• This topic has 5 Antworten, 5 Teilnehmer, and was last updated vor 9 Jahre by pauly.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #26902
    sijus
    Teilnehmer

    Hallo,

    Kann mir jemand helfen? Ich würde gerne einen Einlauf machen und wollte wissen was ihr hier für Erfahrungen gemacht habt. Wie oft sollte bzw kann ich einen Einlauf machen? Ich würde es unterstützend anwenden um die Entgiftungsersceinungen abzumildern.

    Danke für Eure Antworten und Tipps!

    Sijus

    #45791
    sperber
    Teilnehmer

    hallo,

    hab schon etliche einläufe veranstaltet und würde sie als herxheim-EX bezeichnen. ich mache zwei spülungen mit ca. einem liter salzwasser zur entleerung des darms und dann eine mit ca. einem liter bentonitwasser. diesen halte ich dann auch ungefähr eine halbe stunde drin. dabei massiere ich das wasser durch den ganzen dickdarm. ich benutze nur einen wasserbehälter mit wenig druck auf der leitung, was das “befüllen” manchmal stört. der kaffee-einlauf soll wohl der prächtigste sein, sollte aber ein kaffee-nicht-trinker meiden. werde kamille noch testen.
    colon-hydro hab ich einmal machen lassen. ist teuer und durchbricht die sperre zum dünndarm. dafür gibst aber ein schauglas zum beobachten des spülwassers. mahlzeit.

    auch wenn die ganze geschichte eine sauerei ist, hilft es doch besonders…

    #45792
    sijus
    Teilnehmer

    Hallo,

    Lieben Dank für Deine Antwort.

    Wie oft in der Woche bzw im Monat würdest Du einen Einlauf empfehlen?
    Ich habe schon gehört zu viel wäre nicht gut wegen der Darmbakterien? Und ich habe mal gelesen, dass man danach Elektrolytsalze nehmen soll. Stimmt das?

    Ich würde jetzt mal einen Einlauf mit Kamille testen.

    Vielen Dank schon vorab für die Antwort.

    Gruß sijus

    #45813
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo Sijus,

    wir nehmen für den Einlauf basisches Badesalz. Man kann den Einlauf 1 bis 2 mal täglich machen.

    Bewährt hat sich 100 hundert Tage lang täglich einen Einlauf zu machen.
    Das hat einen ähnlichen Effekt wie eine Hydrocolon.

    Probieren Sie selbst aus, was Ihnen der Einlauf bringt, und ob ein Einlauf pro Tag reicht. Chronisch Kranke schätzen den Einlauf zur Entlastung – machen morgens und abends jeweils einen Einlauf.

    Mit der Suchfunktion finden SIe sicher einiges über Einläufe.

    G.Schmitz

    #45853
    klausikl
    Teilnehmer

    Ich danke Ihnen herzlich für die ausführliche Antwort.

    Hallo Sijus,

    wir nehmen für den Einlauf basisches Badesalz. Man kann den Einlauf 1 bis 2 mal täglich machen.

    Bewährt hat sich 100 hundert Tage lang täglich einen Einlauf zu machen.
    Das hat einen ähnlichen Effekt wie eine Hydrocolon.

    Probieren Sie selbst aus, was Ihnen der Einlauf bringt, und ob ein Einlauf pro Tag reicht. Chronisch Kranke schätzen den Einlauf zur Entlastung – machen morgens und abends jeweils einen Einlauf.

    Mit der Suchfunktion finden SIe sicher einiges über Einläufe.

    G.Schmitz

    #45879
    pauly
    Teilnehmer

    Früher war ich ja schon etwas skeptisch, was Einläufe angeht und habe mir das auch sehr unangenehm vorgestellt. Als ich es dann das erste Mal probiert hatte, war ich dann sehr positiv überrascht. Es war auch überhaupt nicht unangenehm, ganz in Gegenteil…
    Auf meine Gesundheit hat sich das auch merklich positiv ausgewirkt und man bekommt einfach ein Gefühl körperlicher und seelischer Reinheit. Ich habe festgestellt, dass für mich aber 4-5 Einläufe pro Woche genügen.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.