Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #23681
    petra-bistram
    Teilnehmer

    ūüí° ūüėÄ

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    auf der suche nach Zeolith 100 % TMAZ fand ich Ihre Webseite.

    Ich bin auf der Suche nach einem Mittel, das meiner 11-j√§hrigen H√ľndin
    helfen könnte und hörte daher von Zeolith. Sie ist 11 1/2 Jahre alt und
    f√ľr Ihr Alter Topfit au√üer einem Bindegewebeknoten der seit ca. 2 Jahren
    wächst. Entdeckt haben wir Ihn faustgroß und die Tierärztin riet zur
    Operation die wie Sie sagt nicht ohne Risioko wäre. Da der Knoten mit
    dem Bindegewebe verwachsen sein soll und es eine sehr große Wunde
    geben w√ľrde, haben wir uns entschlossen von einer Operation abzusehen
    und auch von einem Eingriff um zu testen um was f√ľr eine Art Knoten es
    sich handelt. Leider ist der Knoten gewachsen und dr√ľckt, da er sich auf der Inneseite des hinteren Oberschenkel befindet inzwischen gegen die Baudecke und behindert daher in der Bewegung.
    Wir haben es auch mit einem Magnethalsband der Firma Ecoflow und Magnetspiralen der Firma Magnetosan versucht, die f√ľr ihr allgemein-
    befinden sehr gut sind. Wir erhielten den Rat die durch die Magnete eingeleitete Ents√§uerung des Hundes mit einem Basischen Mineral zu unterst√ľtzen und wenn wir es bekommen mit Zeolith.
    K√∂nnen Sie uns hierzu Ihren Rat geben und ob das Pr√§parat auch f√ľr
    Tiere geeignet ist. F√ľr Ihre baldige R√ľckantwort vielen Dank.

    #27052
    dg
    Verwalter

    Hallo Frau Bistram!

    Der Zeolith ist auch sehr gut f√ľr Tiere geeignet. An der Uni in Villach wurde sogar eine Studie an Hunden durchgef√ľhrt. Die Idee mit dem Zeolith erscheint auch mir genau die richtige. Bei der Dosierung sollten sie mit einem Teel√∂ffel beginnen und dann auf 3 Tl pro Tag steigern (innerhalb von einer Woche steigern). Dies sollte in 2-4 Wochen zu einem deutlichen Resultat f√ľhren.

    Viele Gr√ľ√üe

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei m√ľssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu k√∂nnen.