Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Jiaogulan Tee #45184
    almut47
    Teilnehmer

    Ja, wollte auch nur sagen, in der Beschreibung wird “gg. Bluthochdruck” versprochen … ist aber wohl nicht so.

    LG Almut

    als Antwort auf: PH-Wert vom Badewasser verändert sich nicht #45175
    almut47
    Teilnehmer

    Hallo vitaminix,

    also, die HP meinte, das Bindegewebe sei übersäuert. Sie benutzt das Dunkelfeldmikroskop.

    Ich hab jetzt in der Tat das Messen angefangen und bin komplett verwirrt. Erst sah es so aus, als bräuchte ich die Entsäuerungsstufe I, dann bin ich krank geworden (heftige Erkältung), da war ein Tag fast komplett sauer angesagt – der nächste Ta (2. Tag Erkältung)g begann basisch und hatte eine rein basische Kurve…. von diesem Ergebnis her bräuchte ich Entsäuerungsstufe II.

    Das gibt irgendwie kein richtiges Bild. Jetzt warte ich erst mal, bis ich wieder komplett gesund bin und probiere es noch mal ….

    LG almut 47

    als Antwort auf: Jiaogulan Tee #45171
    almut47
    Teilnehmer

    Ich hab den Tee mal gegen hohen Blutdruck getrunken. Nach 2 Monaten habe ich entnervt aufgegeben, weil der Blutdruck sich keinen Millimeter bewegte …

    als Antwort auf: PH-Wert vom Badewasser verändert sich nicht #45168
    almut47
    Teilnehmer

    Ahaaaaaaaaaaaa … das ist ja interessant, anderen geht es auch so.

    Ich sags mal so: Für mich ist das Thema damit doch vielleicht eher im Bereich des “Glaubens” angesiedelt. Dass baden gut tut, ist klar … aber für mich ist die behauptete Wirkung damit nicht wirklich erwiesen.

    Vielen Dank für den Hinweis!
    almut47

    als Antwort auf: PH-Wert vom Badewasser verändert sich nicht #45151
    almut47
    Teilnehmer

    Ok – dann muss ich erst neue Sticks kaufen :-), die das messen!

    Danke, ich verfolge es weiter.

    als Antwort auf: PH-Wert vom Badewasser verändert sich nicht #45148
    almut47
    Teilnehmer

    Nach Aussage des Dunkelfeldes bin ich komplett übersäuert und die Teststreifen zeigen dies ja auch.

    Ja, das Ausgangswasser war bei über 8, ebenfalls das Badewasser am Ende.

    Und ja, eine Stunde im Wasser liegen, da muss das Wasser schön mollig bei mir sein 🙂

    Nein, kleine Stufen messen meine Messstreifen nicht. Da ber immer 1 Stufe “versprochen” wird – fände ich das jetzt auch nicht so interessant.

    Gibt es einen Weg, das rauszufinden? Das mit dem Gewebe und der Zelle? Ich würde mal drauf tippen, dass das Gewebe übersäuert ist wegen Cellulite und auch die HP immer davon spriocht, dass be imir das Bindegewebe “geöffnet” werden muss.

    Danke für die Auskunft!

    als Antwort auf: PH-Wert vom Badewasser verändert sich nicht #45144
    almut47
    Teilnehmer

    Vielen Dank,, diese Infos habe ich bereits.

    Was ich wissen wollte war, wieso immer gesagt wird, dass nach dem Baden das Wasser um einen Säurepunkt geringer ist – bei mir ist das NIE der Fall. Das heißt doch, die Entsäuerung findet über das Baden gar nicht statt ….

    Beschwerden hab ich keine, außer eben die Übersäuerung, für die ich Ihren Plan 1 benutze.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)