Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #25185
    tobias
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen, Hallo Forumsteilnehmer,

    Ich habe mir schon einige Forumsbeiträge durchgelesen, bin aber etwas überfordert…

    Zu mir: ich bin 30 Jahre alt, männlich und leide seid ich ca. 14 Jahre alt bin an Akne. Vorallem meine Nase ist immer gerötet und ich habe immer wieder tiefe Pickel am Hals, an der Schulter oder an der Brust. Da ich der Meinung bin, dass ich etwas von “innen heraus” tun muss, bin ich auf die Suche gegangen und hab diese sehr interessante Seite gefunden.

    Da ich oft einen geblähten Bauch und immer wieder Blähungen (meist Geruchlos) habe, bin ich zum Entschluss gekommen etwas für meinen Darm zu tun und habe vor 4 Wochen mit einer Darmreinigung angefangen, an die ich eine Pilzkur anschließen möchte (Ernähre mich auch seit 4 Wochen nach der Pilzdiät). Die ersten 2 Wochen habe ich auch basische Einläufe gemacht. Seit Sonntag nehme ich 3×50 ml kolloidale Mineralien. Gestern Nacht hatte ich jedoch stark Schüttelfrost und es war mir heute den ganzen Tag übel, weshalb ich heute keine kolloidalen Mineralien zu mir genommen habe und mir jetzt nicht ganz sicher bin, wie ich weitermachen soll (Ich gehe mal davon aus, dass es sich hier um Entgiftungserscheinungen handelt?). Hab mir schon überlegt, ob ich nicht doch erst mal die kolloidalen Mineralien absetzen soll und eine pH-Wertmessung machen. Ist es vielleicht sinnvoll erst zu Entsäuern und dann mit der Darmreinigung zu beginnen? Oder doch die Darmreinigung mit geringerer Menge an kolloidalen Mineralien fortsetzen? Bin sehr dankbar für Hilfe und Anregungen.

    Grüße

    Tobias

    #34784
    till
    Teilnehmer

    Hallo Tobias,

    an Deiner Stelle würd ich erstmal die pH-Werte messen. Die Mineralien lösten viel intrazellulären Ballast, die freigesetzten Säuren bereiten nun die Probleme. Die Nieren schaffen es nicht so schnell raus.
    Mal sehen, was die Werte sagen. Entweder Entsäuerungskur oder gleich Pilzkur. Die Darmreinigung dann später.
    Während des Messens kannst Du schon Einläufe und Basenbäder machen. Frische Gemüsesäfte/Pianto binden vorerst die Säuren (Mineralstoffe), nach dem Messen dann Citrate (je nach Ergebnis).

    Soviel meinerseits, alles Gute – Till

    #34799
    anonymous
    Teilnehmer

    #34838
    tobias
    Teilnehmer

    Vielen Dank für die Tipps und Anregungen. Ich hab mir jetzt noch die Demodexmilben-Salbe besorgt, die Herr Golenhofen immer wieder im Forum empfohlen hat. Vielleicht hilfts ja was.
    Zusätzlich habe ich die letzten Tage mal meinen pH-Wert gemessen (nach 3 Tagen absetzen der KM). Hier die Werte:

    Tag 1:
    04:35 6.1
    08:05 5.8
    09:45 5.8
    11:50 6.1
    13:00 6.1
    13:55 6.7
    15:01 6.7
    16:19 7.0
    18:45 7.3
    19:35 6.4
    23:50 6.7

    Tag 2:
    07:20 5.8
    09:30 5.8
    10:34 6.7
    11:15 6.4
    14:05 7.3
    16:19 6.7
    17:30 6.4
    19:00 6.4
    21:00 5.8

    Tag 3:
    06:50 5.8
    09:00 6.1
    10:10 6.7
    12:48 7.3
    13:25 7.3
    14:05 7.3
    15:15 7.3
    17:00 7.0
    21:20 5.8

    Für mich sieht das nach Entgleisungsstufe I aus. Hab ich das richtig interpretiert? Und wie gehts jetzt am Besten weiter? Erst Entsäuerungskur I und dann Pilz-Kur?

    Grüße
    Tobias

    #34877
    dg
    Verwalter

    Hallo Tobias,

    es gibt sicher mehrer Wege die nach Rom führen, hier mal mein Vorschlag:

    Da Sie doch sehr saure pH-Werte haben (natürlich Störung I), würde ich zu Citraten, Basentee und Basenbädern raten.

    Dies alleine ist aber für den Darm nicht viel, weshalb ich doch noch ein wenig die Darmreinigung weiter machen würde. Sie haben schon mit der Reinigung begonnen und so würde ich dies doch noch weiter machen. z.B. noch 4 Wochen mit den Mengen der 4.-5. Woche. Dies sollte mit den Entsäuerungsmaßnahmen zusammen gut funktionieren.
    Danach wäre dann die Pilz-Kur an der Reihe. Die Diät beginnt natürlich sofort!!!

    Alles Gute

    Dominik Golenhofen

    #36900
    sebastiand
    Teilnehmer

    Hallo Tobias,

    durch Zufall habe ich eben dein Beitrag gefunden. Wie Herr Golenhofen schon sagte, Basentee und Basenbäder haben auch bei mir geholfen.

    Als Zusatz gehe ich mindestens zwei Mal die Woche in die Sauna (15-20Min), was die Akne stark reduziert hat.

    Hoffe dir weitergeholfen zu haben.

    LG
    Sebastian

    #36902
    schratin
    Teilnehmer

    Dem kann ich mich anschließen. Einmal die Woche Sauna und nur noch “Natur” auf die Haut schmieren. Oder nix. Produkte von Dr Hauschka wirst du ja als Krone der Schöpfung (=Mann) nicht unbedingt benutzen, ich schon. Und Basenbäder. Ich hätte nie gedacht, dass ich wieder mit so einem glatten Antlitz auftreten werde. Gott sei Dank…

    (Ernährung/ Sport an der Luft sowieso.) Ich würde allerdings nicht zuviel drauf schmieren, Demodex UND Heilerde UND Zinksalbe, eher langsam ran. Aber das ist nur meine Erfahrung… 😉 , die muss nicht auf jeden zutreffen! Viel Glück!

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.