Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #26684
    mischa
    Teilnehmer

    Hallo,

    seit über zehn Jahren plage ich mich mit Darmpilzen und habe schon etliche (schulmedizinische und heilpraktische) Versuche unternommen diese los zu werden. Auch Symbioflor und andere Präperate zum Darmfloraaufbau habe ich genommen. Das Problem: sobald ich auch nur ein wenig “sündige” kehren die Pilze sofort zurück und ich lebe nun seit Jahren mehr oder weniger zuckerfrei.

    Hier von aeroben und anaeroben Bakterien zu erfahren, ließ mich aufhören und ich möchte nun diesen Weg probieren.

    Nun meine Frage: wäre es auch möglich erst die Pilzkur und dann die Darmreinigung im Anschluss zu machen ?
    Ich hoffe, das sich dadurch die negativen Symptome möglichst schnell bessern lassen. Diese sind bei mir vor allem Schlafstörungen, die vor zwei Jahren so stark waren, das ich nach drei Wochen Schlaflosigkeit und nächtlichen Panikzuständen in die Psychiatrie musste und meine Psyche mit Medikamenten behandelt wurde. Gleichzeitig wurde in einer Stuhluntersuchung extremer Pilzbefall festgestllt. Für mich hing und hängt dies alles zusammen, auch wenn mir kein Arzt glauben wollte. Sobald sich die Befindlichkeit in meinem Darm bessert, werden auch die psychischen Symptome (zusätzlich habe ich aber auch Magen/Darm Probleme) besser.
    Zusätzlich habe ich das Gefühl, die Pilze werden immer hartnäckiger. Vor einem Jahr konnte ich Vollkornproduckte und ab und an Pasta noch gut vertragen, jetzt muss ich sehr streg sein, damit es mir halbwegs gut geht.
    Das macht mir auch etwas Angst.

    Ich möchte endlich wieder gut schlafen können ! Daher möchte ich die Pilzbehandlung gerne der Darmreinigung vorziehen.
    Oder wirkt auch die Darmreinigung schon verstärkt gegen die Pilze und Sie raten mir diese doch zuerst zu machen ?

    Herzlichen Dank für eine Antwort.

    #44077
    vitaminix
    Teilnehmer

    Hallo Mischa,

    die Pilzkur ist ähnlich aufgebaut wie die IIIer Kur, die man ohne Wissen und “blind” starten kann. Für die Darmflor Pro müsste der Darm allerdings schon ein bisschen “gut” sein, damit die Darmbaktierien auch dauerhaft anwachsen können.

    Als Einstieg Pianto, PM und Basenbäder geht auf alle Fälle. Auch in der Dosierung kannst Du wie vorgegeben starten und findest dann eh Deine eigene Dosierung. Zu viel kann man von Pianto und PM nicht nehmen.

    Mach parallel oder vorweg am Besten noch das 3-Tage Profil von Deinem Urin, dann kann Frau Schmitz noch besser beraten und Tipps geben. Hier der Link:
    http://www.agenki.de/gesundheits-forum/viewtopic.php?t=1011

    Ich kann Dir von meiner Erfahrung sagen, dass der Darm sich wieder gut erholen kann. Inzwischen komme ich fast wieder ohne PM aus und habe eine gute Verdauung. Nudeln und Brot lasse ich zwar immernoch komplett weg, aber es gibt so viele Alternativen. Und mein Magen grummelt nur noch ganz selten und Blähungen habe ich auch nur noch sehr wenige. Meist wenn ich mal mit Schoki oder Keksen gesündigt habe. Und selbst das geht jetzt zwischendurch mal ganz gut 😀

    Guten Start 😀

    iras

    #44079
    mischa
    Teilnehmer

    Hallo Iras,

    Danke für Deine Antwort. Das macht mir wirklich Mut, denn ich dachte schon manchmal ich krieg die Viecher nie wieder weg.

    Ich glaube so sehr “verunreinigt” ist mein Darm nicht, also mit zusätzlichen Schlacken ect., weil ich mich ja seit Jahren gesund ernähre und auch Ayurvedische Produkte zur Reinigung nehme, die mir auch sehr geholfen haben.

    Ich werde mir diese Darmpilzkur jetzt mal bestellen und bin gespannt …

    Dir alles Gute und weiterhin gute Verbesserungen und: auf das man bald wenigstens hin und wieder mal sündigen darf !

    #44083
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo mischa,

    es wurde ja schon alles gesagt. Nochmal zur Bestätigung.

    1) Messen Sie Ihre pH-Werte vor Beginn der Kur.
    2) Halten Sie sich an die Anti-Candida-Diät.
    3) Ich sehe hier oft Kunden, die sich gesund ernähren. Eine gesunde Ernährung gibt es nicht. Gesund ist, was der Körper verdaut, das Vermeiden unnötiger Zusatzstoffe, und die Anpassung an den Stress.

    Sie glauben gar nicht, wieviel „Gesund“ ernährte stark übersäuert sind. Seit dem es so viele Ernährungsgurus gibt, zeigen sich viel mehr Stoffwechselentgleisungen. Eben weil man sich nach Plänen ernährt, nicht nach dem Zustand des Darmes.

    Essen Sie Mehlprodukte?

    Nicht nur die Ernährung, auch der Stress unserer schnelllebigen Zeit übersäuert. Die mangelnde Bewegung und folglich mangelnde Sauerstoffzufuhr – führen zur Übersäuerung.

    Sie können Ihre pH-Werte hier reinstellen, wenn Sie wollen.
    Hier ein link wo Sie alle Ratgeber zu Candida auf eine Blick sehen.
    http://www.agenki.de/downloads/

    Gruß
    G.Schmitz

    #44095
    mischa
    Teilnehmer

    Liebe Frau Schmits,

    vielen Dank für diese Anregung !

    Ich hatte bisher immer mal wieder den PH-Wert gemessen, immer morgens und er war “neutrall”. So dachte ich alles ist ok. Nun lese ich, dass es gar nicht gut ist, wenn er morgens zu basich ist. Das ist für mich neu. Und siehe da, tagsüber ist der Urim sauer.
    Also gar nicht so, wie es sein soll.

    Mehlprodukte esse ich wenig und wenn nur Vollkorn, wegen der Pilze.

    Ich habe mir die Mittel für den Beginn der Candida Diät bstellt, werde jetzt drei Tage lang die Urin Werte aufschreiben und würde dann beginnen.

    Ist es möglich auch wärend der Einnahme des Pionto und der Darmbakterien Basen-Einläufe zu machen oder ist das nicht empfehlenswert ?

    Viele Grüße,
    mischa

    #44096
    kundenbetreuung
    Verwalter

    Hallo mischa,

    teilen Sie bitte die genauen Werte mit, also alle gemessenen Werte der 3 Tage mit Uhrzeit. Dann kann ich Ihnen Tipps geben.

    Einläufe können Sie immer machen.

    G.Schmitz

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.