• Dieses Thema hat 1 Antwort und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 16 Jahre von dg.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #24230
    lunarain
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich bin 33 Jahre alt und habe bisher “relativ” gesund gelebt. Das heißt, ohne Alkohol, Nikotin, wenig Milchprodukte und Fleisch, leider aber viiieeel Kuchen. Habe jedoch kein Übergewicht (eher zu wenig) oder starke gesundheitliche Probleme, leide jedoch seit meiner Schwangerschaft vor 5 Jahren immer wieder an Verstopfung und dadurch auch Fissuren. Von den oft empfohlenen Abführmittelchen halte ich nichts, da meine Mutter sich damit auf Dauer den Darm ruiniert hat.
    Die ph-Werte meines Urins zeigten mir, dass mein Körper übersäuert ist und mein Darm wohl deshalb ziemlich schlapp war. Deshalb habe ich vor ein paar Wochen mit der Darmreinigung begonnen.

    Bin jetzt in der 7. Woche der Reinigung und vertrage die Mineralien (z.Z. 3x 100 ml) sehr gut. Keine Übelkeit, keine Kopfschmerzen. Hatte allerdings vor der Darmreinigung schon täglich etwas Wurzelkraft (von Jentschura) zu mir genommen und dabei die ersten 5 Tage Kopfschmerzen gehabt. Bis auf einige Pickelchen in der Stirnmitte und wunderbarer (endlich) Darmtätigkeit merke ich jetzt aber wenig. Mache fast täglich Basenbäder und ab und zu Einläufe. Es geht mir momentan prima. Der Stuhl ist zwar noch grünlich, manchmal dünn, manchmal fest, aber ich bin ganz optimistisch, dass ich bald mit den Darmbakterien beginnen kann.

    Sollte ich zusätzlich noch Citrate zu mir nehmen? Wann nehme ich das Pianto? Das habe ich irgendwie noch nicht so richtig herauslesen können. Sollte ich es nach der Darmreinigung eine Weile nehmen? Möchte nichts falsch machen und meinen Körper auch nach der Reinigung optimal unterstützen.

    Wie kann ich auch mein 5-jähriges Kind unterstützen? Er isst jeden Tag seinen heißgeliebten Schokoaufstrich auf Brot und ich mache mir Sorgen, dass sein Darm das auf Dauer auch nicht verkraftet.

    Freue mich über Tipps und Anregungen!

    Liebe Grüße,

    Lunarain.

    #29836
    dg
    Verwalter

    Hallo,

    so wie Sie Ihren Zustand beschreiben, denke ich, dass Citrate nicht erforderlich sind!

    Pianto können Sie mit der Einnahme der Darmbakterien beginnen. Dies ist der richtige Zeitpunkt. Sie können die sauch unter der Ankündigung Anti Pilz Diät nachlesen. Dann wird hoffenlich noch einges klarer.

    Für Ihr Kind würde ich den Schokoaufstrich z.B. auf die Wochenenden beschränken. Außerdem können Sie versuchen, ob Ihr Kind die Darmbakterien oder Pianto nehmen will. Dies wäre eine tolle Unterstützung.

    Dominik Golenhofen

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.