Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #25096
    pavelasd
    Teilnehmer

    Was kann Zysten in Ohrspeicheldrüse verursachen? Könnte eine Sportübertreibung so was verursachen?

    Meine Symptome: -seit 6 Wochen krampfartige Schmerzen unter Ohren -seit 5 Wochen Schmerzen im Bereich von Halslymphknoten, – seit 4 Wochen Halsschmerzen, – seit 2,5 Wochen Schleim im Hals – seit 1 Woche ein Würgengefühl

    Der HNO – Arzt hat nichts rausgefunden und mich zur Sonographie vom Hals geschickt. Heute habe ich eine Kopie vom Befund abgeholt und da gibt’s nichts auffälliges außer 2 kleinen Zysten ( 4mm ) im oberen Segment der lynken Glandula parotis.

    Ich habe aber die Schmerzen nicht nur links, sondern auch rechts und zwar genau solche Schmerzen. Können wirklich nur die Zysten eine Ursache von allen diesen Beschwerden sein?

    Ich gehe am Donnerstag zum überweisenden Arzt. Sollte ich vielleicht selber um eine Untersuchung bieten?

    Ich habe gelesen, dass die Zysten entfernt werden sollen, aber ich habe Angst davor, weil ich dadurch eine Gesichtslähmung bekommen kann.

    Was können Sie zu meiner Geschichte sagen?

    Vielen Dank

    #34341
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    solche Dinge sind nicht alltäglich, so dass ich auf nicht so viel Erfahrung zurrückgreifen kann. Wenn es nicht unerträglich ist, dann kann man mit der OP vielleicvht warten und erstmal was anderes versuchen.

    Die Frage ist, wieso haben Sie die Zysten??? Etwas mur im Mund/Halsraum bei Ihnen nicht OK sein. Nun denken Sie mal nach, was Sie dies letzten 1-2 Jahre alles so hatten?
    – Entzündungen mit Antibiotika?
    – Zahnbehandlungen?
    – Tote Zähe?
    – Paradontose?
    -Chronischen Schnupfen oder Ohrenprobleme???
    – stark belegte Zunge? oder Auffälligkeiten?

    Vielleicht kann ich dann was sagen.

    Wichtig ist, dass Sie nicht nur operieren sondern auch im Falle einer OP die Ursache beseitigen, so dass sie nicht später noch schlimmer Beschwerden bekommen.

    Waren Sie eigentlich überhaupt beim Zahnarzt?

    Dominik Golenhofen

    #34352
    anonymous
    Teilnehmer

    #34360
    pavelasd
    Teilnehmer

    Waren Sie eigentlich überhaupt beim Zahnarzt?

    Dominik Golenhofen

    Ne, ich wurde damit zum HNO überwiesen.

    Die BEschwerden habe ich schon seit 1,5 Monate

    #34361
    pavelasd
    Teilnehmer

    Hallo Pavelasd,

    meine Mutter hat auch eine Zyste an der Ohrspeicheldrüse, ist aber beschwerdefrei. Sie wurde auch nur durch Zufall bei einem Ultraschall der Schilddrüse gefunden. Meine Mutter lässt es nicht operieren aber es wird halbjährlich beobachtet und ich glaube, das Gewebewasser der Zyste wurde untersucht, obs “bösartig” ist, war aber nicht. Zysten können sich auch wieder zurückbilden, sprich austrocknen, man muss nicht immer gleich schneiden.

    Ansonsten erinnert mich Deine Symtombeschreibung auch an einen Epstein-Barr-Virus, gerade weil Du Sportübertreibung schreibst, siehe folgenden Artikel:
    http://www.greif.de/nl-probiotische-bakterien-contra-immunschwaeche.html

    Ich weiß ja nicht wie stark Deine Sportübertreibung war. Ich selber leide gerade unter einen EBV-Reinfekt und habe hier auch etwas darüber geschrieben:
    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?t=1782

    Ich wünsch Dir Gute Besserung und das Du die Ursache Deiner Beschwerden schnell findest und beheben kannst.

    Viele Grüße
    Jana

    Vielen Dank!
    Die Sportübertreibung war also ziemlich stark, aber die Schmerzen nacher war weg und diese habe ich ca. in 1,5 Wochen bekommen. Sag mal bitte, wie das Gewebewasser der Zyste bei deiner Mutter untersucht wurde.

    Ja, ich glaube also, dass diese Zysten bei mir harmlos sind, weil ich die Schmerzen nicht nur links, sondern auch rechts habe.

    Oh. Dieser Schleim im Hals guälen mich ab 😥

    #34378
    anonymous
    Teilnehmer

    #34379
    pavelasd
    Teilnehmer

    Mit einer ganz dünnen Nadel wurde von außen in die Ohrspeicheldrüsenzyste gestochen und Zellen entnommen, die auf Krebs untersucht wurden (Biopsie). Es tat nicht weh. Und meine Mutter sagte, dass die Zyste schon wieder am Schrumpfen ist.

    Vielleicht reicht es ja, wenn Du Deine Zysten halbjahrlich beobachten läßt, vielleicht sind sie dann ja auch wieder verschwunden, bevor man immer gleich alles rausschneidet?

    Vielleicht kommen Deine Schmerzen durch geschwollene Lymphe, Mandeln?

    Ahhh… wenn ich wüsste. Mandeln habe ich gar nicht mehr und Lymphknoten, wie Urtraschall gezeigt hat, sind, wie Urtraschall gezeigt hat, nicht vergrössert

    #34444
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    da Ihre Mandeln schon entfernt wurden, ist natürlich der ganze Halsraum chronisch schwach. Dies ist sicher eine der Ursachen, die die Grundlage gelegt haben.

    Ich würde als nächstes einen ganzheitlichen Zahnarzt aufsuchen.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.