Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #25304
    chris87
    Teilnehmer

    sehr geehrter herr golenhofen,

    zu erstmal kompliment für dieses tolle forum!
    zu meiner person: 22 jahre alt, habe ca seit dem 17 lebensjahr akne vulgaris. da ich eine verbesserung im hautbild erfahren habe bei gesünderer ernährung habe ich jetzt mit der darmreinigung angefangen und bin momentan in der 6. woche. resultate sind noch nicht zu erkennen aufgrund der starken entgiftung oder?
    allerdings bin ich mir gerade nicht sicher ob gegen die akne die richtige maßnahme gewählt habe. da ich zusätzlich noch afterjucken habe und sich das hautbild sofort verschlechtert bei zu vielen kohlenhydraten sind das anzeichen eines candida befalls? kann eine darmreiningung in bezug auf akne überhaupt bssererung bewirken? ist es in diesem fall ratsam umzuschwenken von der darmreinigung auf die anti-candida-pilz-kur oder besser eins nach dem anderen?
    was halten sie davon nebenbei noch die anti-milben salbe zu nehmen? noch eine frage zur anwendung: auftragen auf die betroffenen stellen ( gesicht, schulter, rücken ) und nach einziehen eine feuchtigkeitscreme auftragen?
    dann noch eine letzte frage, wie kann ich in erfahrung bringen ob meine akne zusammenhängt mit der weißheitszahn op? meines wissens war dies ziemlich zeitgleich…
    vielen dank im vorraus
    mfg

    #35630
    woerthersee
    Teilnehmer

    Hi Chris,

    prinzipiell ist das mit der Weißheitszahn-OP und der Akne möglich!
    Ist die Akne denn genau in dem Bereich wo Du die OP hattest oder im gesamten Gesicht?

    Ich vermute, bei Dir sind die Ursachen:

    – Milben
    – Darmpilze

    Die Haut ist der Spiegel des Darms! Also wenn der Darm nicht in Ordnung ist, dann spiegelt es die Haut eben wieder, mit Unreinheiten.
    Ich würde Dir raten jeden Tag einen Einlauf zu machen!
    Das mache ich nämlich auch jeden Tag und seitdem ich das mache, habe ich eine sehr klare reine Haut bekommen! Es wirkt!

    Milchprodukte solltest Du auch generell meiden, das fördert Akne und viele weitere Krankheiten.
    Milben kommen natürlich auch in Betracht.
    Wie schauts denn mit Deiner Hautpflege aus? Mir ist aufgefallen, dass die äußere Hautpflege auch einen grossen Einfluß hat.
    Benutzt man z.B. austrocknende Sachen, kommt es verstärkt zur Talgproduktion und somit zu Pickeln.
    Zu fettende Sachen verstopfen die Poren.
    Bei Rossman gibts eine gute Creme, speziell gegen unreine Haut. Die ist wunderbar!
    Außerdem können Pickel durch eine falsche Rasur verursacht werden.

    Viel Glück,
    Chris

    #35631
    lilly-red
    Teilnehmer

    Hallo,
    wenn sie wirklich professionelle Hilfe haben wollen, so warten sie bitte auf die Antworten von Till oder Dominik Golenhofen.

    Woertersee antwortet nicht im Namen des Forumsbetreibers und hat auch keinerlei Ausbildung sowie Erfahrung und nichts mit dem Forum hier zu tun!

    Viele Grüße
    lilly

    #35636
    woerthersee
    Teilnehmer

    Das ist richtig.
    Aber das bedeutet noch lange nicht, dass meine Ratschläge falsch seien.
    Es steht doch jedem hier im Forum frei, zu helfen, und dafür ist es ja auch gedacht.

    Ich bin mir sicher, Herr Golenhofen wird ähnliche Empfehlungen geben.

    Außerdem hatte ich früher auch Akne und sehr wohl Erfahrung mit dessen Behandlung!!

    #35677
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    die Darmreinigung ist auf jedenfall ein guter Schritt und war nicht falsch sondern richtig! Es geht ja nicht um eine Verbesserung von 1 Monat sondern um die Lösung auf lange Sicht hin.

    Machen Sie die Darmreinigung so lange, bis Sie die Phase der hohen koll. Mineralien abgeschlossen haben und gehen dann auf die Anti-Pilz-Kur über. Denn Sie haben richtig erkannt, dass Sie vermutlich auch Darmpilze haben. Somit passt doch alles.

    Ich bin immer für die Creme parallel. 2 Mal täglich auf die gesäuberte Haut auftragen und dann bei Bedarf mit Feuchtigkeitscremes gegen das Austrocknen schützen.

    Der Weisheitszahn steht im besonderen Bezug zum Hormonsystem und verursacht hier teilweise ein Ungleichgewicht. Hier kann eine Therapie der Nebenniere gute Hilfe leisten. Eine Nebennierenschwäche kann auch eine Acne auslösen oder begünstigen. An diesem Thema sollten Sie drann bleiben, insbesondere wenn Sie keine 100% Ausheilung erreichen, sonder nur eine deutliche Verbesserung.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.