Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #23729
    pia
    Teilnehmer

    Guten Tag Herr Golenhofen,

    ich habe einige Fragen zur Zahngesundheit an Sie. Folgendes: Zur Zt. habe ich noch drei Amalgamfüllungen. Von diesen würde ich mich gern trennen, da sie zum einen alt geworden, zum anderen unästhetisch ausschauen. Zudem ängstigt mich die Spurenabgabe und deren Folgen. Allerdings bin ich sehr verunsichert bzgl. einer Amalgamentfernung, habe ich doch gehört, dass dabei freigewordene Substanzen in den Körper gelangen und zu Vergiftungen führen. Ihre Meinung hierzu würde mich interessieren.

    Meine zweite Frage: Welches Füllmaterial ist dann ratsam? Gold kommt für mich nicht in Frage. Gibt es gute Kunststoffe und welche wären da zu nennen? Und, was halten Sie von Cerec?

    Danke für Ihre Antwort im voraus.

    Viele Grüße. Pia

    #27220
    dg
    Verwalter

    Guten Tag Pia!

    Ich rate Ihnen die Fuellungen natuerlich zu wechseln, was Sie ja selber schon erkannt haben.
    Am besten ist vor und nach der Entfernung DMPS Kapseln einzunehmen. Diese binden das freiwerdende Amalgam. Leider ist dies verschreibungspflichtig, d.h. Ihr Arzt muesste Ihnen dieses empfehlen.
    Alternativ hilft die (entfernt) sehr gut. Hier sollte man 1-2 Tag vor der Entfernung mit der Einnahme beginnen und so 3 Mal taeglich 3-5 g einnehmen. das bindet das freiwerdende Amalgam auch ganz gut.
    Alles ander liegt in der HAnd des Zahnarztes. Hier kann ich Ihnen nur empfehlen einen ganzheilich denkenden auszuwaehlen.

    Mit freundlich Gruessen

    Dominik Golenhofen

    #27226
    pia
    Teilnehmer

    Guten Abend Herr Golenhofen,

    Sie schreiben, dass ich mich bezüglich der Amalgamentfernung am Besten an einen ganzheitlich denkenden Zahnarzt wende.
    Würden Sie mir bitte kurz erklären, wie ich einen solchen erkenne?
    Und, welche Ausbildung hat ein ganzheitlich arbeitender Zahnarzt genossen bzw. was unterscheidet seine Behandlung von der anderer
    Kollegen?

    Frage zwei: DMPS Kapseln sind wie Sie sagen verschreibungspflichtig. Gehören Sie zur standartisierten Behandlung bei einer Amalgamentfernung oder muss ich meinen Zahnarzt darauf hinweisen? Alterativ, wo bekomme ich Chlorella?

    Frage 3 (heut sind`s viele): An einem Zahn ist bei mir eine Entkalkungsstelle aufgetreten. Vermutlich mit beginnender Karies, allerdings noch ohne Loch. Kennen Sie ein “Kraut” bzw. eine Methode mit der ich den Zahn heilen kann, ihm Kalk zurückgeben kann? Mein Dentist rät zum präventiv “flicken”, allerdings gibt es bisher weder Loch noch Beschwerden.

    Danke für Ihre Antwort.

    Viele Grüße, Pia
    Danke.

    Viele Grüße, Pia

    #27235
    dg
    Verwalter

    Hallo Pia!

    Auf unserer Homepage finden Sie unter Links eine Liste von allen ganzheitlichen Zahnärzten. Diese Zahnärzte haben sich aus eigenem Antrieb weiter fortgebildet und entsprechende Zertifikate erworben. Sie sind offen gegenüber der alternativen Medizin und schauen nicht nur auf die Zähne. Sie wissen um die Bedeutung der Zähne in Bezug auf den ganzen Körper.

    DMPS ist nicht Standard!!!

    Chlorella kaufen sie am besten in der Apotheke und bestellen dort
    “ALOGOMED” beste Qualität!!! (Bitte keinen anderen)

    Sie könnten zum Flicken unsere koll. Mineralien nehmen und damit regelmässig mehere Minunten einen TL im Mund behalten. Nachteil: Unsere Mineralien sich nicht farblos, d.h. Sie bekommen feste aber dunklere Zähne. Alternative: Messen Sie doch mal den PH-Wert des Speichels. Wenn unter 6,8 dann mehrmals am Tag Natron lutschen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.