Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #25372
    nicki82
    Teilnehmer

    Hallo

    ich bin weiblich, 27 Jahre alt und ernähre mich vegetarisch. Seit Jahren schon habe ich einen Blähbauch und seit ein paar Wochen ist es extrem. Ich komme mir vor wie im 9. Monat. Fructose, Laktose, Gluten und Magenspiegelung waren alle Negativ. Heilpraktiker konnte mir bisher auch nicht helfen. Die letzte Heilpraktikerin hat gesagt, dass mein Darm gährt und da Fäulnis drin ist, aber ich nehme seit einigen Tagen die entsprechenden Medikamente und versprüre nicht die geringste Besserung. Ich habe gestern nur getrunken und trotzem keine Besserung. Nach dem verzeht von Reis ist der Bauch auch sofort da und egal was ich esse, er geht auch nicht über nacht weg. ich bin verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Können Sie mir einen Rat geben?

    #36021
    labrador
    Teilnehmer

    Hallo Nicki,

    Dein Blähbauch und die geschilderte Symptomatik deutet darauf hin, dass
    Du Übersäuert bist und Dein Stoffwechsel gestört ist. Der Darm ist hier
    immer ein Fingerzeig, denn das sieht ganz nach einer Entgleisung aus.
    Ich halte es füt wichtig, weil ich diese Damgärungen kenne, möglichst alle
    Kohlenhydrate zu meiden (kein Brot !!!), auch kein Blattsalat bzw. überhaupt Rohkost. Milchprodukte einschränken…Viel Gemüse, vielleicht auch ein bisschen Fisch und Fleisch, aber kein Schwein. Wenn Dein Darm erst einmal so reagiert, ist es auch nicht weit hin mit den Pilzen + Allergie. Es gibt hier einen guten Ratgeber “Candida verstehen und ursächlich behandeln”. Denn solltest Du Dir verinnerlichen, denn hier ist alles gut beschrieben. Ich würde das mal angehen, auch ohne die Tests. Wenn Du das durchziehst gehen die Pilze und auch die Allergien weg. Wichtig dabei ist, dass Du dem Ganzen Vertrauen schenkst und daran glaubst und diszipliniert bist.

    Schliesslich würde ich natürlich noch die PH Werte immer mal wieder messen wie auch hier beschrieben.

    Du nimmst Medikamente ein ? Wofür und warum ? Wie auch immer, Medikamente helfen nur als Schein, und zwar für nur kurze Zeit, beseitigen aber nicht die Ursache und verschlimmern eher die Situation u.a. wegen der Nebenwirkungen die das Immunsystem noch mehr schwächen und die Säure, die das Milieu füttert. Frag mal Deine HP, die sollte das eigentlich wissen !

    Darüber hinaus empfehle ich Dir Meditationen zu machen, ja Du hörst es richtig, denn das stärkt die Basis und folglich das Immunsystem. Ich rede aus eigener Erfahrung.

    Viel Erfolg !

    #36022
    mimmie
    Teilnehmer

    Hallo Nicki und Labrador,

    ich kenne das mit dem Blähbauch auch! Ich habe schon vieles ausprobiert, bis ich endlich auf diese Seite hier gestoßen bin- und von da an ging es bergauf! Es ist aber leider nicht von heute auf morgen geschehen.
    Der geblähte Bauch, daß du aussiehst wie schwanger, ist ganz klar ein Zeichen, daß Nahrung in deinem Bauch gährt und dadurch den Bauch aufbläht.
    Ich habe viel ausprobiert, bis ich gemerkt habe, welche Nahrungsmittel ich vertrage, sprich welche in meinem Darm gären und somit den Bauch aufblähen. Lange Zeit habe ich mich nach der hier beschriebenen Pilzdiät ernährt, was mir schon viel geholfen hat in sofern, daß es nicht mehr ständig in meinem Darm gluckert. Allerdings habe ich nach vielem Ausprobieren festgestellt, daß gerade die tierische Eiweiße, die man hier bei der Pilzdiät essen soll, gären und blähen. Ich verzichte nun weitgehend auf tierisches Eiweiß, nur selten mal Fleisch oder Fisch, Käse nur Ziege (Kuhmilch ist schwer zu verdauen), den gibt es öfter. Rohes Gemüse führt auch zu Blähungen und Gärungen. Ich habe festgestellt, daß ich Kohlenhydrate in Maßen vertrage. D.h. morgens gibt es selbstgebackenes Dinkelbrot mit Obst oder Gemüse, mittags Reis, Kartoffel o.ä. mit Gemüse, abends Nüsse, zu allem immer viel Öl. Esse ich allerdings zuviel Kohlenhydrate und zu wenig Gemüse, merke ich das auch bei der Verdauung. Mit dieser Ernährung komme ich nun gut zurecht, es bläht und gluckert nicht mehr und mein Bauch ist schon viel flacher geworden 😀
    Vielleicht testest du auch einfach mal aus: 2 Wochen keine tier. Eiweiße, dann wieder welche dazu. Genauso mit Kohlenhydrate. Und auch mit rohem Salat- der bläht bei mir auch, esse ich zu viel. Vielleicht erkennst du schon, was dir gut tut und was nicht.
    Desweiteren habe ich auch die hier Beschriebene Darmreinigung und Darmaufbau gemacht, das ist auf jeden Fall auch wichtig für den Darm. Lies dir mal die Ratgeber auf dieser Seite durch.
    Ich wünsche dir viel Erfolg! Und: es gibt Hoffnung!!! Ich habe es erlebt!
    Gruß Mimmie

    #36033
    till
    Teilnehmer

    Hallo Nicki,

    prima, es wurde ja schon alles erwähnt. Kann mich Labrador und Mimmie nur anschließen!

    Gärung entsteht durch Rohkost und Kohlenhydrate. Pilze sind die Folge.
    -> Nichtriechende Winde.

    Fäulnis entsteht durch schlecht verdautes (tier.) Eiweiss.
    -> Riechende Winde.

    Isst Du roh? Auch ich kann Dir nur dringend raten, Rohkost und süßes Obst wegzulassen.
    Also Gemüse dünsten. Reichlich Leinöl drüber (gut für Leber).
    Abends keine Getreideprodukte oder Reis wg. Gärung. Hier lieber Eiweiss.
    Blähende Gemüsesorten/Bohnen usw. auch erstmal einschränken.
    Bitterstoffe vor dem Essen regen den Gallenfluss an.

    Die Pilzkur fände ich ideal in Deiner Situation.
    Die pH-Werte zeigen, wie übersäuert Du bist. Mit langen Basenbädern kannst Du schon beginnen.

    So, nun hauen drei in die selbe Kerbe. Mal sehen, obs was bringt 😉
    Alle Infos findest Du links, im Ratgeber oder über die Suche.

    Gutes Einlesen und viel Erfolg! – Till

    #36120
    dg
    Verwalter

    Hallo Nicki,

    die Ratschläge schon probiert. Ich bin mir auch sicher, dass Sie so Ihren Bauch wieder hinbekommen. Ist halt zeitaufwändig, aber es klappt. Melden Sie sich doch mal, damit wir sehen wie es klappt….

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.