Bei welchen Erkrankungen ist auf eine Übersäuerung zu achten?

Prinzipiell ist bei allen chronischen und langsam entstandenen Erkrankungen eine Übersäuerung des Körpers abzuklären. Typische Krankheiten, die nahezu immer mit einer Übersäuerung einhergehen, sind:

  • Arthrose
  • Rheuma
  • Muskel- und Gelenksschmerzen
  • Diabetes

Weiterhin gibt es auch Krankheiten, wo die Übersäuerung teils nur lokal vorliegt oder eine untergeordnete Rolle spielt, d.h. die Übersäuerung ist nicht die Ursache der Krankheit, sondern ein verstärkender Begleitfaktor. Hierzu zählen:

  • Asthma
  • Allergien, Heuschnupfen
  • Hautausschläge, Ekzeme, Akne
  • Neurodermitis, Psoriasis
  • Migräne
  • Morbus Crohn, Colitis
  • Myome, Zysten
  • und viele mehr

Leiden Sie unter einer der obigen Erkrankungen, dann machen Sie den pH-Wert-Test.

Bei individuellen Fragen und Problemen bei der Durchführung der einzelnen Punkte sprechen Sie bitte mit Ihrem Therapeuten oder nutzen Sie das Forum. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.

Dipl.Ing. Dipl.hol.en.med. Dominik Golenhofen