ja hier immer wieder der knackpunkt zu sein und ehrlich gesagt tu ich mich verdammt schwer damit nur fisch,ei,fleisch und gemüse in allen variationen zu essen und daß dann auch mehere wochen bzw. monate durchhalten !ich habe mir schon überlegt einen ernährungsberater aufzusuchen aber da hat ja auch jeder seine eigene auffassung. mir ist aufgefallen wie glaube ich noch zwei naderen hier im forum daß die strikte meidung von getreide und kartoffeln eine leichte linderung bringt nach gewisser zeit.aber wie gesagt ich halte das nur begrenzt durch .was ist mit frühstück gibt´s bei mir meistens karotten parika gurke ,mittags in der arbeit dito rohkost abends holt ´mich daß dann ein viel hunger fleisch nüsse und dann doch eine oder zwei scheiben brot weil ich HUNGER habe! wie gesagt konkrete vorschläge wie man sich rund um die uhr dann noch ernähren kann wären echt hilfreich.hier zitat von ihnen ´Gut ist Fett und Eiweiss, evtl. dann noch alles was viele Mineralien enthaelt, sprich nicht suesess Gemuese.´
    ok kohlrabi und karotten also hiermit schlecht, was dann und wie bringe ich das in mahlzeiten unter. fett und eiweiss ? zitat ´Vegetarisch ist bei Pilzen nicht die günstigste Ernährungsform!!! ´also weniger gemüse und mehr ei fleisch und fisch ?

    #28096
    cheeby
    Teilnehmer

    naja 100% stimme ich mit der liste auch nicht überein.

    Das mit dem vollkorn höre ich zum ersten mal, mir wurde immer gesagt das je mehr ballaststoffe dabei sind desto mehr stärke darf dabei sien. heißt vollkorn ist bei einer pilzdiät geeignet weil durch die ballaststoffe die stärkeketten nicht schnell genug geknackt werden um für die pilze von vorteil zu sein

    aber der eine sagt so der andere so.. leider

    hmm beim fleisch/eiweiß ist aber dann das problem mir eiweißfäulnis wieder gegeben. im prinzip müsste man sich ja dann alle lebensmittel einzeln austesten lassen um ohne probleme essen zu können.

    das große problem dabei dürfte der einkauf an sich sein, da man fast keine produkte mehr bekommt die man in einer solchen situation essen kann, außer produkte im ursprungszustand. bei gemüse und obst kein problem, fleisch/wurst/fisch vl regional noch einfacher … aber alles andere wird dann aber kritisch.

    da hab ich vielleicht noch nen vorteil weil wir hier jede menge bauern haben die selbst vermarkten und bei denen bekommt man die sachen frisch und so wie man sie will, ohne zusatzstoffe und bedenklicher verarbeitung

    #28113
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Ja, die Nahrung ist oft der Knackpunkt!!! Das größte Problem ist hier, dass nicht für jeden, dass gleiche gilt. Wir sind Individuen und so müssen wir auch jedem Menschen anpassen was er Essen und was weniger geeignet ist.

    Richtig ist, dass es oft noch mehr auf die Qualität der Produkte ankommt, als nur auf das Lebensmittel selber. Ich bin sehr sicher, dass man von wirklich gesundem Fleisch sehr gut leben kann, doch leider gibt es dies nie im Laden zu kaufen. Echtes Wildfleisch hatt viele ungesättigte Fettsäuren. Bio oder normales Zuchtfleisch fast keine mehr.

    Vollkorn ist bei Pilzen sicher schlecht, dass kann ich Ihnen nach vielen hunderten Candida-Kranken sicher sagen.

    Was empfehle ich nun für Menschen die Milchprodukte essen dürfen:
    Morgens ein “Budwigfrühstück”: 100g Ziegen- oder Schaafsquark mit 3 EL Leinöl und etwas Samen und ganz wenig Obst für den Geschmack.

    Mittags einen großen Rohkostsalat mit etwas Fisch, Ei oder Fleisch. Hier sollte auch rohes Gemüse dabei sein und nicht nur grüne Blätter. Auch hier unbedingt 3-4 EL Öl über den fertigen Teller schütten.

    Abends gekochtes Gemüse mit ein ganz wenig Getreide (Buchweizen, Mais, Reis, Hirse…) ungefähr 2 EL Reis als max.
    Wieder die 3-4 EL Öl nicht vergessen.

    Die letzte Mahlzaht so gegen 17.00 bis 19.00 Uhr. Abend sollte die kleinste Menge gegessen werden, mittags am meisten.

    Hat man Hunger zwischendurch, so kann man sich mit Mandeln oder Nüssen behelfen.

    Ist dies eine hilfreiche Anleitung???

    Grüße

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.