• This topic has 20 Antworten, 3 Teilnehmer, and was last updated vor 15 Jahre by dg.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #23933
    salo
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich möchte Sie gerne um rat bitten. ich bin männlich 20 jahre alt und leide seit ca. 3 jahren an akne ausschließlich im gesicht und auf der kopfhaut.
    ich hab hier ein bisschen recherchiert und habe einige interessante dinge entdeckt. zu erst mal muss ich sagen, dass ich eine metallische zahnkrone hab, weiß nicht genau was aber bestimmt amalgan.
    2. schwitze ich sehr schnell, aber bis vor kurzem hat mich das nicht weiter gestört, doch seit einem halben jahr schwitze ich sehr stark unter den armen ohne das es warm ist, oder ich mich bewegt habe.
    das deutet meines erachtens auf eine übersäuerung des körpers hin, da ich bei meinen recherchen auf einen zusammen hang dieser beiden faktoren gestoßen. 3. muss ich sagen, dass meine kopfhaut manchmal extrem juckt, was ich eventuell auf die von Ihnen beschriebenen haarbalgmilben zurückführe. komisch finde ich nur, wieso man diese haarbalgmilben bekämpfen sollte, denn sie sind ja eigentlich gut, sie fressen hautreste, fett usw. wenn man sie bekämpft, wer macht dann diesen job??
    ich möchte nun von Ihnen wissen wie ich die akne los werde.
    einige aspekte habe Sie schon anderen mitgeteilt. aber ich blicke da nicht so ganz durch und würde mal konkrete vorschläge von Ihnen haben.

    vielen dank vorab

    #27918
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Zu1: Wenn es eine Krone ist glaube ich eher an Gold oder an eine andere Metalllegierung.

    Zu2: richtig! Übersäuerung und vermutlich eine gestörte Darmentgiftung, so dass der Körper die Haut heranzieht. Also auch an den Darm denken!

    Zu3: Ich denke auch an die Milben, sehe aber hier nichts positives, wenn an die hat. Im Gegenteil: Milben weg – Akne weg. Die Milben reizen bzw. schneiden mit ihren Beißwerkzeugen in die Haut, wo sie in den Poren leben, so dass dies zu Entzündungen und Acne führen kann.

    Vorschläge:
    Gesunde Ernährung:
    1. Ohne Milchprodukte bei Acneproblemen
    2. Ohne Zucker
    3. Viel gutes Wasser trinken
    All dies können Sie im Ratgeber nachlesen!

    Darmreinigung durchführen um die Rückvergiftung zu stoppen (Rückvergiftung bedeutet die Aufnahme von Giften im Darm wegen einer Störung der Darmflora, die der Körper eigentlich aus dem Körper zur Ausscheidung in den Darm gegeben hat.

    Entsäuerung mit basischer Nahrung (parallen haben Sie ja die Mineralien der Darmreinigung).

    Erich hat im Forum ja viel über seine Maßnahmen geschrieben z.B. Einläufe usw…

    Ich würde auch mal die PH-Werte messen. Tagesprofil siehe Beiträge im Forum.

    Dies wäre z.B. ein Weg….. Bei konkreten Fragen einfach melden!

    Dominik Golenhofen

    #27926
    salo
    Teilnehmer

    hallo, und danke für den rat.

    mit der entsäuerung über die nahrung hab ich schon angefangen.
    jetzt wollt ich mir basenpulver kaufen, und bin dabei auf die seite von dr. auer gestoßen. der wirbt mit seinem basenpulver ohne natrium. er meint das man genug natrium über die nahrung aufnimmt und zusätzliches natrium im basenpulver mehr schade als helfe. gibt es diese milbencreme nur bei dem chinesischen anbieter, oder kann man die auch irgendwo anders her beziehen. ich hab noch nie was im ausland bestellt und hab auch keine kreditkarte.

    #27935
    dg
    Verwalter

    Ich denke auch, dass man die Basenpulver besser ohne Natrium nimmt.

    Die chinesischen Cremen werde hoffentlich bald auch über unsere Homepage bestellbar sein. Wann kann ich noch nicht genau sagen (2-3 Monaten???).

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #27939
    salo
    Teilnehmer

    hallo.

    also meine haut ist mitlerweile besser geworden, also es sind keine neuen pickel nachgekommen. esse überhaupt keinen zucker und auch keine milchprodukte mehr. bzgl. meiner hyperhidrose habe ich auch eine frage. habe in einem forum über Candida albicans gelesen. wie kann man diesen darmpilz bekämpfen. verschwindet der, wenn man eine darmreinigung und -entgiftung durchführt??

    #27944
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Der Candidapilz ist eine Folge eines falschen Milieus im Darm. Eine Darmreinigung kann dies ändern uns so die Grundlage für eine Entfernung des Pilzes legen. Wichtig ist aber die gleichzeitige Anti-Pilz-Diät.

    Ich verwende bei vielen Patienten eine solche Reinigung, um Candidapilze zu beseitigen. Teilweise muß ich aber auch noch mehr tun, um die Pilze für immer los zu werden. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie Pilze haben, wäre eine solche Reinigung in jedem Falle zu empfehlen!

    Dominik Golenhofen

    #27949
    salo
    Teilnehmer

    danke.
    sind Sie denn auch der meinung, dass meine hh durch diesen pilz kommen könnte. in letzter zeit wird es immer schlimmer. ich ernähre mir nun vorwiegend vegetarisch und nehme noch zusätzlich noch das basenpulver von dr. auer ein. dazu noch 1-2 mal ein basenbad. ich habe bis vor kurzem noch verla 300 magnesium eingenommen, weil ich in einem forum gelesen haben, dass es helfen soll. meiner meinung nach ist es im gegenteil, sogar schlimmer geworden. Sie sagten ja das eine entgiftung förderlich sei und den pilz zu bekämpfen und was ist denn da noch zu tun??

    #27966
    dg
    Verwalter

    Was ist zu tun?

    1. Gute Bakterien zuführen und ein Milieu schaffen, das genug hochwertige Mineralien enthält!

    2. Eine RICHTIGE Anti-Pilzdiät! Vegetarisch klingt für mich immer wie zu viel Kohlehydrate! Wie sieht dies bei Ihnen aus???

    Dominik Golenhofen

    #28001
    salo
    Teilnehmer

    hallo. also wie gesagt, ich versuche vegetarisch zu essen.
    also viel obst und gemüse zwischendurch. meistens zum frühstück knäckebrot von wasa mit unterschiedlichem aufschnitt, tomaten, gurken ab und zu auch mal putenbrust oder lachs.
    mittags versuche ich dann was leichtes zu essen, gemüsepfanne oder ähnliches. und abends ähnlich wie bei frühstück.
    sind kohlenhydrate denn nicht gut, oder wieso fragen Sie so??

    #28002
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Pilze leben vom Zucker der in den hinteren Darmbereich kommt. Kohlehydreate werden zu Zucker gespalten und falls nicht resorbiert, sind diese Zucker dann Futter für die Pilze.

    Ich schlage immer vor so ca. 40% Kohlehydrat, 30% Fett und 30% Eiweiß, bei einer Pilzdiät. Sie essen vermutlich 80% Kohlehydrate, denn Obst ist fast zu 100% Kohlahydrate und auch das Gemüse ist ja stark Kohlehydat haltig. Sie müssen viel Öl benutzen (mehr als 100ml täglich) und auch Eiweiß essen. Am besten rohe Eier oder roher Fisch! notfalls auch gekocht. Vegetarisch ist bei Pilzen nicht die günstigste Ernährungsform!!!

    Grüße

    Dominik Golenhofen

    #28007
    salo
    Teilnehmer

    hallo.

    Sie sagen also, dass ich mehr eiweiß essen soll.
    da ich hobbymäßig kraftsport mache, habe ich mir auch schon mal überlegt, so eiweiß-präparate zunehmen, aber weil ich angst hatte, dass meine akne sich verschlimmert hab ich das bis jetzt sein gelassen.

    #28017
    dg
    Verwalter

    Nein! bitte keine künstlichen Eiweißproduckte!!!!

    Lieber rohe Eier (notfalls auch leicht gekocht), oder biologische Ziegen oder Schaafsprodukte und frischen Fisch !!!

    Dominik Golenhofen

    #28038
    salo
    Teilnehmer

    hallo herr Golenhofen.
    hilft die Dermodex creme auch gegen haarwurzelentzündungen im bartbereich?? und noch eine frage, wie siehts aus mit nüssen, kann man sowas essen, oder auch lieber weglassen?
    danke

    #28046
    dg
    Verwalter

    Hallo!

    Wenn die Milben auch in den Haarwurzeln nisten, wird dies auch helfen. Auf deutsch nennt man die Milben ja auch Haarbalgmilben, weil sie genau dort nisten!

    Ich denke, dass Nüße eine sehr gute Nährstofquelle darstellen. Aufpassen nur auf Schimmel und evtl. Antischimmelmittel.

    Gruß

    Dominik Golenhofen

    #28087
    salo
    Teilnehmer

    hallo. ist das normal das dieses creme so brennt, das mir was die Tränen kommen? wie oft und wie lange muss man die anwenden?
    danke

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.