Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #24722
    fee
    Teilnehmer

    Liebe Magnolia,

    kannst du erläutern, wie häufig, in welcher Dosierung du die medizinische Kohle genommen hast ? Vor allem am Anfang, als vermutlich sehr viele Gifte freigeworden sind ?

    Viele Grüße,
    Fee

    #32302
    magnolia77
    Teilnehmer

    Hallo Fee,

    ich habe am Anfang ca. 2-3 Wochen lang – 2x in der Woche – 10g medizinische Kohle in Pulverform in Wasser aufgelöst getrunken.
    Dann habe ich mit 1x pro Woche weitergemacht (gleiche Dosis – 10g).

    Ich habe wirklich sofort Linderung verspürt. Vor allem in Bezug auf meinen Hautausschlag und was das “sich elendfühlen” und die Probleme wie Vergesslichkeit, Verwirrtheit, extreme Depressionen betraf.

    Liebe Grüße
    Magnolia

    #32317
    fee
    Teilnehmer

    Vielen Dank, Magnolia!

    Ist es ein Widerspruch, Pianto, PM UND zusätzlich Kohle zur schnelleren Giftbeseitigung zu nehmen ? Wer weiß etwas darüber ?

    Viele Grüße,
    Fee

    #32322
    magnolia77
    Teilnehmer

    Hallo Fee,

    leider weiss ich nicht, was PM ist?
    Grundsätzlich ist es so, dass die Kohle Gifte und halt leider auch noch andere Dinge bindet, welche man zeitnah einnimmt. Aber zeitversetzt – z.B. ein paar Stunden davor- dürften kein Problem sein.
    Wichtig ist das vor allem bei Medikamenten und der Antibabypille 😆 .
    Ich hoffe Dir ein wenig weitergeholfen zu haben.
    Liebe Grüße
    Magnolia

    #32334
    fee
    Teilnehmer

    PM sind die Probiotischen Mikroorganismen.

    Ich mache gerade einen Darmaufbau mit den PMs und eine Rotationsdiät zur Verbesserung der Darmsituation. Im Anschluss steht eine Chelattherapie zur Schwermetallausleitung an. Meine ursächlichen Symptome wie Konzentrationsstörungen und Verwirrtheit werden vielleicht in ferner Zukunft durch die Chelattherapie besser, aber bis dahin suche ich nach anderen Möglichkeiten, die Symptome erträglicher zu machen – vielleicht also zusätzlich Kohle ?!

    Viele Grüße,
    Fee

    #32339
    magnolia77
    Teilnehmer

    Hallo Fee,

    meiner Meinung nach ist es kein Wiederspruch die Kohle mit den Probiotischen Mikroorganismen oder anderen Dingen zu kombinieren. Die Kohle ist zwar auch ein Chelator, d.h. sie bindet ja auch Schwermetalle im Darm, aber ich sehe da kein Problem darin das jetzt schon zu tun.

    Eine Schwermetallausleitung besteht ja darin die Schwermetalle erst mit diversen Mitteln zu mobilisieren und dann mit einem Chelator (z.B. Chlorellaalgen oder auch medizinische Kohle) zu binden und auszuscheiden.

    So wie ich Dich verstanden habe möchtest Du die Schwermetalle erst dann mobilisieren, wenn sich Deine Darmsituation verbessert hat. Da kannst Du aber auf jeden Fall trotzdem die Kohle nehmen, weil diese – im Gegensatz zu Chlorella – nichts mobilisiert, sondern nur Gifte und Schwermetalle bindet.

    Liebe Grüße
    Magnolia

    #32435
    fee
    Teilnehmer

    Hallo Herr Golenhofen,

    könnten Sie die Einnahme von Kohle auch kurz kommentieren ?

    Vielen Dank!
    Fee

    #32541
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    ich denke auch, dass die Kohle und die PM keinen Widerspruch darstellen. Zum Pianto würde ich lieber 4-5 Stunden Abstand einhalten, damit nicht wertvolle Inhaltsstoffe gebunden werden. Ich weis nicht ob dies passieren würde, aber besser wäre es.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.