• Dieses Thema hat 17 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 10 Jahre von markusk.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #26754
    markusk
    Teilnehmer

    Hallo,

    habe soeben einen äußerst brisanten Artikel in der Stern gesehen:

    http://www.stern.de/gesundheit/impfmythen-liebe-eltern-sie-werden-angelogen-2115041.html

    Es sieht so aus, als gäbe es da heftige Reaktionen auf jenen Wind, der von der alternativen Seite her weht.

    Ich kenne die Stellung von Hr. Golenhofen zur Impferei. Dennoch bleibt das ein heißes Thema.

    Hat jemand in die Tiefe recherchiert bezüglich Impfungen, um den Stern Artikel kommentieren zu können?

    Gruß,
    Markus

    @Frau Schmitz: Sind ganz und gar keine Links im Forum erlaubt?

    #44545
    mohre
    Teilnehmer

    Dasselbe passiert gerade mit Vitamin D und MMS:

    Wenn Du Dich über Impfungen informieren möchtest:

    Einfach auf google :impf-industrie-ein-insider-packt-aus eingeben

    oder: impfkritik.de bzw. impfschaden.info

    Immer wenn etwas der großen Masse bekannter wird (sei es dass Amalgam doch giftig ist, Impfungen doch nicht so toll sind, wie immer behauptet oder MMS pures Gift ist), kommt prompt die Reaktion von Seiten der Pharma.

    Hier mal ein Beispiel am Amalgam, weshalb sich die wissenschaftl. Fakten so schwer durchsetzen:

    auf:
    amalgam-informationen.de auf “Warum setzen sich die wissenschaftlichen Fakten so schwer durch?”

    Um´s selber informieren und sich sein eigenes Bild machen, kommt niemand herum.
    Und nur das zu glauben was der Doktor sagt, ist die denkbar schlechteste Alternative.

    Was würde diese tolle Gesundheitssystem oder nennen wir es lieber Krankheitssystem denn machen, wenn es fast keine kranken Menschen mehr geben würde?!

    Mit den x-fach Impfungen schon für Säuglinge, dem Amalgam, usw. usf. zieht man sich schön seine später chronisch kranken “Kunden” heran.

    Das hat alles System.
    Niemand von “denen” ist an ursächlich gesunden Menschen wirklich interessiert.

    hier auf:
    gesundheitlicheaufklaerung.de ein-pharmavertreter-ueber-die-korrupten-machenschaften-seiner-branche

    Gruß
    Möhre

    #44546
    markusk
    Teilnehmer

    Du bist gut informiert.

    Katastrophal diese Zustände.

    Anfangs (als ich erkrankte) konnte ich meinen Augen nicht glauben, als ich erkannte, wie der Laden hier so läuft.

    Später, als es mir etwas besser ging, versuchte ich mich selber zu beruhigen, vieles sei vielleicht doch hilfreich – nicht alles ist schlecht.

    Wie mir nun aber wieder scheint, ist es doch so schlimm, wie anfangs angenommen.

    Meine große Hoffnung liegt in den (freien) Weiten des Netzes. So lange dieses *frei* bleibt habe ich Hoffnung.

    Gruß,
    Markus

    #44547
    mohre
    Teilnehmer

    Hallo Markus,

    tja mir wurde damals die “rosarote Brille” richtiggehend runtergeschlagen.

    Als ich vor sechs Jahren nach dieser “tollen” 3-fach “Schutz-“Impfung schier drauf ging, wurde mir von einem sehr guten Umweltmediziner (bei dem ich seither meine Entgiftung/Therapie mache) erst mal alles so im Groben erklärt und wie es alles so zummenhängt (Amalgam, Impfungen, natürlich auch schlechte Ernährung, usw.)

    Seither habe ich mir in diesen sechs Jahren ein recht gutes Wissen angeignet, was das angeht.

    Möchte man vielleicht eines Tages wieder einigermaßen gesund werden, muss man das bzw. die Übel an der Wurzel packen und darf sich nie auf die Schiene der Schulmedizin begeben.
    Denn dann endet man unweigerlich in der Psychiatrie oder im Pflegeheim oder sonst wo.
    Sehr traurig und schlimm das Ganze.

    Und so gibt es noch sehr sehr viele Dinge, die gewaltig schief laufen, z.B.:

    siehe z.B.: geschichteinchronologie.ch Medizin

    Gute unabhängige Infoseite mit sehr informativen Videos:

    alpenparlament.tv dort “ungeimpfte-kinder-sind-gesuender”

    usw. usf.

    Es gibt noch viele andere Seiten (und auch Bücher), DU wirst im Laufe der Zeit noch sehr vieles erkennen und lernen.

    Gruß
    Möhre

    #44549
    markusk
    Teilnehmer

    Hi Möhre,

    danke für die Infos.

    Ich habe zwar auch schon irrsinnig viel Recherchen betrieben, aber deine sind gut, weil du *anderst* denkst und googelst. Somit ist die Breite größer. Bei Zeiten werde ich mir das ansehen.

    Die Krönung meiner *Suche* war das Buch:

    Prof. Dr. Peter Yoda – Ein medizinischer Insider packt aus

    Ich war vorher schon sehr schwer (seelisch) geknickt, weil ich das alles zusammen nicht begreifen und fassen konnte.

    Nach diesem Buch habe ich es lange Zeit unterlassen weiter zu Recherchieren, weil alleine das *Mutmaßen nach Wahrheit* mittlerweile schon reichte wenn es um zwiespältige, zweifelhafte Dinge ging.

    Das Alpenparlament kenne ich – klasse – muss ich noch viel mehr nützen.

    Ob es tatsächlich System hat weiß ich nicht 100%-ig. Ich kenne viele blau-äugige Menschen (auch hochrangige Manager), an sich sehr gutmütige Menschen, die meinen richtig zu liegen, richtig zu handeln, aber in ihrem Denken und ihrem Glauben völlig auf dem Irrweg liegen.

    So wie die Amis. Die haben auch so ein simplifiziertes Weltbild *wir sind die Guten* *ihr seid die Bösen* *wir stehen auf der richtigen Seite der Geschichte* *Europa steht auf der falschen Seite der Geschichte* … lalala … Aber da geht die Diskussion schon weiter um den Himmel und die Hölle, um die Sünde und die Schuld, um die von Gott berufenen usw. …

    Am schlimmsten bekommen wir Menschen die grenzenlose Gewinnmaximierung halt durch Big Pharma zu spüren. Am zweitschlimmsten durch das Finanzwesen.

    Ist eh klar: Man forscht 10-15 Jahre an sagen wir 5 Projekten. Man schießt 10-15 Jahre Millionen/Milliarden in Forschung und Entwicklung. Was wenn am Ende alle 5 Projekte (Pipelines) ein Fehlschuss waren?

    Klar: Man pickt sich das raus, was man *am ehesten* an den Mann bringt, und versucht mit allen Wegen und Mitteln das zurück zu erwirtschaften, was man 15 Jahre zuvor ausgegeben hatte.

    Weil: Sonst wäre man ruck-zuck Pleite. Und was es heißt, wenn ein Milliarden-Konzern kämpft und die Zähne schärft, das sieht man überall. – Und viel zu viele spielen mit.

    Hauptsache alle verdienen mit. Big Pharma, dubiose Ärzte, die Apotheker, die Lobbies und die Politiker. Wer verliert ist nicht der kleine Mann, sondern wir alle verlieren.

    Sorry, das musste jetzt einfach mal sein.

    Gruß
    Markus

    #44557
    ndy
    Teilnehmer

    Dieser Artikel von Stern ist ein Witz.
    Total schlecht geschrieben und die Quelle ist eine Genetikerin. Das ich nicht lache!!! Die macht doch ihr Geld mit dem ganzen Shice!

    Das ist eine klare Offensive der Pharmaindustrie um auf die sinkende Impfrate zu reagieren und um die breite dumme Masse fehlzuleiten.
    Schade schade, daß Stern da mitmacht, aber Geld reagiert die Welt…
    🙁

    #44559
    vitaminix
    Teilnehmer

    Danke für den Stern-Artikel. Ist echt der grösste Sch…

    Ich dachte bislang auch, na ja, da ist man als Kind halt zwei, drei Mal geimpft worden und wird schon nicht so schlimm gewesen sein…

    zufällig ist mir mein Kinder-Impfpass in die Hände gefallen und ich dachte mir: mensch, schau doch mal genauer nach…

    Hier das Ergebnis:

    1. Impfung: 2 Tage alt, 5mg – gegen was auch immer
    2. Impfung: 3 Tage alt, 0,2ml gegen TBC
    3. Impfung: 2 Monate alt, ??, “Moro pisitiv nach BCG ??
    4. Impfung: 4 Monate alt, ??, DTP (Diphterie, Wundstarrkrampf, Keuchhusten)
    5. Impfung: 6 Monate alt, ??, DTP
    6. Impfung: 8 Monate alt, ??, DTP
    7. Impfung: 10 Monate alt, ??, Polio oral Typ I/II/III
    8. Impfung: 12 Monate alt, ??, Polio oral Typ I/II/III
    9. Impfung: 13 Monate alt, ??, Pockenschutz
    10. Impfung: 7 Jahre alt, ??, Wundstarrkrampf
    11. Impfung: 8 Jahre alt, ??, Polio oral Typ I/II/III
    12. Impfung: 8 Jahre alt, ??, Polio oral Typ I/II/III
    13. Impfung: 12 Jahre alt, ??, Pockenschutz
    14. Impfung: 23 Jahre alt, 0,5 ml Tetanol, Tetanus (3x im Jahr)
    15. Impfung: 28 Jahre alt, ??, Röteln
    16. Impfung: 36 Jahre alt, Revaxis, Diphterie, Tetanus
    17. Impfung: 40 Jahre alt, Encepur, Grippe?
    18. Impfung: 40 Jahre alt, FSME-Immun, Gehirnhautentzündung.

    Soweit meine Impfkarriere, die ich jetzt mit Agenki beedet habe, und mich mit den “noch”- Folgen rumquäle. Aber hoffentlich nicht mehr lange. Jedenfalls ist mir jetzt ganz deutlich klar, warum ich gesundheitlich so einen üblen, schweren Start ins Leben hatte..

    Grüße,

    vitaminix

    #44560
    ndy
    Teilnehmer

    Aber Vitaminix, da bist Du ja noch seeeehr gut bei weggekommen.
    Ich habe hier einen aktuellen Impfplan für meine kleine Tochter vorliegen und was da alles schon vor dem Alter von 2 Jahren verabreicht wird ist der Hammer!
    Auch Hepatitis B!!! mit 2 Monaten zusätzlich mit 3M, dazu noch mit 4M und damit es sicher hält auch noch mit 11-14M.
    Wie soll denn ein Kind an Hep B erkranken?

    Grob über alle empfohlene Impfungen beim Zusammenzählen bis 12 Jahren komme ich auch ca. 50 Stück 🙂
    Aber zum Glück gibts ja die Mehrfachimpfungen 😀

    #44561
    mohre
    Teilnehmer

    Deswegen sollten sich alle angehenden Eltern zumindest dieses
    Info-Paket bestellen und sich informieren und nicht nur blindlings dem Arzt “vertrauen”:

    bei impfkritik.de “einfuehrung-ins-thema”

    Sicher auch ein sehr informativer Film:
    “Wir impfen nicht” auch dort zu bestellen bzw. mal den trailer ansehen.

    Ansonsten gibts auch noch sehr viel Literatur und Videos (z.B. auf youtube) zum Thema.

    Wir Eltern haben eine riesige Verantwortung und die Pflicht uns zu informieren und im Zeitalter des Internets und mittleweile vielen “ehrlich” aufklärenden Ärzten usw., ist dies auch sehr viel einfacher möglich, als es dies unseren Eltern war.

    Gruß
    Möhre

    #44668
    mohre
    Teilnehmer

    Sehr interessant:

    h t t p ://direct.schallers-gesundheitsbriefe.de/archiv-der-gesundheitsbriefe/archiv-13/natural-news-testet-grippe-impfstoff-auf-schwermetalle/

    Gruß
    Möhre

    #44688
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo @ndy,

    das ist ja ‘n Ding. 50 Stück im Kindesalter. Unglaublich 😯 Da können wir uns ja auf eine tolle Generation freuen..

    Danke Möhre, für die Infos 🙂

    Grüße,

    vitaminix

    #44690
    mohre
    Teilnehmer

    Da können wir uns ja auf eine tolle Generation freuen..
    Danke Möhre, für die Infos 🙂

    Gerne.
    Tja, und die Menschen werden von Generation zu Generation kränker/anfälliger bzw. sind immer weniger belastbar.
    Immer weniger werden bis zum Beginn der regulären Altersrente durcharbeiten können.
    BU-Fälle werden zunehmen, jedoch finanziell nicht mehr tragbar sein.
    -> Armut und Siechtum!
    Usw., usf, das Verbrechen mit den krankgezüchteten Menschen wird sich rächen (für die Allgemeinheit, das Sozvers.system, usw.).
    Wobei diejenigen, die dafür verantwortlich sind, ihre Scherflein im Trockenen haben. 😡

    Gruß
    Möhre

    #44691
    markusk
    Teilnehmer

    Hi,

    ich lese derzeit das Buch von Joachim Mutter. Eines der besten was ich habe.

    Thiomersal wurde bis heute keiner toxikologischen Prüfung unterzogen. Wie kann es so etwas geben?

    Die Wahrheit wird dank des Internets früher oder später durchbrechen – das ist meine Hoffnung.

    Genießt den Tag, die Sonne.

    Gruß aus Wien,
    Markus

    #44692
    mohre
    Teilnehmer

    Thiomersal wurde bis heute keiner toxikologischen Prüfung unterzogen. Wie kann es so etwas geben?

    -> Raffsucht, Geldgier, Habgier, Skrupellosigkeit, ….

    “Ich weiss nicht, ob ich nicht doch einen furchtbaren Fehler gemacht habe und etwas Ungeheures geschaffen habe.”

    Ewald Jenner (1749-1823), Erfinder der Impfung

    http://www.gesundheit.diealternativen.de/gesundheit-impfen.htm

    Und dann mischt man halt noch ein paar Dinge diesen achso tollen Impfungen bei, welche die Menschen noch so richtig krank machen und fertig sind die “perfekten Kunden/Patienten”. 🙁

    Gruß
    Möhre

    #44693
    markusk
    Teilnehmer

    Hi Möhre,

    ich habe mir in den letzten 3 Jahren ein Weltbild aufgebaut, in denen ich dieses vermeintlich Böse in den Menschen nicht sehen kann. Ich weiß nicht warum, aber ich kann es nicht glauben, dass einer dem anderen wissentlich so viel Leid bereiten kann. Auch wenn die Realität zeigt, dass es leider so ist.

    Das Ganze ist eine Gradwanderung zwischen Verschwörung, Unwissenheit, Billigung und Weltbild.

    Ich beobachte immer wieder ein Phänomen: Menschen sehen die Wahrheit nicht, wenn diese nicht in deren Weltbild (Glaubenssystem) passt. Dies erklärt, warum auch Studien bebilligt werden. Meistens sind es Menschen, die selbst nie chronisch krank waren – deshalb sind alle anderen Spinner.

    Es heißt ja, es gibt 2 Arten von Menschen. Die, die nicht an Wunder glauben, und jene für denen alles Leben ein Wunder ist. Erstere versuchen alles zu verbessern, und die Impfung passt da perfekt rein.

    Die Gruppe der ersteren (viele Wissenschaftler, usw. … ich nenne sie *Atomisten*, jene, die an die Wissenschaft *glauben* und noch an Atome glauben) glaubt nicht, dass die Sonne aufgeht, wenn es dazu nicht 10 plazebo-kontrollierte Doppel-Blind-Studien gibt, die besagen, dass die Sonne aufgeht. Obwohl sie es mit eigenen Augen sehen (!!!), dass die Sonne aufgeht.

    Eben solche Menschen glauben auch nicht, dass der Körper (in 90% der Fälle) nicht krank wird, wenn das Milieu gesund gehalten wird. Weil: Das hieße ja … 90% unserer Systeme wären obsolet, usw. … Weil sie diesen Gedanken (die Wahrheit) nicht ertragen könnten, sehen und glauben sie es nicht. Sie glauben es nicht, und sind mit dieser Glaubenshaltung in ihrem eigenen Weltbild stabil.

    Ich glaube sogar, dass viele von den Impf-Befürwortern gute Menschen sind, die wahrhaftig glauben, dass es der Menschhheit hilft. Es gibt viel zu viele von diesen Menschen, die an die Wissenschaft und die Verbesserung der grenzgenialen Erfindung Mensch glauben.

    Ich glaube auch, dass diese Pro-Impfungs-Menschen (Pharma, Wissenschafter, …) alle ihre Kinder fleißig durchimpfen lassen – im guten Gewissen unter gleichzeitiger Huldigung der modernen Medizin. Ich glaube nicht, dass diese Pro-Impf-Menschen anderen Menschen Impfungen *verschwörerisch* aufbürden, wissend dass diese eher schaden, und sich selbst und deren Kinder nicht impfen lassen. Das kann ich mir nicht vorstellen. Wenn es das wirklich gibt – dann – muss ich mein Weltbild (leider) ein weiteres Mal umschreiben.

    Darin sehe ich mindestens 50% der Ursache, warum soviel Schiefes passiert.
    Die anderen 50% sind Geld, klar.

    Eine weitere Anekdote zu jenen *Atomisten*: Mein wurzelbehandelter Zahn hatte sich entzündet, es war eine große weiße Eiterblase am Zahnfleisch sichtbar, höllische Schmerzen. Ich habe das mit Wermut-Eisenkraut-Wein therapiert (Hildegard von Bingen). Nach 14 Tagen war alles abgeheilt (!)

    Dann ging ich zum Zahnarzt, und wollte seine Meinung hören. Er meinte, da ist alles OK. Ich sagte, der Zahn war noch vor 1 Woche stark entzündet. Er meinte: Nein, das glaubt er nicht. Ich: Wenn ich es Ihnen sage, …

    Die Diskussion mit *Atomisten* ist wie ein Monolog gegen die Wand. Sie sehen es nicht, sie können es sich nicht vorstellen. Sie glauben an die Krankheit, das Böse, die Hölle und vor allem, dass alles schlechte von Gott kommt und vom Himmel fällt. Ich gehe ungern in religiöses Fahrwasser – allerdings muss mal ganz klar gesagt werden, dass viele Gott-Gläubige sich in Ihrer Ansicht bestätigt fühlen, dass alles Schlechte die schlechten Menschen trifft, und alles Gute die Guten. Und selbstverständlich, dass die Krankheit Genetik ist, mit dem Alter kommt und nicht aufzuhalten ist. Krankheit = Normalität. Sie selbst sind gesund (Ärzte) und haben deshalb meist keine Ahnung. Dieser immanente Denkenskreis beschert uns die Welt, die wir haben.

    Hexen hat man verbrannt. Wenn Sie einem die ewige Krankheit nehmen konnten, dann war das schwarze Magie. Und wieder eine Frage des Weltbildes. Man hat Angst vor den Wundern, wobei das *Wunder* die Realität ist. Und deshalb bekämpft man sie mit allen Mitteln. Selbige Story passierte mit Jesus.

    Es gibt ein geniales Experiment mit Flöhen: Man gibt eine Gruppe Flöhe in einen 1m hohen Glaszylinder und oben einen Deckel drauf. Die Flöhe springen anfangs so hoch, dass sie sich ständig den Kopf anschlagen. Nach kurzer Zeit regulieren die Flöhe die Sprunghöhe, so dass sie nicht mehr am Deckel anstoßen.

    Dann nimmt man den Deckel weg – die Sprunghöhe bleibt aber reduziert (!).

    Dann gibt man neue Flöhe dazu – ohne Deckel – diese springen anfangs höher, als der Deckel gewesen wäre. Nach kurzer Zeit reduzieren diese die Sprunghöhe – gleichen sie an die *Normalität* an. Nochmals: Die neu hinzugekommenen Flöhe reduzieren die Sprunghöhe, obwohl während deren Beisein nie ein Deckel am Zylinder war.

    Was heißt das? Wir nehmen *blind* das Verhalten der anderen an, wenn wir es nicht stark genug reflektieren und hinterfragen. Und das über Generationen.

    Unsere Gesellschaft hat seit Generationen das Problem, dass man im Alter krank wird. Und alle empfinden es als normal – das ist das Verrückte. Weil sie kein anderes Verhalten kennen. Jene wenigen, die im Alter gesund sind (weil sie sich gesund gehalten haben) … da heißt es: gute Gene. Und wieder passt deren Weltbild vom *Normal* der Krankheit im Alter.

    Dieses Rad Wahrheit – Unwahrheit … das dreht sich schon seit der Existenz der Menschheit.

    Zuerst wird die Wahrheit belächelt, dann wird sie bekämpft, und letzten Endes wird sie als Selbstverständlich angesehen. Nicht zu vergessen, die Erde war mal eine Scheibe, und alle haben es geglaubt … 😆

    Letzten Endes sind wir ein großer Haufen (7 Mrd.+) Menschen, die alle samt unvollständig und hilfesuchend sind. Ein Großteil der Lungen-Fachärzte sind – ja – Raucher. Wo ist als Arzt das Gesundheitsbewusstsein? Ein Dr. med. ist eben kein vollständiger Mensch, so wie wir nicht, wie die Reichen und die Armennicht und wie es noch kaum einer war.

    Die Umkehrfrage ist: Was erwartet man sich von einem Lungen-Facharzt (als Ratgeber), wenn dieser selbst raucht?

    Grüße
    Markus

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.