Dieses Thema enthält 722 Antworten und 190 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von kundenbetreuung kundenbetreuung vor 4 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 723)
  • Autor
    Beiträge
  • #30586
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Hallo Erich,

    ich wollte Sie mit “dem konzentrieren” dazu anhalten, wirklich jeden Tag Basen zu nehmen und dies so mengenmäßig bei 5-7g pro Tag. Ein bischen Tee (1/2 L/Tag) ist sicher auch OK. Da Sie keine Beschwerden haben würde ich das Pianto schon weiter nehmen, aber eben nicht steigern oder sonstige “wilde” Maßnahmen machen. Einfach mal 3 Monate konsequent die Basen “auffüllen” und mal sehen, ob die Haut nicht endlich stabiler wird!

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #30591
    dolphin1971
    dolphin1971
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich bin es nochmal. Hab jetzt meinen PH-Wert schon fast 2 Tage gemessen. Er liegt ständig zwischen 5,6 und 5,9. Auch morgens. Ich bin total fertig. Hab Schmerzen ohne Ende, bin total nervös und vegetativ auch am Ende.
    Hab gestern eine Vollblutmineraluntersuchung zurück bekommen. Darin ist u. a. Natrium erniedrigt. Im normalen Blutbild ist es okay. Wie kommt denn sowas. Mach mir ernsthaft Gedanken, denn normalerweise hat man doch keinen Natriummangel, oder? Nehme immer Steinsalz (Ursalz). Ich hab momentan so das Gefühl, meine ganzen Nerven werden nicht mehr versorgt und ich hab auch so das Gefühl, als ob die Nervenreizleitung nicht mehr klappt. Können Sie dazu auch was sagen?? Was soll ich machen? Ich ernähre mich eigentlich nicht sauer, aber wie gesagt ich kann genetisch bedingt schlecht entgiften.
    Gruss
    N. Zander

    #30596
    dolphin1971
    dolphin1971
    Teilnehmer

    Hallo,
    also ich hab jetzt 3 Tage lang die PH WErte gemessen. Die Werte liegen kontinuierlich zwichen 5,2 und 6,2 (eigentlich eher selten). Auch morgens ist der erste Urin sauer (5,2). Was soll ich jetzt machen. Wie gesagt ich leide auch unter MCS und weiss das ich eine chronische Schadstoffbelastung im Körper habe. Was kann man da generell machen?

    Hier die genauen Werte:

    Freitag:
    11:45, 5,6
    12:55 5,6
    13,25 5,6
    14,50 5,6
    15:10 5,6
    18:00 5,6

    Samstag
    8:00 5,6
    10,22 6,2
    13:30 5,9
    14:30 5,9
    15.20 5,6
    16:20 6,2
    17:15 5,9
    17:50 5,9
    18:20 5,9
    19:30 5,6
    21:00 5,9

    Sonntag
    8:00 5,6
    10:00 6,2
    11:00 6,2
    12:30 5,6
    13:30 5,6
    14:00 5,9
    19:00 5,6
    21:00 5,6

    Danke für Ihre Hilfe
    Gruss
    N. Zander

    #30605
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Frau Zander,

    ob es eine genetisch schlechte Entgiftung gibt und ob man das messen kann, glaube ich nicht, aber sicher ist, dass man bei MCS extrem belastet ist.
    Sie haben aber sicher nicht nur Gifte sondern auch jede Menge chronischer Erreger wie Borrelien, EBV, CMV und diverse Herde im Körper. Aus diesem Grunde ist eine Therapie in der Regel sehr schwierig, denn wenn das Immunsystem sich verbessert, der Körper die alten Erreger angreift und dies zu einer Verschlechterung der Symtome führt, so dass man die Therapie abbricht.

    Wie Sie selber sehen, sind Sie extrem übersäuert – zum Glück scheidet der Körper noch was aus, als halb so schlimm. Mein Rat:

    Machen Sie Basenbäder, am besten täglich evtl. mit 30 min beginnen und dann steigern, soweit dies der Körper zulässt.
    Als nächstes empfehle ich Einläufe, auch basisch, den diese entgiften am scnellsten und werden hoffentlich bald zu einer ganz kleinen Verbesserung führen, so dass Sie wieder Lich am Tunnelende sehen können.
    Dann wäre eine Mineralstoffzzufuhr ganz ganz wichtig. Hier weis ich nicht was Sie schon versucht haben, aber hier muß man ganz ganz ganz behutsamvorgehen, sonst werden Sie alles als unverträglich verbannen. Schreiben Sie doch mal was Sie schon mit welchen reaktionen versucht haben, damit ich SIe beraten kann.

    Das wäre der Beginn – ich hoffe es reicht Ihnen als Antwort?

    Dominik Golenhofen

    #30607
    dolphin1971
    dolphin1971
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,
    ich hab echt schon alles mögliche versucht. Ich hab so das Gefühl, dass mein Körper gar keine Nährstoffe mehr richtig aufnimmt. Die Mitochondrien sind schon geschädigt, aber das ist wohl normal bei MCS /CFS. Ich hab keine Energie und Kraft mehr im Körper und sehr oft starke Schmerzen. Mein ganzer Stoffwechsel ist aus dem Ruder geraten. Ich hab die genetisch bedingte Entgiftungsschwäche im Labor testen lassen. Es sind u. a. Cytochrom P450 und NAT2. Ich denke auch, dass es wichtig ist, erstmal die Entsäuerung in Gang zu bringen. Bei mir sind auch schon alle Hormone aus dem Gleichgewicht, vor allem die Nebenniere scheint wohl einen Knaks wegbekommen zu haben. Frau Schmitz hat Ihnen sicherlich schon berichtet. Außerdem fehlt mir leider ein großer Teil vom Darm (kompletter Dickdarm und ein Meter Dünndarm ) vom unteren Ende. Ich weiss echt nicht mehr weiter. Hab so das GEfühl meine Leber ist total überfordert und entgiftet kaum mehr.
    Ich weiss echt nicht wie ich da rangehen soll, vor allem was mache ich gegen die chronischen INfektionen??? Macht das mein Immunsystem im Laufe der Entgiftung dann von alleine???
    Wie kann ich überhaupt noch entgiften und zu welchen Mineralien raten Sie mir??? Ich denke Mineralien sind sehr wichtig für mich, um eventuell überhaupt wieder entgiften zu können, oder??? Meinen Sie man bekommt MCS/CFS wieder in den Griff. Hab schon meine komplette Ernährung umgestellt auf Bio und unser Haus sind wir auch schon am Renovieren, da ich extrem auf Formaldehyd reagiere. Außerdem hatten wir Permethrin im Haus , wohl durch ein Antiflohschutzmittel. Das ist wohl vor allem in unserer Couch und in den Matratzen. Schöner Mist das Ganze. Das schmeißen wir jetzt alles raus. Aber ich muss meinen Stoffwechel wieder zum Laufen bringen. Hab echt oft Angst um mein Leben , da die Symptome echt heftig sind.
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Liebe Grüße
    N. Zander

    #30609
    maus
    maus
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    auch ich möchte gerne von Ihrem tollen Angebot Gebrauch machen und Sie um eine Einschätzung bitten, denn meine Werte scheinen nicht in Ordnung zu sein.

    18.09.08

    09:30 5,8
    13:00 7,0
    16:30 6,6
    22:00 6,6

    19.09.08

    10:30 6,2
    13:30 6,7
    17:10 6,8
    18:30 6,8
    22:25 6,3
    02:00 5,8

    20.09.08

    11:00 5,8
    13:30 5,8
    18:30 6,8
    01:00 5,8
    02:25 5,5

    Infos zu mir:

    Ich bin 35 Jahre alt, seit 20 Jahren ovo-lakto Vegetarierin und leide seit 1992 (nach einer Nasen-OP) an chronischem Fließschnupfen. Seit Ende 2006 vermeide ich Kuhmilchprodukte, da hier im Dunkelfeld eine Allergie festgestellt wurde.

    Den Fließschnupfen bekomme ich trotz vieler Versuche und unterschiedlicher Therapieansätze (verschiedene HP, TCM, Osteopathie, Dunkelfeld-Diagnose etc.) nicht weg.

    Nach einer starken Entgiftung mit HP Ende 2006 (incl. 3 Leberreinigungen nach Hulda Clarke) habe ich 5 kg verloren, die ich nur sehr, sehr langsam wieder drauf bekomme. Derzeit wiege ich 49,5 kg bei einer Größe von 1,67 m. Vor der Entgiftung wog ich 52 kg.

    Seit 10 Tagen nehme ich ein Vit. B12 / D-Supplement von der Vegan Society ein.

    Ich treibe Sport, lege sehr viel Wert auf Bioprodukte und backe auch selbst Brot (eigene Getreidemühle). Da ich ein Nachtmensch bin, arbeite ich oft noch bis in der Früh und gehe sehr spät schlafen. Sehr lange habe ich nur 4,5 bis 6 Std. pro Nacht geschlafen. Mehr als 7,5 Std. Schlaf tun mir nicht gut.

    Im August hatte ich sehr starken Heißhunger auf Kuchen und Torte. Seit August bin ich zeitweise total antriebslos.

    Ende 2006 habe ich Dr. Jacobs Basentabletten eingenommen. Heute trinke ich ab und zu trinke einen Basentee. 3-5 mal pro Woche esse ich ein frisch zubereitetes Müsli nach Dr. Bruker / Schnitzer.

    Kann die Übersäuerung im Körper durch das Obst und den gleichzeitigen Verzehr von Getreide kommen?

    Ich hoffe, Sie haben einen (oder mehrere Tipps) für mich.
    Herzlichen Dank im voraus,

    maus

    #30610
    medi77
    medi77
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen

    Ich habe folgendes Problem. Ich habe seit paar Monaten verschiedene Probleme: chronische bronchitis (bin nicht raucher), vertrage kein lebensmittel mit hochem Histamingehalt, manchmal extreme müdigkeit, nervosität, niedrige blutdruck. Ich habe meine ph werte im Urin gemessen:

    25.09.:
    12.00 6,5
    13.30 6,5
    15.30 7,0
    17.00 7,3
    18.30 7,0
    20.00 7,0
    22.30 7,0
    Dann habe ich angefangen Basenpulver zu nehmen, und Diät zu machen.
    09.26:
    08.00 6,2
    11.15 6,8
    12.00 6,5
    13.00 6,2
    14.00 7,0
    15.40 7,4
    18.30 7,2
    20.30 7,0
    01.10:
    08.00 7,4
    09.30 6,5
    10.00 6,8
    ????Mache ich was falsch, das die werte trotz Basenpulver nicht niedrig sind, oder meine Niere überfordert ist???Wie könnte ich die viele Säure aus meiner Körper raus ????
    Aus neugier habe ich die werte meines Sohnes gemmessen (grosse Fan von Süssigkeiten ) :
    26.09:
    08.00 5,9
    14.40 6,2
    15.50 5,9
    18.30 6,2
    20,30 7,0
    21.00 7,2
    Der trink sehr wenig ,mag Süssigkeiten, isst wenig Gemüse und Obst.
    Jetzt wo ich seine Werte gesehen habe, wenn er zu Hause ist muss er mehr trinken und mehr Gemüse und Obst zu essen, aber weiss ich nicht ob das genug ist um die Werte wieder zu normaliesieren . Mein Sohn hat schon lange ständig Schupfen, vielleicht liegt es daran dass er übersäuert ist???

    Was können wir tun um wieder gesund und fit zu sein????

    viele Grüsse

    medi77

    #30620
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Frau Zander,

    mir ist schon klar, dass man Ihre Entgiftungsschwäche getetstet hat, aber ich glaube trotzdem nicht daran. Man kann viel messen …..

    Ich bin fets davon überzeugt, dass man MCS und CFS heilen kann, denn es ist mir schon mit mehreren Patienten in der Praxis gelungen. Ist halt ein langer Prozess und Sie machen ja schon sehr viel in die richtige Richtung.

    Die Einläufe gehen ohne Dickdarm nun nicht. Aber was die Resorption angeht, nimmt der Körper ohnehin alles im ersten Dünndarmabschnitt auf also können wir dies wieder richtig in Gang setzen falls es gestört ist. Die alten Infektionen heilt der Körper selber, wenn das Immunsystem steigt. Man fühlt sich dann leider immer wieder kurzfristig schlechter, so dass man glaubt es geht nicht vorran.

    Mein Rat: Wie gesagt unbedingt die Bäder zum entsäuern (siehe oben).
    Als 2. würde ich mit Pianto beginnen, aber mit einen 1/2 TL 2 Mal am Tag. NAch einer Woche sehen, wir Sie es vertragen und machen weiter. Wir können immer nur eine Sache beginnen, sonst wissen wir nicht wovon die Reaktionen kommen, die Sie evtl bekommen werden.

    Dominik Golenhofen

    #30621
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Maus,

    Der 1. Tag war noch der Beste, aber insgesammt ist die Sache doch halb so schlimm. Ihre Werte morgens sind schön sauer, also wollen Sie die Säure loswerden, nun müssen wir ” nur ” mehr Basen zuführen und das Problem erledigt sich von selbst.

    Woher die Säuren kommen ist immer schwer zu sagen, denn die Säuren können auch schon vor 10 Jahren eingelagert worden sein. Das späte schlafen ist sicher nicht gut, denn über die Nacht entsäuert der Körper über die Leber. Ideal ist das zu Bett gehen gegen 23:00 Uhr.

    Wenn Sie zunehmen wollen brauchen SIe mehr Eiweiß, was sicher bei Ihrer Ernährung nicht leicht ist, aber doch gehen kann. Essen Sie so viel Eiweiss wie möglich!!! (Mein 1. Rat)

    Ich hoffen SIe haben die Süßigkeiten wieder verbannt, falls nein, dann aber jetzt. (2. Rat)

    Dann schlage ich basische Citrate vor und zwar täglich so 4-5 g mit viel Wasser (mineralarmes Wasser).

    Außerdem 2 x Pro Woche vielleicht ein Basenbad und evtl auch noch basischen Tee, dann sollte sich die Übersäuerung geben.

    Ein Kontrolle mit den pH Streifen wäre in frühstens 3 Monten sinnvoll. Sie sollten so lange entsäuern, bis die pH Werte OK sind!

    Dominik Golenhofen

    #30622
    Dominik Golenhofen
    dg
    Verwalter

    Sehr geehrte Medi77,

    eine Histaminintoleranz ist immer mit einem falsch besiedelten Darm verbunden. Denn ein gesunder Darm verstoffwechselt das Histamin, so dass es nicht schadet. Dies ist bei Ihnen vorrübergehend nicht der Fall. Sie sollten sich also neben der Übersäuerung auch dem Darm zuwenden!!!!

    Ihr 1. Tag war doch gar nicht so schlecht. Ich hätte hier erstmal 3 Tag weiter gemessen, um zu sehen wie die Werte ohne Basen sind. Die Dynamik ist etwas schlecht, sprich die Intrazelluläre Situation ist nicht ganz in Ordnung.

    Wenn man Basenpulver nimmt, sind die Werte immer höher und nicht niedriger, denn das Basenpulver wirkt überwiegend im Bindegewebe (Muskeln, Fett,..) , so dass ich höhere Werte mit den Basen erwarte und dies ist bei Ihnen doch auch der Fall – also super!!!

    Ich würde Ihnen bei Ihren Werten vom Basenpulver abraten, denn SIe benötigen es nicht. Sie benötigen intrazellulär wirksame Mineralien, wie die kolloidalen Mineralien dies darstellen. Beginnen Sie hiermit eine Kur! Entweder nur die Mineralien oder gleich die ganze Darmreinigung, denn wie schon oben geschrieben, wäre dies nötig.

    Ihr Sohn hat in der Tat ein Säureproblem. Führ Ihn ist das Basenpulver genau das richtige! Natürlich neben der gesunden basischen Ernährung!!!

    Wenn Sie die kolloidalen Mineralien nehmen, rate ich Ihnen nach 3 Wochen der Einnahme zu einer Kontrolle der pH- Werte während der Einnahme, damit wir sehen, wie die Mineralien wirken.

    Dominik Golenhofen

    #30633
    dolphin1971
    dolphin1971
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,
    würden Sie jetzt nur das Pianto nehmnen und kein
    Basenmittel dazu? Auch keine kolloidalen Mineralien?
    Die Basenbäder mache ich regelmäßig, tun mir auch gut. Zur Zeit reagiere ich mal wieder auf irgendetwas in unserem Schlafzimmer, ich weiss aber leider nicht auf was. Meinen Sie die MCS wird mit der Zeit dann auch besser mit den Mineralien? Was halten SDie von Enzymen für mich? Ich habe ein Faktor V Leiden , muss keine blutverdünnenden Mittel nehmen, aber ich würde gerne vorbeugend etwas einnehmen, da meine Mutter schon Lungenembolien hatte.
    LG
    Nicole Zander

    #30634
    bernd75
    bernd75
    Teilnehmer

    Sehr geehrter Herr Golenhofen,

    vielen Dank für die Chance seinen ph Pegel – Krankheitsbild bestimmen zu lassen.
    Zuerst meine Werte:

    ph-Werte

    Uhrzeit-Tag1
    07:30—6,4
    13:00—6,9
    15:00—6,2
    16:00—6,7
    21:00—6,2
    22:30—6,0

    Uhrzeit-Tag2
    07:30—6,8
    12:00—7,2
    16:00—6,5
    18:00—6,7
    20:30—6,5
    22:30—5,8

    Uhrzeit-Tag3
    07:30—6,5
    09:00—7,4
    13:00—7,0
    15:00—7,0
    17:30—7,2
    21:00—7,1
    22:30—6,9

    Meine Krankheitsgeschichte:

    Ich leide seit einem Jahr unter sehr starken “Leberschmerzen”, so einen dumpfen Druckgefühl
    im rechten Oberbauch, keine Koliken, jedoch sehr starken Druck, als wenn da was “raus möchte”.
    Dieser Druck lässt mich sogar immer wieder nachts (ca 2-3 Uhr) aufwachen und danach finde ich keinen Schlaf mehr.
    Ich helfe mir immer mit Wärmfläsche und habe auch schon einige sogenannte Lebermittel (Mariensdistel,Artischocke) probiert,
    nichts hilft. Was sonst noch bemerkenswert ist, ich habe öfters Sodbrennen, dagegen nehme
    ich schon das von Ihnen empfohlene Rebasit (3xtäglich, an den Tagen der ph-Messung kein Rebasit eingenommen) und Natron. Ausserdem leide ich trotz meiner 33 Jahre an Akne und die
    hintere Hälfte meiner Zunge ist weiß belegt. Trinke 2-3 Liter Kräutertee + Quellwasser, esse viel Gemüse,Obst, meide tierische
    Fette,kein Kaffee, trinke keinen Alkohol + rauche nicht. Bevor ich die Probleme hatte, jedoch ungesund gelebt.
    Wegen der Leber war ich schon beim Internisten, nix zu finden (Ultraschall,CT,Darmspiegelung), Gallenblase normal, keine Steine,
    die Leberwerte sind leicht erhöht, aber nicht kritisch, so der Arzt, falls es hilfreich ist, kann ich meine Werte besorgen und diese posten.

    Können Sie mir nun raten, was ich tun kann ?

    Vielen Dank

    Bernd

    #30635
    dolphin1971
    dolphin1971
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,
    muss Sie nochmal ein paar Sachen fragen. Ich hab jetzt angefangen ein Basenmittel zu nehmen. Leider hab ich mit Osiba angefangen, dass ist ein kolloidales Basenmittel. Nehme es jetzt eine Woche und mir geht es zur Zeit nur schlecht damit. Meine PH-WErte sind sogar nochmal runtergegangen (5,6-5,9) Höher komm ich zur Zeit gar nicht. Mir geht es echt sehr schlecht. Nehme jetzt seit heute noch zusätzlich Wobenzym ein, da ich das GEfühl hatte, meine Durchblutung bricht zusammen, es war ernsthaft so, als ob kein Sauerstoff mehr ankommt. Hatte auch massive Atemprobleme, alles war am blockieren. Die Enzyme tun mir ganz gut, spüre jetzt auch endlich mal, dass ich eine Entzündung im KÖrper habe (die ja angeblich chronisch ist). Ich denke auch , dass ich einen ganzen Zoo in mir habe. Hoffe so sehr , dass mein Immunsystem endlich mal erwacht. Bekomme auch schon ewig keine Erkältung mehr und auch kein Fieber mehr.
    Ich werde jetzt wohl doch erstmal 14 Tage oder so normal entsäuern mit Basenmittel und dann werde ich Pianto versuchen dazu zu nehmen. Basenbäder mach ich weiter.
    Meinen Sie man bekommt MCS und CFS ausschließlich durch Entsäuerung in den Griff. Ich hab echt niemanden hier, der eine richtige Ahnung davon hat. Ach so ich nehm jetzt auch noch 3×1 TL Vita Biosa zu mir. Das bekommt mir auch sehr gut.
    LG
    Nicole Zander

    #30636
    dolphin1971
    dolphin1971
    Teilnehmer

    Jetzt hab ich nun doch wieder etwas vergessen. Mein Arzt hat eine Stuhluntersuchung gemacht und festgestellt, dass ich wohl eine Darmschleimhautentzündung habe. Es wurde ein IGG 4 Test veranlasst. Normalerweise soll ich jetzt Pentatop einnehmen. Was halten Sie davon? Ist dies ratsam, oder bekommt man so etwas auch nur durch entsäuern in den Griff. Mir geht es zur Zeit echt sehr sehr schlecht. Ich ziehe es jetzt alles durch, was Sie mir geraten haben, aber mir geht es auch psychisch sehr schlecht, da ich so auf ziemlich alles reagiere. Mein Körper kommt einfach nicht mehr in eine Erholungsphase rein. Bin total unruhig und hab auch Angstzustände.
    Mein Arzt meinte auch, dass mein Darm wohl ziemlich durchlässig wäre. Was würden Sie mir raten??? So weiter machen oder noch etwas anderes?
    Soll ich wirklich Pentatop einnehmen?
    MfG
    N. Zander

    #30642
    tagx
    tagx
    Teilnehmer

    HAllo Herr Golenhofen,

    anbei die Messwerte von drei Tagen aus dem August, wo ich schonmal eine messreihe gestartet hatte. Ich kann die Werte nicht ganz in Ihr Schema einordnen, aber vielleicht gelingt es Ihnen ja. Ich könnte mir denken, dass die niedrigen Ph-Werte auch stressbedingt sind – davon habe ich in den letzten Monaten recht viel gehabt… Ansonsten bin ich 43, ernähre mich vegetarisch, aber in der letzten Zeit mit zu wenig frischem Gemüse.

    viele grüße
    peter

    Tag 1
    06:30 – 5,5
    08:30 – 6,7
    10:30 – 7,8
    12:30 – 5,5
    13:30 – 6,3
    14:00 – 6,1
    15:15 – 5,5
    18:00 – 5,5
    19:00 – 6,1
    19:45 – 5,8
    20:45 – 5,5
    22:45 – 5,5
    23:30 – 5,5
    02:30 – 5,5

    Tag 2
    09:30 – 6,7
    11:15 – 6,4
    12:15 – 7,0
    13:00 – 6,1
    14:15 – 5,5
    16:00 – 5,5
    17:00 – 5,3
    18:00 – 6,4
    18:45 – 6,4
    19:30 – 6,1
    20:15 – 5,5
    21:15 – 6,1
    23:15 – 6,1

    Tag 3
    08:00 – 6,1
    10:45 – 5,9
    12:10 – 5,5
    14:00 – 5,5
    16:30 – 5,5
    18:00 – 7,2
    21:00 – 5,5
    23:00 – 5,5

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 723)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.